1. ingame
  2. Gaming News
  3. FIFA 22

YouTube Boxen: Chaos in USA und UK – Stirbt der Trend nun aus?

Erstellt:

Von: Henrik Janssen

Stirbt das YouTuber-Boxen aus? So macht es nach den Schlagzeilen um Jake Paul und KSI zumindest den Anschein. Gleich mehrere Box-Events fallen ins Wasser.

London, Hamburg - YouTuber befinden sich seit einigen Jahren nicht mehr nur vor der Kamera, sondern finden sich auch immer häufiger im Boxring wieder. KSI und Jake Paul haben mit dem Kampfsport bereits einige Erfahrung gewinnen können. Nun scheint das Konstrukt YouTube-Boxen jedoch vor dem Abgrund zu stehen. Gleich 3 abgesagte Events sind der Grund für das Chaos.

YouTube Boxen: Jake Paul, KSI und Co. – Wie YouTube-Boxen auch nach Deutschland kam

KSI und Jake Paul geben Ton an: Was als Trend in UK mit den YouTubern KSI und Jake Paul begann, führte unter anderem zu Kämpfen zwischen Trymacs und MckyTV oder Leon Machére und Standartskill hierzulande. Für weltweites Interesse sorgten vor allem die beiden Kämpfe zwischen KSI und Logan Paul, welche zu den Top 10 meist geschauten Boxkämpfen aller Zeiten gehören.

Jake Paul KSI Boxen
YouTube Boxen: Chaos in USA und UK – Stirbt der Trend nun aus? © Instagram: KSI / Jake Paul

Dies könnte unter anderem Grund dafür sein, dass Logan Paul sich im Ring gegen den mehrfachen Weltmeister Floyd Mayweather beweisen durfte. Dessen Bruder Jake Paul liebäugelt zudem mit einem Kampf gegen UFC-Legende Connor McGregor. In Deutschland sorgten Trymacs und MckyTV ebenfalls für einen Zuschauerrekord.

YouTube Boxen: Kämpfe abgesagt – Geht es mit dem Trend nun bergab?

YouTube-Boxen in Bredouille: Für das dritte Quartal dieses Jahres wahren drei große Box-Events in UK und USA angekündigt. Als Erstes wurde der Kampf zwischen Austin Mcbroom und Aneson Gib abgesagt, weil letztgenannter YouTuber eine Verletzung erlitten hatte.

Danach sagte Jake Paul seinen Kampf gegen den professionellen Boxer Hasim Rahman Jr ab, da dieser nicht die geforderten Bedingungen für den Boxkampf erfüllen konnte. Zu guter Letzt erwischte es den Gegner von Gründungsvater KSI. Alex Wassabi erlitt während des Trainings eine Gehirnerschütterung und sagte den Kampf ab. Komischerweise sah man den verletzten YouTuber nur wenige Tage später im Fitnessstudio trainieren.

2 Kämpfe an einem Abend: Aufgrund der vielen Absagen wurde die YouTube-Box-Community wütend. Als alles danach aussah, dass es kein Box-Event mehr in diesem Jahr geben würde, sorgte KSI für ein Novum, da er statt Alex Wassabi, gleich zwei Gegner an einem Abend im Ring besiegen möchte. Doch auch diese Entscheidung verlief nicht ohne Probleme.

Neben UK Rapper Swarmz, wollte KSI einen professionellen bulgarischen Boxer herausfordern. Aufgrund von rechtsradikalen Tätowierungen, wurde der Bulgare jedoch kurzum gegen einen jungen mexikanischen Boxer ausgetauscht. Für die KSI-Fans scheint jedoch die Luft bereits raus zu sein, bevor der Kampf überhaupt begonnen hat. Fat Comedy steigt hingegen hier in Deutschland in den Ring.

Auch interessant