Alles, was ihr wissen müsst

Final Fantasy 7 Remake: Demo zum Download bereit – Das müsst ihr wissen

  • INGAME Redaktion
    vonINGAME Redaktion
    schließen

Vor dem Release von Final Fantasy 7 Remake scheint es eine spielbare Demo zu geben. Wir haben alle Infos zu Final Fantasy 7 Remake Demo für euch zusammengestellt.

  • Final Fantasy 7 Remake Demo zum Download verfügbar
  • Komplette erste Mission des Remakes anspielbar
  • Viele Charaktere und ein Bosskampf in der Demo
  • Nicht alle Spieler können die Final Fantasy 7 Demo downloaden

Update vom 02.03.2020 

Hamburg - Knapp einen Monat vor Release des Final Fantasy 7 Remake gibt es jetzt endlich die lange erwartete Demo. In der Final Fantasy 7 Remake Demo  ist die erste Mission des kommenden Action-Rollenspiel-Hits schon jetzt kostenlos für jedermann spiel vor Release spielbar. Wie sehr uns das komplette Endergebnis gefallen hat, könnt ihr in unserem Final Fantasy 7 Remake Test lesen.

Final Fantasy 7 Remake – Demo verfügbar - Das ist der Haken

Die Final Fantasy 7 Remake Demo kann ist ab sofort direkt aus dem PlayStation Store geladen werden. Jedoch hat die Sache einen kleinen Haken, denn um auch wirklich spielen zu können müsst ihr im Besitz eines gültigen PlayStation Plus Abos. Solltet ihr ein solches Abo besitzen und die Final Fantasy 7 Remake Demo bis zum 11. Mai 2020 herunterladen, erhaltet ihr zudem noch ein exklusives PlayStation-4-Design. 

Inhalte der Final Fantasy 7 Remake Demo

Bleibt natürlich noch die Frage, was könnt ihr überhaupt in der Demo vom Final Fantasy 7 Remake spielen. Und hier hat Sqaure Enix keine ganz überraschende Wahl getroffen, denn anspielbar ist die komplette erste Mission vom Final Fantasy 7 Remake. Diese dreht sich um die Ereignisse, die sich während des Anschlags auf Mako-Reaktor 1 abspielen. Hierbei seid ihr unterwegs mit den Charakteren Cloud Strife, Barret Wallace und Tifa Lockhart. 

Die Spielzeit der Final Fantasy 7 Remake Demo liegt in etwa bei  45 Minuten und bietet euch zum Ende sogar noch einen einen Bosskampf gegen den Skorpion-Roboter. 

Alle News zur Final Fantasy 7 Remake Demo auf einen Blick

Wo ist die Final Fantasy 7 Remake Demo verfügbar?

Im PlayStation Store weltweit.

Kann jeder die Final Fantasy 7 Remake Demo downloaden?

Nein - Um die Final Fantasy 7 Remake Demo downloaden zu können braucht ihr ein gültiges PlayStation Plus Abo. 

Welche Spielinhlate sind in der Final Fantasy 7 Remake Demo? 

Die Final Fantasy 7 Remake Demo umfasst die komplette erste Mission des Spiels samt dem finalen Bosskampf. 

Welche Charaktere sind in der Final Fantasy 7 Remake Demo spielbar?

Cloud Strife, Barret Wallace und Tifa Lockhart

Wie lange ist die Final Fantasy 7 Remake Demo ?

Die Spielzeit der Final Fantasy 7 Remake Demo beträgt in etwa 45 Minuten je nach Spielstil. 

Wie große ist die Fina Fantasy 7 Remake Demo?

Die Final Fantasy 7 Remake Demo ist knappe 7.6 Gigabyte groß. 

Ursprüngliche News: 

Update 14.1.2020 - Soeben hat Square Enix die Meldung veröffentlicht, dass sich das Release von Final Fantasy 7 Remake auf den 10. April 2020 verschieben wird. Das Entwicklerteam schreibt dazu: "Wir wissen, dass viele von euch geduldig auf unsere Arbeitsergebnisse warten. Damit wir ein Spiel veröffentlichen können, welches unseren Ansprüchen an Vision und Qualität entspricht und welches unsere Fans verdienen, haben wir uns entschieden das Erscheinungsdatum auf den 10. April 2020 zu legen. Wir treffen diese schwere Entscheidung, damit wir ein paar extra Wochen nutzen können, um das Spiel nochmal zu verbessern und euch die bestmögliche Spielerfahrung zu bieten."

Final Fantasy ist eines der größten und auch ältesten Gaming-Franchises. Seit 1987 verzaubert uns Square Enix, damals nur Square, mit fantastischen Abenteuern rund um Magie und Kämpfe. Einer der beliebtesten Teile der Serie ist und bleibt Final Fantasy 7, der 1997 für die PlayStation erschien – und nun eine komplette HD-Überarbeitung bekommt.

Das Final Fantasy 7 Remake ist eines der meisterwarteten Spiele der letzten Jahre. Nachdem Square Enix eine Vielzahl an Screenshots und Trailer veröffentlicht hat, werden die Rufe der Fans nach einer Demo immer lauter. Seit einiger Zeit schon hält sich das Gerücht, dass im PlayStation Store eine Vorab-Version des Rollenspiel-Epos versteckt liegen soll.

Final Fantasy 7 Remake: Internet findet versteckte Daten der Demo

Über den Jahreswechsel war es dann soweit, dassHacker diese Daten gefunden und anschließend veröffentlicht haben. So könnt ihr seitdem bereits das Cinematic-Opening des Spiels bestaunen und einigen Streamern dabei zusehen, wie sie das erste Level bewältigen.

Wann ihr allerdings selbst die Finger an den Controller legen dürft, um Cloud Strife durch Midgar zu führen, ist bisher noch unklar. Square Enix hat sich bisher nicht zu dem Leak geäußert und hält sich weiterhin bedeckt. Lediglich der Autor des Spiels äußerte sich auf Twitter enttäuscht über das Verhalten der Spieler.

Final Fantasy 7 Remake: Demo erst zum Release?

Einige Informationen der Kollegen von Gamespot deuten darauf hin, dass eine mögliche Demo erst zusammen mit der Vollversion am 3. März 2020 veröffentlicht wird. Das geht vor allem daraus hervor, dass am Ende der Demo kein Hinweis erscheint, wann die Vollversion auf den Markt kommt, wie es sonst bei Demos üblich ist. An dieser Stelle haben wir es jedoch mit reiner Spekulation zu tun. Nur Square Enix selbst kann hier Licht ins Dunkel bringen. Der 3. März wäre möglicherweise für deutsche Fans problematisch, da man das Spiel dann wegen des Feiertags nur online kaufen könnte. Vielleicht wird das Release in Deutschland aber noch auf den 2. März vorverlegt.

Fans von Final Fantasy 7 müssen hingegen aller Erwartungen länger warten als angedacht. Der Releasetermin vom Remake hat sich nämlich deutlich verschoben. Das ist jedoch nicht die einzige unerfreuliche Nachricht, denn auch Cyberpunk 2077 wird sich um einige Wochen verzögern. Inzwischen ist jedoch selbst das neue Releasedatum des Final Fantasy 7 Remake in Gefahr. Das Coronavirus sorgt bei Fans für eine düstere Prognose.

Square Enix Chef Yosuke Matsuda gab in einem Interview kürzlich seine Pläne zu Exklusivdeals der neuen Konsolengeneration bekannt, doch die Aussage könnte nicht jedem Fan gefallen.

Final Fantasy 7 Remake: Welche Inhalte enthält die Demo?

Wie bereits erwähnt, könnt ihr bei der Demo das ikonische Cinematic-Intro des Spiels in neuer Aufmachung bewundern. Dieses leitet anschließend flüssig in die Handlung des Spiels über und ihr übernehmt die Kontrolle von Cloud, als ihr zusammen mit der Avalanche-Gruppierung eine Sabotage an Shinra durchführen wollt.

Dies dürft ihr auch entschlossen zuende spielen, sobald der Mako-Reaktor aber in die Luft fliegt, endet die Testversion. So viel ist zumindest in den Videos auf YouTube von der geleakten Demo zu sehen. Ob eine endgültige Version noch weitere Inhalte enthält, ist momentan nicht bekannt.

Final Fantasy 7 Remake: Wer kann die Demo spielen?

Zum derzeitigen Stand ist davon auszugehen, dass die Demo, wie auch die Vollversion, vorerst nur für die PlayStation 4 zu erhalten sein wird. Aber die Dataminer haben im Quellcode der Demo ebenfalls Indizien gefunden, die auf eine mögliche PC-Variante schließen lassen.

Ob sich PC-Gamer dann wenigstens ein Jahr vorab an der Demo erfreuen können oder auch darauf bis 2021 warten müssen, ist ebenfalls noch unklar. Dann nämlich endet erst die Exklusivität für die PlayStation 4 für das Final Fantasy 7 Remake.

Rubriklistenbild: © Square Enix

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

WoW Classic: Flugpunkte von Horde und Allianz und die Routen

WoW Classic: Flugpunkte von Horde und Allianz und die Routen

FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

Kommentare