Corona ist schuld

Final Fantasy 16: Release verschoben – Corona hat das nächste Spiel auf dem Gewissen

  • Joost Rademacher
    VonJoost Rademacher
    schließen

Corona hat wieder zugeschlagen. Seit zwei Jahren wird die Gaming-Szene von verschobenen Releases gebeutelt. Nun trifft es wohl Final Fantasy 16 von Square Enix.

Tokio, Japan – Fans von Final Fantasy müssen immer wieder Geduld beweisen. So auch beim inzwischen 16. Teil der traditionsreichen Reihe. Square Enix hat Final Fantasy 16 schon 2020 angekündigt, als Teil des großen Showcase zur PS5 von Sony. Zuletzt hieß es, die Öffentlichkeit könnte in diesem Jahr noch neues Material aus dem Rollenspiel sehen. Inzwischen ist 2021 aber vorbei und von Final Fantasy 16 fehlt weiter jede Spur. Der Produzent des Spiels hat nun den Fans mitgeteilt, dass der Release und neues Material sich verspäten.

Name des SpielsFinal Fantasy XVI
ReleaseTBA
PublisherSquare Enix
EntwicklerSQUARE ENIX CO., LTD., Creative Business Unit III
PlattformPS5
GenreAction-Rollenspiel

Final Fantasy 16: Kein neues Material bis 2022 – Produzent erklärt das Problem

Wann gibt es Neues zu FF16? In den letzten Tagen von 2021 sollten Fans nicht mehr mit einem neuen Trailer zu Final Fantasy 16 rechnen. Der Produzent des Spiels, Naoki Yoshida, hat auf Twitter in einer langen Mitteilung erklärt, dass sich die gesamte Entwicklung um ein halbes Jahr verzögert hat. Deshalb erklärt er, dass die nächste große Enthüllung zu Final Fantasy 16 nicht mehr 2021, sondern frühestens im Frühjahr von 2022 kommt.

Warum die Verschiebung? Der Grund für die Verschiebung von Final Fantasy 16 liegt auf der Hand. Yoshida schreibt in der Mitteilung, dass die andauernde Covid 19-Pandemie für Komplikationen in der Entwicklung gesorgt hat. Da die Beteiligten von Zuhause aus arbeiten würden, habe die Kommunikation mit dem Büro in Tokio gelitten.

...das hat wiederum zu Verschiebungen – und in einigen extremen Fällen kompletten Ausfällen – der Lieferung von Assets durch unsere externen Partner geführt.“

Naoki Yoshida

Das Team habe laut dem Produzenten viel Zeit in 2021 dafür aufwenden müssen, diese Probleme zu lösen. Neue Fortschritte soll die Entwicklung von Final Fantasy 16 aber bis zum neuen Jahr schon machen.

Final Fantasy 16: Das ist zum Rollenspiel-Riesen bisher bekannt

Wo steht die Entwicklung jetzt? Im den kommenden Wochen arbeitet Square Enix laut Naoki Yoshida vor allem an der Technik und dem Gameplay von Final Fantasy 16. Die Qualität des grafischen Gerüsts solle nochmal optimiert werden, außerdem würde weitere Arbeit in das Kampfsystem und einzelne Kämpfe fließen. Daraus könnte man vermuten, dass die Story sowie die meisten Inhalte von Final Fantasy 16 schon in einem sehr fortgeschrittenen Zustand sein könnten. Der erste PS5-Trailer zu Final Fantasy 16 gab schon einen ersten Eindruck, wo die Geschichte hingehen könnte.

Final Fantasy 16: Release-Schock – Produzent verschiebt Spiel um halbes Jahr

Was ist über FF16 bekannt? In Final Fantasy 16 wird Square Enix dem Kampfsystem treu bleiben, das das Entwicklerstudio mit dem Vorgänger eingeführt hat. Auch der neue Teil wird also ohne das rundenbasierte System auskommen, für das die Reihe früher bekannt war. Dafür wird Teil 16 wohl wieder einen stärkeren Fokus auf echte Fantasy-Elemente haben und in der Welt Valisthea spielen. Die letzten Teile der Hauptreihe waren immer mehr in Richtung Science-Fiction gegangen. Außerdem soll Final Fantasy 16 konsolenexklusiv für die PS5 von Sony erscheinen.

Rubriklistenbild: © Square Enix (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare