1. ingame
  2. Gaming News
  3. FIFA 22

FIFA 23: Frauen-Karten in FUT – Leak zeigt Fußballerin mit krassen Werten

Erstellt:

Von: Janik Boeck

In FIFA 23 dreht alles irgendwann um FUT und seine Karten. In FIFA 23 können nun endlich auch Frauen mitmischen.

Vancouver, Kanada – Der Release von FIFA 23 rückt immer näher. Schon in diesem Monat erscheint die beliebte Fußballsimulation von EA ein letztes Mal unter dem Namen FIFA. Noch vor der Veröffentlichung des Spiels ranken sich viele Gerüchte vor allem um Fifa Ultimate Team. Ein Leak deutet nun an, dass auch Frauen im Modus dabei sein könnten. Wir verraten, was es damit auf sich hat.

Name des SpielsFIFA 23
Release (Datum der Erstveröffentlichung)30. September 2022
Publisher (Herausgeber)Electronic Arts
SerieFIFA
PlattformenPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC, Google Stadia
EntwicklerEA Sports
GenreFußballsimulation

FIFA 23: Leak zeigt Frauen in Ultimate Team – was steckt dahinter?

Woher stammt der Leak? Der Leak stammt vom Twitter-Account „Out of Context Football“. Dort werden in der Regel Memes und lustige Clips zum Thema Fußball gepostet. Wie der Name schon erahnen lässt, ist das Kanal-Konzept, Clips und Bilder ohne dazugehörigen Kontext zu posten. Nun gab es einen vermeintlichen Leak zu Fifa Ultimate Team im kommenden FIFA 23.

Alexia Putellas steht neben dem Logo von FIFA 23
FIFA 23: Vermeintlicher Leak zeigt FUT-Karte von Alexia Putellas © Unsplash / EA / UEFA (Montage)

Was zeigt der Leak genau? Erst vor Kurzem wurden Up- und Downgrades einiger Starspieler in FIFA 23 geleakt. Out of Context Football postete nun ein Bild, auf dem die FUT-Karte einer Frauenfußballerin neben Lionel Messi und Cristiano Ronaldo zu sehen ist. Bei der Fußballerin handelt es sich um die „Ballon D‘or“-Gewinnerin Alexia Putellas. Das Auffällige dabei: Die spanische Weltfußballerin hat bessere Werte als die männlichen Superstars. Für den Portugiesen ist das die zweite Schlappe in wenigen Tagen. Laut Leaks ist Niklas Sommer in FIFA 23 schneller als Ronaldo.

Ist der Leak realistisch? Das lässt sich bisher nur schwer einschätzen. Im Prinzip lassen sich die FUT-Karten mit ein wenig Geschick in Photoshop schnell erstellen. Da es sich um einen Meme-Account hält, bleiben also starke Zweifel am Leak. Ob es in Fifa Ultimate Team wirklich Frauenfußballerinnen geben wird, bleibt also offen. Nach dem Erfolg der Frauen-Fußball-EM in England im Sommer, wäre es aber nicht unwahrscheinlich, dass EA beschließt die Kickerinnen in den beliebten Modus einzubinden. Es gilt aber wie bei allen Leaks: Genießt die Info mit Vorsicht. Wenn ihr möglichst früh die virtuelle Blutgrätsche auspacken wollt, schaut hier vorbei: FIFA 23 noch vor Release zocken – So spielt ihr vor allen anderen

Auch interessant