Kommt er doch noch?

FIFA 22: Endlich da! Diese Werte hat die FUT-Karte von Youssoufa Moukoko

  • Noah Struthoff
    VonNoah Struthoff
    schließen

Youssoufa Moukoko ist eines der größten deutschen Talente der Bundesliga. Nun gibt es den BVB-Stürmer endlich in FIFA 22 Ultimate Team.

Update vom 21. 11. 2021: Alles Gute zum Geburtstag! Youssoufa Moukoko hat sein 17. Lebensjahr erreicht. Von EA Sports erhielt das BVB-Juwel ein ganz besonderes Geschenk. Lange Zeit mussten sich FIFA 22-Spieler gedulden, doch nun ist es endlich soweit. Youssoufa Moukoko hat seine erste FUT-Karte bekommen und diese kann sich sehen lassen.

Name des SpielsFIFA 22
Release (Datum der Erstveröffentlichung)1. Oktober 2021
Publisher (Herausgeber)Electronic Arts
SerieFIFA
PlattformenPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC, Google Stadia
EntwicklerEA Sports
GenreFußballsimulation

Youssoufa Moukokos FIFA 22-Karte besitzt eine Gesamtstärke von 69. Besonders herausstechen tun seine Tempo- und Dribblingwerte, jedoch sind auch sein Schuss- und Physiswert für seine 17 Jahre nicht zu verachten. Auf dem Transfermarkt von FIFA 22 ist Youssoufa Moukoko sehr beliebt und bringt bereits mit seiner normalen Silber-Karte viele FUT-Coins ein.

Dortmund, Deutschland - Der BVB ist dafür bekannt, einige der größten Talente im Profifußball hervorzubringen. Egal ob Giovanni Reyna, Christian Pulisic oder Ousmane Dembele. Erst in Dortmund wurden diese Spieler zu echten Juwelen. Selbiges gilt auch für Youssoufa Moukoko. Der junge Stürmer besitzt einen riesigen Hype. Dennoch gibt es Youssoufa Moukoko nicht in FIFA 22. Wir zeigen euch den Grund für seine fehlende Ultimate Team-Karte.

FIFA 22: Youssoufa Moukoko nicht in Ultimate Team – Das ist der Grund

Wie Eingangs erwähnt ist Youssoufa Moukoko eines der größten Talente im deutschen Profifußball. Nachdem der gebürtige Kameruner bereits die Jugendligen in Grund und Boden geschossen hatte, zeigt er nun bei den Profis vom BVB sein Können. In Dortmund ist Youssoufa Moukoko fester Bestandteil des Kaders und stand bereits sechs Mal in dieser Saison für den BVB auf dem Platz. Dennoch ist Youssoufa Moukoko nicht in FIFA 22 Ultimate Team vorhanden. Auch Diego Maradona könnte demnächst aus FIFA 22 verschwinden. Die Bildrechte der verstorbenen Fußballlegende liegen inzwischen bei dessen Anwalt.

Seine Fans und ein Großteil der FIFA 22-Community suchen nun nach dem Grund. Dieser ist recht simpel. Youssoufa Moukoko ist schlichtweg zu jung, um eine Ultimate Team-Karte in FIFA 22 zu erhalten. Das Mindestalter für eine FUT-Karte liegt bei 17 Jahren. Tatsächlich ist Youssoufa Moukoko nicht das Einzige Talent welches aufgrund seines Alters aus der FIFA-Reihe ausgeschlossen wurde. Ansu Fati war zum Beginn von FIFA 21 im letzten Jahr ebenfalls noch nicht in Ultimate Team enthalten.

FIFA 22: Aus diesem Grund ist Youssoufa Moukoko nicht in Ultimate Team

Nachdem Ansu Fati das 17. Lebensjahr erreicht hatte, wurde er von EA nachträglich im Frühjahr hinzugefügt. Ein ähnliches Szenario ist auch für Youssoufa Moukoko denkbar. Der Stürmer wird am 20. November seinen 17. Geburtstag feiern. Einer Ultimate Team-Karte für FIFA 22 steht somit nichts mehr im Wege. Offiziell bestätigt wurde Youssoufa Moukoko für FIFA 22 von EA jedoch noch nicht.

FIFA 22: Im BVB-Video – Dieses Rating würde Youssoufa Moukoko sich selbst in Ultimate Team geben

Kurz vor dem Release von FIFA 22 veröffentlichte der BVB ein YouTube-Video, in welchen einige Profis ihre Ratings für Ultimate Team schätzen sollten. Einer der befragten Spieler war Youssoufa Moukoko. Der 16-Jährige bewertete sich selbst ziemlich gut. Mit einem Tempo-Wert von 84 und einem Schuss-Wert von 85 würde Youssoufa Moukoko zu einem der begehrtesten Ultimate Team-Stürmern von FIFA 22 zählen.

Abstriche machte Youssoufa Moukoko jedoch bei seinem Pass- und Defensiv-Wert welche er jeweils mit 55 und 35 bewertete. Insgesamt würde Youssoufa Moukoko seiner Ultimate Team-Karte ein Rating von 80 geben. Ein solch hoher Einstiegswert ist relativ unrealistisch. Sollte EA Youssoufa Moukoko nach seinem 17. Geburtstag in FIFA 22 integrieren, wird ihn wohl eher ein Rating von 70 erwarten. Dennoch besitzt der pfeilschnelle Stürmer ein hohes Potenzial und könnte seinen Wunschwert von 80 innerhalb kürzester Zeit einholen.

Rubriklistenbild: © DPA: Jan Woitas / EA Sports

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare