1. ingame
  2. Gaming News
  3. FIFA 22

FIFA 23: Crossplay in Ultimate Team – EA startet erste offizielle Tests

Erstellt:

Von: Henrik Janssen

Kommentare

Crossplay in FIFA Ultimate Team wird nun endlich Realität. EA Sports hat nun die ersten offiziellen Tests angekündigt und somit das Feature quasi für FIFA 23 bestätigt.

Vancouver, Kanada - Was lange Zeit nur ein Traum war, könnte in wenigen Wochen Realität werden. EA hat auf Twitter offiziell Tests für ein Crossplay-Feature angekündigt. Damit würde EA dem Trend der Gaming-Szene folgen. Allerdings würde die Implementierung eine Menge an potenziellen Gefahren für das jetzige System mit sich bringen. Wir zeigen euch, wie ein FIFA 23 mit Crossplay aussehen könnte.

Name des SpielsFIFA 23
Release (Datum der Erstveröffentlichung)TBA
Publisher (Herausgeber)Electronic Arts
SerieFIFA
PlattformenPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC, Google Stadia (unbestätigt)
EntwicklerEA Sports
GenreFußballsimulation

FIFA 23: EA kündigt erste Tests in FIFA 22 an – So benutzt ihr die Crossplay-Funktion

Crossplay-Test in FIFA 22: Noch hat EA kein offizielles Wort über FIFA 23 verloren. Dies dürfte erst in rund zwei Monaten der Fall sein. Nun hat EA jedoch eine indirekte Bestätigung für das Crossplay-Feature gegeben. Auf ihrem Twitter-Kanal bestätigte EA, dass man einen Crossplay-Test in FIFA 22 durchführen werde.

So könnt ihr Crossplay in FIFA 22 testen: So wird der Test zunächst nur auf Online-Freundschaftsspiele und Online-Saisons angewandt werden. Eine Implementierung im beliebten FIFA Ultimate Team steht somit erst mal aus. Wenn ihr die Crossplay-Funktion testen wollt, könnt ihr diese im Hauptmenü auf Wunsch aktivieren und deaktivieren. Wann genau die Umsetzung in FIFA 22 stattfindet, ist indes noch nicht von EA genannt worden.

FIFA 23: Crossplay-Tests nur auf Konsolen – Was passiert mit dem PC?

Keine Umsetzung für den PC? Die Ankündigung von EA warf einige Fragen auf. So wird der Crossplay-Test nämlich nur auf den Next-Gen-Konsolen PS5, Xbox Series X und Google Stadia umgesetzt werden. Vom PC, PS4 oder Xbox One ist keine Rede in den offiziellen Patchnotes.

FIFA 23 Crossplay PS5 Xbox Series X
FIFA 23: Crossplay bestätigt? EA startet erste offizielle Tests © EA Sports

Dies macht stutzig. Es darf hinterfragt werden, ob die PC-Version von FIFA 23 tatsächlich das Next Gen-Update erhält, welche die PS5 und Xbox Series X-Spieler bereits seit FIFA 21 innehalten. Eine mögliche, wenn auch unrealistische Variante ist, dass EA FIFA 23 nicht mehr für die Last-Gen-Konsolen PS4 und Xbox One veröffentlichen wird. Was gegen diese Möglichkeit spricht, ist der Fakt, dass EA in der Vergangenheit meist die letzten waren, welche noch Spiele für die alten Konsolen produzierten. FIFA 14 erschien beispielsweise noch für die PS2. In FIFA 23 werden indes einige Legenden wie Sergio Aguero fehlen.

FIFA 23: Zusammenführung des FUT-Transfermarktes – Droht ein Zusammenbruch?

FUT-Transfermarkt in Gefahr durch Crossplay: Die Einführung von Crossplay ist ein Novum in der Geschichte von FIFA. So hat EA zwar unter anderem mit Apex Legends bereits Erfahrungen in diesem Bereich sammeln können, in FIFA wartet jedoch eine ganz besondere Herausforderung auf EA.

Der FUT-Transfermarkt unterscheidet stark zwischen den einzelnen Plattformen. Während Spieler auf der Playstation aufgrund der hohen Spieleranzahl häufiger und günstiger zu haben sind, befinden sich die PC-Preise eher im oberen Regal. Sollte EA Crossplay in FIFA 23 Ultimate Team implementieren, droht ein massiver Crash der Spieler-Preise. Ob EA bereit ist, diese Gefahr einzugehen, bleibt abzuwarten. Wir haben bereits den FUT-Transfermarkt von FIFA 22 analysiert und unsere Lösungen bereitgestellt.

Auch interessant

Kommentare