PSG-Star bald entfernt?

FIFA 22: Diese Ultimate Team-Karte soll weg – PSG-Spieler extrem unbeliebt

  • Henrik Janssen
    VonHenrik Janssen
    schließen

Presnel Kimpembe ist der Albtraum für viele FIFA 22-Spieler. Nun will die Community an einem Strang ziehen und den PSG-Spieler aus FUT entfernen lassen.

Paris, Frankreich - FIFA 22 hat das Jahr 2022 überstanden und konnte bereits mehrere Events in Ultimate Team feiern. Dabei veröffentlichte EA reihenweise spielstarker Sonderkarten. Ein Goldspieler hält sich jedoch bis heute in den meisten FIFA 22-Teams. Die Rede ist von Presnel Kimpembe. Der PSG-Star ist jedoch bei der Community äußerst unbeliebt. Einige FIFA 22-Spieler wollen Presnel Kimpembe per Petition aus Ultimate Team entfernen lassen.

Name des SpielsFIFA 22
Release (Datum der Erstveröffentlichung)1. Oktober 2021
Publisher (Herausgeber)Electronic Arts
SerieFIFA
PlattformenPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC, Google Stadia
EntwicklerEA Sports
GenreFußballsimulation

FIFA 22: Presnel Kimpembe über allen erhaben – Das macht die FUT-Karte so stark

Kimpembe bleibt Meta: Bevor FIFA 22 im Oktober vergangenen Jahres veröffentlicht wurde, hatten bereits viele FUT-Spieler Angst vor PSG. Nach Transfers wie Messi, Ramos und Hakimi, hatte der Hauptstadtklub aus Frankreich die besten FUT-Karten beisammen. In FIFA 22 dominiert ein Akteur aus den Pariser Reihen die Weekend League und alle anderen Modi. Die Rede ist nicht von Superstar Kylian Mbappé, sondern vom Innenverteidiger Presnel Kimpembe.

Selbst Icons schlechter als Presnel Kimpembe: Es ist nicht verwunderlich, dass Presnel Kimpembe in FIFA 22 dermaßen stark ist. Seine FUT-Karte vereint alles, was ein Innenverteidiger in FIFA 2 braucht. Tempo, Physis, Kopfballstärke und ein gutes Stellungsspiel. Diese Attribute bringt Presnel Kimpembe allesamt mit. Somit kann er einige Konkurrenten auf seiner Position in Ultimate Team ausstechen. Ruben Dias zum Beispiel ist vier Gesamtratings besser als Kimpembe. Das nötige Tempo fehlt ihm allerdings, weshalb er das Nachsehen hat. Den PSG-Star könnte man als kompletten Innenverteidiger beschreiben.

FIFA 22: Spieler starten Petition – Wird Presnel Kimpembe aus Ultimate Team entfernt?

Anti-Kimpembe Petition gestartet: Wie so oft ist die FIFA 22-Community sauer auf EA. Der Vorwurf: Man habe Presnel Kimpembe, einem Spieler mit einem niedrigen Gesamtrating, viel zu gute Stats gegeben. Bis heute ist der Franzose in vielen Teams zu finden, da ihm im Preisleistungsverhältnisses niemand in Bedrängnis bringen kann.

FIFA 22: Spieler wollen die schlimmste Karte aus Ultimate Team entfernen

Anstatt den PSG-Spieler auf dem virtuellen Rasen auszudribbeln, suchen einige Personen aus der FIFA 22-Community nun den rechtlichen Weg. Sie starteten eine Petition. Ziel des Ganzen ist es Presnel Kimpembe gänzlich aus Ultimate Team zu entfernen. Zum jetzigen Zeitpunkt konnten bereits über 10.000 Stimmen gesammelt werden. Neben Kimpembe regen sich Spieler vor allem auch über die Sonderkarte von Nabil Fekir in FIFA 22 auf.

Wird Kimpembe nun entfernt: Auch wenn die Petition bereits mehrere tausend Unterschriften sammeln konnte, bleibt jedoch die Frage, wie wahrscheinlich eine solche Entfernung von Presnel Kimpembe in FIFA 22 überhaupt ist. EA hat bislang nicht auf die Beschwerden der Fans reagiert. Es ist äußerst unwahrscheinlich, dass EA tatsächlich einen starken Spieler aus Ultimate Team entfernt.

Es ergeben sich die Fragen, ob EA dies bei jedem starken Spieler tun würde und wie die Besitzer einer Kimpembe FUT-Karte von EA entschädigt werden würden. Mit Sicherheit wird und Presnel Kimpembe noch eine ganze Weile in FIFA 22 erhalten bleiben. Habt ihr noch nie eine Kimpembe-Karte gezogen? Dies könnte bedeuten, dass EA euch mit den Pack-Gewichtungen hinters Licht führt

Rubriklistenbild: © EA Sports

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare