1. ingame
  2. Gaming News

Final Fantasy 7 Rebirth: Release 2023 und Trilogie mit Trailer bestätigt

Erstellt:

Von: Joost Rademacher

Kommentare

Das Final Fantasy 7 Remake geht im nächsten Jahr in die zweite Runde. Die Fortsetzung hört auf den Titel Final Fantasy 7 Rebirth und es gibt einen ersten Trailer.

Tokio – Im Jahr 2020 erschien das Remake von Final Fantasy 7 und erlaubte Millionen von Fans, sich völlig neu in das Spiel zu verlieben. Aber die fünf Millionen Spieler*innen wurden unverrichteter Dinge zurückgelassen, als Final Fantasy 7 Remake mit einem Cliffhanger am Ende des ersten Aktes vom Original endete. Bald wird Square Enix die Geschichte von Cloud endlich weitererzählen. Zum 25. Jubiläum des Originals enthüllte das Unternehmen jetzt die Fortsetzung, Final Fantasy 7 Rebirth. Auch einen Release-Zeitraum hat Square Enix schon genannt.

Release (Datum der Erstveröffentlichung)Winter 2023
Publisher (Herausgeber)Square Enix
SerieFinal Fantasy
PlattformPS5
EntwicklerSquare Enix
GenreAction-Rollenspiel

Final Fantasy 7 Rebirth: Release mit neuem Trailer zum Jubiläum des Originals eingegrenzt

Wann kam der Trailer? Am 16. Juni hat Square Enix ein großes Jubiläum zu feiern gehabt. Der originale Release von Final Fantasy 7 lag an diesem Tag 25 Jahre weit zurück – Grund genug für die ein oder andere Feierlichkeit. Zu diesem Anlass veranstaltete der Publisher und Entwickler aus Tokio einen großen Jubiläumsstream, bei dem auch das Remake des Rollenspiel-Klassikers Beachtung fand. Schließlich ließ Square Enix die Bombe platzen und zeigte den ersten Trailer zu Final Fantasy 7 Rebirth, der groß angelegten Fortsetzung des Remakes.

Final Fantasy 7 Rebirth Logo vor schwarzem Hintergrund
Final Fantasy 7 Rebirth: Release eingegrenzt – Trailer bestätigt Trilogie © Square Enix

Was ist im Trailer zu sehen? Final Fantasy 7 Rebirth wird direkt dort weitermachen, wo Remake zuletzt aufgehört hat und die Außenwelt rund um Midgar zeigen. Im ersten Trailer sind bereits Ausschnitte aus einer gemeinsamen Szene mit Cloud und Sephiroth zu sehen – vermutlich Teile einer großen Rückblende, die auch im Original vorkommt. Neu sind dagegen Szenen, in denen Zack und Cloud, sichtlich verletzt, gemeinsam durch die Welt streifen. Da lässt sich schon erahnen, dass Square Enix wieder ordentlich an der Story werkelt und Veränderungen vornimmt, im Original tauchte Zack nämlich gar nicht erst auf.

Final Fantasy 7 Rebirth: Release im Winter 2023 – Director bestätigt Arbeit an drittem Teil

Wann erscheint Final Fantasy 7 Rebirth? Zum krönenden Abschluss des Trailers gab Square Enix noch ein paar wichtige Enthüllungen über Final Fantasy 7 Rebirth zum Besten. Der Release des zwei ten Teils der Remakes soll „next Winter“ passieren, also im Winter 2023. Offenbar ist damit auch der Winter ab Dezember 2023 gemeint, bis zum Release wird es also noch über ein Jahr dauern. Dafür erscheint im Winter 2022/2023 noch ein Remake von Crisis Core, dem Prequel zu Final Fantasy 7. Und wer ganz dringend mehr als Cloud spielen will, kann das auch einfach mithilfe der wildesten Mods in Elden Ring machen.

Außerdem soll aus den Final Fantasy 7 Remakes eine Trilogie werden. Nach Rebirth wird Fans also noch ein dritter, abschließender Teil folgen. Wie Game Director Tetsuya Nomura noch im Livestream anmerkte, würde die Arbeit an diesem letzten Teil der Reihe schon laufen.

Auch interessant

Kommentare