1. ingame
  2. Gaming News
  3. FIFA 22

FIFA 22: Nach Tod von Ahmet Calik – EA muss leider mit Price-Fix reagieren

Erstellt:

Von: Henrik Janssen

Der türkische Fußballspieler Ahmet Calik ist tragischerweise bei einem Autounfall verstorben. In FIFA 22 wird seine FUT-Karte nun von Spielern gepricefixed.

Ankara, Türkei - Die Fußballwelt trauert um Ahmet Calik. Der ehemalige türkische Nationalspieler ist am 11. Januar bei einem tragischen Autounfall ums Leben zu kommen. Ahmet Calik wurde nur 27 Jahre alt. Auch EA hat nun auf die Todesmeldung in FIFA 22 reagiert. Das unpassende Verhalten einiger FUT-Spieler in Bezug auf Caliks Ableben, veranlasste EA zu einigen drastischen Maßnahmen.

Name des SpielsFIFA 22
Release (Datum der Erstveröffentlichung)1. Oktober 2021
Publisher (Herausgeber)Electronic Arts
SerieFIFA
PlattformenPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC, Google Stadia
EntwicklerEA Sports
GenreFußballsimulation

FIFA 22: Ahmet Calik kommt bei Autounfall ums Leben – Die Fußballwelt trauert

Ahmet Calik stirbt mit 27 Jahren: Der 11. Januar wird Fußball-Fans in trauriger Erinnerung bleiben. Der ehemalige türkische Nationalspieler Ahmet Calik ist bei einem Autounfall in der türkischen Hauptstadt Ankara ums Leben gekommen. Sein Verein Konyaspor bestätigte dies noch am selben Tag.

Ahmet Calik Türkei FIFA 22 FUT Karte
FIFA 22: Nach Tod von Ahmet Calik – So peinlich reagieren die FUT-Spieler © DPA: Depo Photos

Es folgten Beileidsbekundungen aus der gesamten Fußballwelt. Unter anderem bekundeten ehemalige Bundesligaspieler wie Naldo, Ivan Rakitic oder Nigel de Jong ihr Mitgefühl für die Hinterbliebenen von Ahmet Calik. Wie die meisten Fußballprofis in Europa war Calik auch in der Fußballsimulationsreihe von EA vertreten. Sein Ableben hatte somit auch Auswirkungen auf FIFA 22.

FIFA 22: Pricefix in Ultimate Team – EA reagiert auf den Tod von Ahmet Calik mit drastischen Maßnahmen.

EA gibt Statement ab: Der tragische Tod von Ahmet Calik erreichte auch die EA-Mitarbeiter. In FIFA 22 war deshalb am Tag nach dem Unfall folgende Meldung zu lesen: „Liebe FIFA-Community! Wir sind bestürzt über den Tod von Ahmet Calik. Um ihm ein gebührendes Andenken zu gewähren, führen wir folgende Maßnahmen durch:

Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seiner Familie, Konyaspor und seinen Fans in aller Welt.“ EA reagierte mit diesen Maßnahmen auf die unrühmlichen Folgen, die Ahmet Caliks Tod auf den FIFA 22 FUT-Transfermakt hatte. Kurz nach dem Tod von Calik stieg der Preis seiner FUT-Karte ins Unermessliche.

Calik-Karte wird gepricefixed: Dieser traurige Trend zieht sich durch die Jahre der FIFA-Reihe. Nachdem ein Fußballer stirbt, wird seine Ultimate Team-Karte gepricefixed. Beim Pricefixen geht es darum, eine Karte auf dem Markt komplett aufzukaufen und überteuert anzubieten. Einige FUT-Spieler wollen somit aus dem Ableben eines Spielers virtuellen Profit schlagen.

FIFA 22 Ahmet Calik FUT Karte Preis
FIFA 22: Nach Tod von Ahmet Calik – So peinlich reagieren die FUT-Spieler © Futbin.com

EA schiebt einen Riegel vor: Mit den von EA angekündigten Maßnahmen kann in FIFA 22 zumindest ein wenig entgegengewirkt werden. Zum jetzigen Stand steht der Preis von Ahmet Caliks FIFA 22-Karte jedoch immer noch bei über 7.000 Coins. EA verfolgte nach dem Tod von Diego Maradona eine andere Vorgehensweise.

Nachdem die argentinische Legende gestorben war, wurde seine Icon-Karte nicht aus FIFA 22 entfernt. Stattdessen erhielten alle Spieler eine kostenlose Choreo, um Maradonna zu feiern. Auch in FIFA 22 ist Diego Maradona noch als Icon in Ultimate Team spielbar. Dies könnte sich jedoch bereits in Kürze ändern. Maradonas Anwalt will gerichtlich die Bildrechte sichern. Maradonna könnte also bald aus FIFA 22 verschwinden.

Auch interessant