UFL FIFA 22 EFootball Podium
+
UFL – Free to Play: Was kann der neue FIFA- und eFootball-Kontrahent?

Endlich Konkurrenz?

UFL: Free to Play Fußball-Simulation – Konkurrent für FIFA 22 und eFootball?

UFL ist eine Free-to-Play Fußball-Simulation. Wird der neue Titel von Konami eine Konkurrenz für FIFA 22 oder eFootball?

Vancouver, Kanada - Lange Zeit konnten Pro Evolution Soccer und FIFA sich an der Spitze der Fußballsimulationen festsetzen. Dieser Staus befindet sich nun jedoch in Gefahr. Auf der Gamescom wurde ein brandneues Free to Play-Spiel angekündigt, welches ebenfalls auf dem virtuellen Rasen stattfinden wird. UFL heißt das Spiel, das FIFA und eFootball Konkurrenz machen könne. Doch was ist UFL überhaupt?

UFL: Wie FIFA sich sein Monopol erarbeitet hat – Haben neue Free to Play-Ableger wie eFootball eine Chance?

Das 21. Jahrhundert der Videospielbranche ist im Genre der Fußballsimulation vor allem durch zwei Reihen geprägt worden. FIFA von EA Sports und Pro Evolution von Konami. Letztgenannte gibt es in dieser Form jedoch nicht mehr. Konami drohte endgültig den Anschluss an die FIFA-Reihe zu verlieren und entschied sich für einen radikalen Umbruch.

Der Name Pro Evolution Soccer wurde abgelegt. eFootball heißt die Neuauflage, welche Free to Play sein wird. FIFA konnte sich aufgrund von zwei wesentlichen Faktoren. Zum einen wuchs der Sammelkarten-Modus von EA immer weiter an. Mittlerweile hat EA den Fokus voll und ganz auf Ultimate Team gesetzt. So macht FUT rund ein Drittel des jährlichen Gesamtumsatzes des Konzerns aus. Konamis Abklatsch floppte hingegen.

Der zweite Punkt waren die fehlenden Lizenzen bei Konami. EA riss sich eine wichtige Profiliga nach der anderen unter den Nagel. Alles was Konami übrigblieb, waren vereinzelnde Klubs wie beispielsweise Juventus Turin. Nun geht Konami den Free to Play-Weg, um die Reihe wiederzubeleben. Ein Modell, welches FIFA-Fans seit geraumer Zeit von EA fordern. Ob ein Vollpreistitel jedes Jahr notwendig ist, wird hitzig innerhalb der Community diskutiert.

Ist sich FIFA seiner Monopolstellung zu sicher geworden? Dies möchte nun das neue angekündigte UFL herausfinden. Auf der Gamescom erhielt der Titel einen ersten Teaser-Trailer. Allzu viele Informationen gerieten jedoch noch nicht an die Öffentlichkeit. Einige Eckdaten haben wir dennoch für euch gesammelt.

UFL – Free to Play: Was kann der neue FIFA- und eFootball-Kontrahent?

So wird UFL genau wie eFootball Free to Play sein. Entwickelt wird das Spiel von Strikerz Inc. Ein Studio, welches eigens für UFL kreiert wurde. Das Spiel befindet sich bereits seit 5 Jahren in Entwicklung. Ein offizielles Releasedatum ist jedoch noch nicht bekannt. Ob es noch in diesem Jahr herauskommt, um den FIFA- oder eFootball-Release herauszufordern, bleibt abzuwarten.

UFL: Free to Play-Titel kommt nich ohne Lizensen – Dennoch chancenlos gegen die Übermacht FIFA?

Doch wie sieht es mit den Lizenzen aus, welche ein Hauptgrund für die Diskrepanz zwischen FIFA und PES waren? UFL besitzt die Rechte an über 5000 lizenzierten FIFPro-Spielern. Auch einzelne Klubs wie West Ham United wurden bereits offenbart. Dies wird jedoch nicht reichen, um der FIFA-Reihe das Wasser zu reichen. Möglicherweise überzeugt UFL mit anderen Argumenten wie Gameplay. Von diesem war jedoch noch nichts zu sehen. Erscheinen soll UFL für die PS5 und Xbox Series X. Auch ein PC-Release seit laut Strikerz Inc. in naher Zukunft möglich. EA hat jedoch nicht alle Lizenzen so fest im Griff wie die Premier League und Co. Über ein Dutzend Nationalmannschaften verabschiedeten sich nun aus FIFA 22.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare