War es das mit FIFA?

FIFA 22: Weltverband will eine Milliarde Dollar für EA für Spieletitel

  • Noah Struthoff
    VonNoah Struthoff
    schließen

FIFA 22 könnte der letzte Teil der legendären Serie sein. Der Fußball Verband Fifa verlangt eine Milliarde US-Dollar für die Verwendung des Namens.

Update vom 14.10.2021: In Zukunft könnte FIFA einen anderen Namen tragen. Laut einem Bericht der New York Times verlangt der namensgebende Fußballverband FIFA eine Milliarde US-Dollar für die Exklusivrechte. Die Summe soll mehr als doppelt so hoch sein, wie bisher und keiner weiß genau, ob sich EA auf diese Summe einlassen wird. Der Entwickler hat bereits selbst schon mit dem Gedanken gespielt, der Reihe einen neuen Namen zu geben:

„Wir erkunden außerdem die Idee, unsere globalen EA SPORTS Fußballspiele umzubenennen. Das heißt, wir untersuchen unsere Namensrecht-Vereinbarung mit der FIFA, die unabhängig von allen anderen Partnerschaften und Lizenzen in der Fußball-Welt ist.“

Pressemitteilung von EA Sports

Die FIFA will aber nicht nur Geld vom Entwickler. Der Fußballverband möchte mit dem neuen Abkommen mehr Entscheidungsgewalt über die Spiele selbst. So sollen sie eingreifen können, wenn ihnen Events und Partnerschaften mit anderen Firmen wie Epic Games nicht schmecken. Der Entwickler hat in der Vergangenheit angekündigt, dass sie zukünftig neue Wege im FIFA-Ökosystem untersuchen wollen – darunter Videospiel-Turniere und digitale Produkte wie NFTs.

Name des SpielsFIFA 22
Release (Datum der Erstveröffentlichtung)1. Oktober 2021
Publisher (Herausgeber)Electronic Arts
SerieFIFA
PlattformenPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X|S, PC, Google Stadia
EntwicklerEA Sports
GenreFußballsimulation

Erstmeldung vom 13.10.2021: Vancouver – Die FIFA-Reihe könnte nach FIFA 22 beerdigt werden. Dafür gibt es einige Hinweise und EA plant offenbar schon einen neuen Namen für ihre Fußballsimulation. Der Hintergrund dafür sind Lizenzen, die bisher noch nicht verlängert wurden. Es könnte also sein, dass ihr mit FIFA 22 den vorerst letzten Teil der legendären FIFA-Reihe zocken werdet. Wir zeigen euch, was hinter den Lizenz-Problemen von FIFA 22 und den Nachfolge-Teilen steckt.

FIFA 22 als letzter Teil: Darum könnte bald Schluss sein mit der FIFA-Reihe

FIFA 22 könnte der letzte Teil sein, der unter diesem Namen läuft. EA plant offenbar eine Umbenennung ihrer beliebten Fußballsimulation. So wurde der Name „EA Sports FC“ offiziell angemeldet und könnte möglicherweise der neue Name für die FIFA-Reihe werden.

Der Hintergrund ist, dass EA einen Deal mit der FIFA abgeschlossen hat, der nur noch bis 2022 gültig ist. So lange darf EA den Namen „FIFA“ für ihre Fußballsimulation nutzen. Dieser Deal ist also nur noch bis kommendes Jahr gültig und aktuell wurde der Vertrag noch nicht verlängert. Das würde bedeuten, dass EA ihre kommenden Spiele nicht mehr FIFA nennen darf. Also bereits FIFA 23 wäre damit in Gefahr.

FIFA 22 könnte der letzte Teil der Reihe sein.

Die Gerüchte rund um einen neuen Namen werden durch die Einreichung von „EA Sports FC“ weiter angeheizt. Nun vermuten viele Fans, dass EA tatsächlich eine Namensänderung plant, denn immerhin müssten sie das tun, falls sie ihren Deal mit FIFA nicht verlängern. Der Name EA Sports FC 23 wäre für den kommenden FIFA-Teil also durchaus denkbar.

FIFA 22: Neuer Teil mit neuem Namen? Diese Auswirkungen würde es haben

Grundsätzlich würde sich mit einem neuen Namen nicht viel ändern. Die Deals, die EA rund um die Lizenzen der Vereine und Spieler abgeschlossen hat, sollen nicht betroffen sein. Es würde also bedeuten, dass ihr FIFA 23 mit den gleichen Features zocken könnt, allerdings unter einem neuen Namen. Es könnte natürlich sein, dass EA grundsätzliche Änderungen vornimmt, was die Features im Spiel betrifft, doch rein vertraglich ist das nicht nötig. Beliebte Features, wie der Karrieremodus mit den besten Talenten in FIFA 22, werden aber wohl bestehen bleiben.

Einen ähnlichen Schritt ging der größte Konkurrent von FIFA: Pro Evolution Soccer. Diese Fußball-Reihe wurde nach vielen Jahren umbenannt und heißt nun eFootball 2022. Hier wurde der Name allerdings aufgrund einer generellen Umstrukturierung des Spiels geändert und nicht aufgrund von Lizenz-Problemen. Trotz der Umstrukturierung ist eFootball 2022 bei vielen Fans zur Lachnummer geworden.

Rubriklistenbild: © EA / Pixabay (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare