1. ingame
  2. Gaming News
  3. FIFA 22

FIFA 23: 6 legendäre Icons fliegen raus – Diese 3 Spieler-Legenden kommen dazu

Erstellt:

Von: Josh Großmann

Alle 100 Icons von FIFA 23 sind jetzt bekannt. 6 Spieler verlieren ihren Staus und bekommen diesmal keine Icon-Karte von EA Icon-Karte, was ist der Ersatz?

Vancouver, Kanada – FIFA 23 steht kurz vor dem Release und EA bereitet sich auf Ende September mit großen Ankündigungen vor. Dieses Mal hat der Entwickler aus Vancouver alle Icons bekannt gegeben, die in FIFA 23 zu finden sein werden – die Klasse von 23. Insgesamt 100 Icons soll es geben, jedoch lassen sich auf der Liste ganze sechs Icons aus FIFA 22 nicht finden. Wir zeigen, welche Icons aus FIFA 23 gestrichen werden.

Name des SpielsFIFA 23
Release (Datum der Erstveröffentlichung)30. September 2022
Publisher (Herausgeber)Electronic Arts
SerieFIFA
PlattformenPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC, Google Stadia
EntwicklerEA Sports
GenreFußballsimulation

FIFA 23: Alle Icons vorgestellt – diese Legenden müssen gehen

Was ist passiert? Alle Icons in FIFA 23 sind bekannt. EA hat auf der offiziellen Webseite die legendären Spieler preisgegeben, die in FIFA 23 eine Icon-Karte erhalten. Bereist zuvor sind 3 neue Icons für FIFA 23 geleakt, die nun vom Entwickler aus Vancouver bestätigt werden. Damit sind es insgesamt 100 Icon-Karten, die man bei FUT wählen kann. Doch ein genauer Blick auf die Liste zeigt, dass ganze sechs legendäre Fußballer ihren Icon-Status verloren haben.

Das sind die fehlenden Icons: Dass Diego Maradona in FIFA 23 fehlen wird, war zu erwarten. Nach seinem Tod im November 2020 und einem folgenden Rechtsstreit wurde Maradona aus FIFA 22 entfernt. Obwohl einige Leaks behaupten, dass die Ikone in FIFA 23 wieder dabei sein sollte, fehlt jede Spur auf der Liste. Im Vorgänger können sich alle an Maradona erfreuen, die ihn gezogen haben – jedoch wird er jetzt wohl vollkommen fehlen. Im Bild unten seht ihr die weiteren fünf fehlenden Ikonen.

Sechs Icons, die in FIFA 23 fehlen werden
FIFA 23: Diese sechs Icons werden nicht mehr dabei sein © EA/Unsplash (Montage)

Guardiola, Deco und Inzaghi werden wohl von den wenigstens Fans vermisst. Ihre Ratings haben sich zwischen den anderen Ikonen kaum durchsetzen können und waren eher SBC-Futter. Auch Giggs wird es in FIFA 23 nicht mehr geben. Zwar waren die Werte der walisischen Legende ein wenig höher, jedoch gab es auch für diesen Spieler einige bessere Optionen. Nach einem Belästigungsskandal wurde die Karte von Marc Overmars aus FIFA 22 entfernt und wird auch in FIFA 23 keinen Platz haben.

Casillas und Cafu: Zunächst wurde geleakt, dass Casillas und Cafu ebenfalls der Ikonen-Status entsagt wird. Auch auf der Seite von EA fehlten die Einträge auf der Liste. Der Entwickler hat die beiden Fußball-Ikonen nachgereicht, sodass nun sicher ist, dass Casillas und Cafu in FIFA 23 als Icon-Karten auftauchen.

FIFA 23: Alle Icons bekannt – Diese drei Fußball-Legenden bekommen neue Karten

Neue Icons: Mit der Bekanntgabe der 100 Icons in FIFA 23 haben drei weitere legendäre Spieler den Icon-Status bekommen. Zwar war durch einen Leak bereits bekannt, wer die neuen Ikonen werden, jedoch gab es nun noch einmal die offizielle Bestätigung. Gerd Müller, Xabi Alonso und Jairzinho sind die neuen Icons von FIFA 23. Die Klasse von 23 könnt ihr im Bild unten in voller Pracht bewundern.

Alle Icons aus FIFA 23
FIFA 23: Das sind alle 100 Icons © EA/Unsplash (Montage)

Die Ratings der neuen Icons sind unter den Fans leicht umstritten. Zwar ist Müller mit einem Gesamt-Rating von 94 nicht schlecht, jedoch meinen die Fans, dass er durch seine legendären Leistungen definitiv mehr verdient hätte. Alonso wird mit einem Pace-Rating von 70 eher zum Absolvieren von SBCs nützlich – wirklich spielbar wird er wohl kaum.

Jairzinho wird mit einem Gesamt-Rating von 92 und 94er-Pace wohl öfter im Ultimate Team anzutreffen sein. Als 5-Sterne-Skiller wird der Brasilianer so einige Spiele allein entscheiden können. Riesige Rating-Veränderungen in FIFA 23 werden das Online-Spiel wieder ordentlich interessant machen – hier kann man schon einige der neuen besten Spieler sehen.

Auch interessant