Final Fantasy 15: Neues Update bringt Crossover mit Assassins Creed

  • INGAME Redaktion
    VonINGAME Redaktion
    schließen

Assassins Fantasy

Final Fantasy 15 wird regelmäßig mit Neuerungen gefüllt um immer die Spieler immer und immer wieder nach Eos zu locken. Es funktioniert sogar, zu mindestens bei uns. Diesmal gibt es ein Crossover mit Ubisofts Assassins Creed.

Final Fantasy 15 hat uns bisher immer wieder Überrascht. Es gibt jedesmal aufs Neue einen Grund nach Eos zurückzukehren. Seien es neue Outfits. Die DLC Episoden die einen völlig anderen Spielspaß ermöglichen als das Hauptspiel oder der Karneval bei den sich alles um Chocobos und Mogrys dreht. Diesmal bekommen wir augenscheinlich sogar eine Neue Mission in der wir uns als Noctis an ein Attentat wagen können. Für das Ganze Spektakel bekommen wir eine Robe geschenkt die Stark an die von Altair erinnert, diesen kennen wir aus Assassins Creed. Auf dem Video was wir euch dazu zeigen wollen gibt es auch neue Kleidung für unsere Gefährten ob diese ihre dann behalten dürfen können wir euch leider nicht sagen. Die Robe für Noct ist allerdings Bestandteil des Kostenlosen DLC.

Das war es aber noch nicht

Weiter bringt uns ein neuer Patch weitere Änderungen. Sofern wir das Spiel schon einmal durchgespielt haben können wir nun in jedem beliebigen Kapitel noch einmal einsteigen. Daher brauchen wir nicht etliche Spielstände oder aber sogar Durchläufe wenn wir einmal etwas vergessen haben. Was uns der neue Patch mit dem Assassinen Festival und dem neuen Quereinstieg noch bringt haben wir in einer kleinen Übersicht für euch:

Patch Notes Version 1.15

Passend dazu haben wir natürlich auch etwas Anschauungsmaterial für euch:

https://www.youtube.com/watch?v=Wx6TfrD9EqI

Ganz neu ist das Crossover Prinzip der beiden Spiele nicht. Wer Final Fantasy 13-2 gespielt hat weiß, dass Noel die Meisterrüstung von dem Alten Ezio Auditore da Firenze aus dem Assassins Creed Revelations-Spiel tragen konnte. Wie findet ihr dieses Crossover zwischen Square Enix und Ubisoft? Wollt ihr mehr davon oder findet ihr das die beiden sich lieber um sich selbst kümmern sollten?

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare