Fortnite: 500.000 Exemplare am ersten Tag verkauft

  • Christian Böttcher
    VonChristian Böttcher
    schließen

Obwohl der brandneue Early Access-Titel Fortnite bereits im kommenden Jahr in die Free-to-Play-Phase eintreten soll, verkauft sich die Action-Sandbox zum Release wie geschnitten Brot. Per Twitter hat der Creative Director des Spiels erste Zahlen bekanntgegeben. Bereits in den ersten 24 Stunden soll Fortnite über 500.ooo Kopien versetzt haben.

Fortnite: Boom im Sommerloch

Absolutely humbled by the response to this week's @FortniteGame launch. 500k+ digital pre-order sales and just getting started! Thank YOU. — Darren Sugg (@DarrenSugg) 26. Juli 2017

Im Early Access kostet der bunte Multiplayer-Spaß aktuell von 39,99€ in der Standardversion bis hin zu 145,99 in der limitierten Fassung. Auch wenn wir es hier nicht mit einem klassischen Survival-Titel wie Ark: Survival Evolved oder Rust zu tun haben, erinnert der erste Hype doch sehr stark an die Startphase dieser beiden Spiele. Es bleibt zu hoffen, dass Epic Games mit Fortnite eher den Weg beschreitet, den Ark freigetrampelt hat, anstatt in Richtung Rust zu gehen und die Early Access-Phase nie zu verlassen.

Auch wenn die Entwickler sich euphorisch gegenüber den ersten Verkaufszahlen zeigen, sollte man nicht unterschätzen, dass wir uns gerade im Sommerloch befinden und das Spiel mangels Alternativen möglicherweise nur kurzfristig auf einer Welle des Erfolgs schwimmt. Die Reviews für die virtuelle Bastelstube gehen weit auseinander. Vor allem die Menüführung sorgt immer wieder für Kritik. In unserem Test schnitt der Shooter-Builder recht gut ab und wir sind gespannt, welches Features im kommenden Jahr dem Free-to-play-Modell zum Opfer fallen. Ein Datum wurde allerdings noch nicht näher festgelegt:

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare