Viel Stress um fiesen Glitch

FIFA 22: Massen-Ban wegen No Loss Glitch – Tausende Spieler gesperrt

  • Noah Struthoff
    VonNoah Struthoff
    schließen

In FIFA 22 sorgte der No Loss Glitch für viele Probleme. Nun sperrte EA über 30.000 Spieler für 7 Tage und verwehrt die Teilnahme an den FUT Champions Finals.

Update vom 20. Oktober: Mittlerweile konnte EA Sports den No Loss Glicth schon beheben, aber das war noch nicht genug. Nun wurden Spieler:innen, die sich den Glitch zu Nutzen gemacht haben, mit dem Ban-Hammer bestraft. Auf Twitter teilt EA mit, dass über 30.000 Accounts gesperrt wurden, die den No Loss Glitch durchgängig genutzt haben. Diese Spieler:innen wurden nun für sieben Tage gebannt und können so nicht an den FUT Champions Finals teilnehmen.

Die Meinungen zum Ban sind gespalten – während einige erstaunt sind, wie hart EA durchgreife, sagen andere, dass es nicht hart genug sei. Ein:e Reddit-Nutzer:in schreibt: „Das ist tatsächlich eine größere Bestrafung als ich dachte. Ich habe erwartet, dass die Cheater:innen nur eine Warnung bekommen würden.“ Auf Twitter berichten einige Cheater:innen, dass ihnen im Spiel ein 1000-Tage-Ban angezeigt werde, jedoch ist mit der offiziellen Ankündigung davon auszugehen, dass es sich lediglich um einen 7-Tage-Ban handelt.

Name des SpielsFIFA 22
Release (Datum der Erstveröffentlichung)1. Oktober 2021
Publisher (Herausgeber)Electronic Arts
SerieFIFA
PlattformenPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC, Google Stadia
EntwicklerEA Sports
GenreFußballsimulation

Erstmeldung vom 16. Oktober: Vancouver – Die Weekend League in FIFA 22 hat maximal 20 Spiele. Diejenigen, die dort am besten abscheiden, kriegen auch die besten Belohnungen. Ein Glitch ermöglichte nun, dass ihr unendlich viele Spiele in der Weekend League absolvieren konntet. Das sorgt nun für eine große Bannwelle und EA hat genau die aussortiert, die diesen Glitch benutzt haben. Wir zeigen euch, wie es aktuell um den No Loss Glitch in FIFA 22 steht.

FIFA 22: No Loss Glitch sorgte für perfekte Weekend League – Nun folgt der Bann

Was ist der No Loss Glitch? Dieser Glitch ermöglichte den Spieler:innen, dass die jedes Match in der Weekend League abbrechen und es erneut spielen konnten. Obwohl es also maximal 20 Spiele gibt, konnte man mit diesem Glitch unendlich viele Games zocken. Eine Weekend League ohne Niederlage wäre also problemlos möglich.

Wir sehen davon ab, dass wir hier die Funktionsweise des Glitches erklären. Allerdings verbreitete er sich auf sozialen Netzwerken wie ein Lauffeuer. Tausende Fans probierten den Glitch aus und zerstörten so teilweise das Gleichgewicht in der Weekend League.

Was ist jetzt passiert? Nun gibt es die harte Quittung für alle Nutzer:innen des Glitches. Immer mehr Fans berichten, dass sie gebannt wurden, weil sie diesen Glitch ausgenutzt haben. Es ist nicht klar, ob alle Nutzer:innen tatsächlich einen Bann erhalten haben, aber es zeigt, dass EA mit aller Härte dagegen vorgeht.

In den nächsten Wochen sollte dieser Glitch also nicht mehr genutzt werden. Immerhin wird das umgehend mit einem Bann bestraft, was die meisten Nutzer:innen nun abschrecken wird.

Der No Loss Glitch für die Weekend League in FIFA 22 sorgt jetzt für eine Bannwelle

FIFA 22: Nach Sperre für No Loss Glitch – zwischen Freude und Verzweiflung

Wie reagieren Spieler:innen auf die Banns? Die Freunde bei den fairen Spieler:innen ist groß. Immerhin verstößt dieser Glitch gegen die Richtlinien von FIFA und sollte damit verboten werden. Allerdings gibt es auch Stimmen, die dagegen sprechen. Der Twitter-Nutzer „Tizzoligy“ fragt: „Bin ich der einzige, der findet, dass das falsch ist?“. Für diese Aussage muss sich der User aber auch viel Spott anhören. Andere Fans meinen, dass für die Nutzung aber alle Spieler:innen gebannt werden sollten und nicht nur ein kleiner Teil.

Grundsätzlich ist es aber wenig überraschend, dass EA gegen einen solchen Glitch so hart vorgeht. Immerhin sind die Belohnungen der Weekend League in FIFA 22 groß und nur die besten Spieler:innen haben sie sich verdient. Einen Twitch-Star freut das aber immer noch nicht. MontanaBlack meckerte über die Weekend League in FIFA 22.

Rubriklistenbild: © EA (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare