Final-Fantasy-7-Remake-Cloud-TGS-Trailer
+
Der neue Final Fantasy VII Remake Trailer gibt neue Einblicke

Ab nach Midgar

Final Fantasy 7 Remake: Neuer Trailer lüftet Geheimnis um Zwischensequenzen

  • Marco Kruse
    vonMarco Kruse
    schließen

Frisch von der Tokyo Game Show kommt der neue Trailer zum Final Fantasy 7 Remake. Erstmals mit dabei: Brandneue Szenen, die es im Original nicht gab.

Auf der im japanischen Chiba beheimateten Messe hat Square Enix den Schleier rund um die brandneuen Zwischensequenzen der Neuauflage gelüftet. Der Trailer Dieser zeigt endlich neue Szenen zur erweiterten Story. Doch das ist nicht alles, denn auch in Sachen Gameplay gibt es Neuigkeiten. Erstmals bekommen wir die Beschwörungen zu sehen. 

Final Fantasy 7: Geheimnis um Zwischensequenzen gelüftet

Die neuen Bewegtbilder geben einen tieferen Einblick in die Slums von Midgar. Dies ist der Heimatort der Rebellengruppe Avalanche und gleichzeitig Schauplatz der Auseinandersetzung mit der Shinra Electric Power Company. Des Weiteren sind auch endlich weitere Charaktere in Form der Turks zu sehen. Eine Art Spezialeinheit von Shirna, die auf der Suche nach Protagonist Aeris ist.

Cloud und Aeris treffen im neuen Trailer auf Reno (im Trailer zu sehen mit roten Haaren und Schlagstock) und Rude (im Trailer zu sehen mit Glatze und Sonnenbrille) und geraten wie auch im Original heftig aneinander. Generell sind die Kämpfe ein gutes Stichwort, denn zum ersten Mal zeigt Square Enix die Beschwörungen im Remake von Final Fantasy 7

Reno im neuesten Trailer zu Final Fantasy 7 Remake

Shiva und Ifrit im neuen Final Fantasy 7 Remake Trailer

Viele Details zum Gameplay und Kampfsystem sind schon jetzt bekannt. Beispielweise mussten die rundenbasierten Kämpfe der Vorlage weichen und werden durch ein aktives Kampfsystem ersetzt. Bisher fehlte jedoch jede Spur von den mächtigen Beschwörungen, die ein Markenzeichen der gesamten Final Fantasy-Serie darstellen. Dies hat sich nun geändert und gleichzwei der mächtigen Helfer sind im Trailer zu sehen

Zum einen Ifirit, der mit seinen mächtigen Feuerattacken den Gegnern die Hölle heiß macht. Und zum anderen Shiva, die mit starken Eisattacken den Gegnern ordentlich zusetzt. Der Look der beiden Monster erinnert jedoch nur noch in ihren Grundzügen an ihre Vorlage. Doch damit nicht genug, denn die frischen Gameplay-Passagen werden auch noch mit Storyszenen zusammengewürfelt, die komplett neu erscheinen. 

Brandneue Szenen im Tokyo Game Show Trailer von Final Fantasy 7 Remake

Die Szenen drehen sich um Nebencharaktere wie Jessie oder Biggs, die im Orginal eigentlich nur wenige Zeilen zu sprechen hatten. Dies scheint nun komplett anders. Sie bekommen eine eigene Vertonung und ganze Cutscenes spendiert. Dieses Vorgehen deckt sich wiederum mit den Aussagen der Entwickler, dass das Final Fantasy 7 Remake erweitert und umfangreicher als das Originalspiel wird.

Dies könnte auch einer der Gründe sein, warum das Spiel nicht komplett erscheint, sondern 2020 im Episodenformat veröffentlicht wird. Die erste Episode wird schon so umfangreich werden, dass Sie zwei komplette Blu-ray Disks umfasst. Ob das Remake auch für den Rechner erscheint, bleibt weiter fraglich. Ein Leak der PS4-Demo deutete kürzlich zumindest auf eine mögliche PC-Version hin.

Alle Vorbesteller und Fans können sich um im Übrigen noch die 300 Euro teure Collectors-Edition sichern, die passend zum Spiel erscheint. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

WoW Classic: Flugpunkte von Horde und Allianz und die Routen

WoW Classic: Flugpunkte von Horde und Allianz und die Routen

FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

Kommentare