Fortnite: Minderjähriger Cheater von Entwickler verklagt

  • INGAME Redaktion
    VonINGAME Redaktion
    schließen

Kürzlich wurden zwei Fortnite Spieler angeklagt, die durch Cheats im Spiel Chaos angerichtet haben. Einer der beiden war allerdings erst 14 Jahre alt, und dessen Mutter wehrt sich jetzt dagegen.

Wer kennt es nicht: Ihr spielt ohne böse Absicht eine Runde eures favorisierten Online Games und bekommt plötzlich ordentlich einen auf die Zwölf. Doch im Endeffekt könnt ihr euch nicht einmal wehren, da ein Cheater seine Hände im Spiel hatte. Dies ist nicht nur für die Spieler ein Graus, sondern auch die Entwickler finden das nicht ganz so lustig. Verständlich, dass irgendwann das Fass zum überlaufen gebracht wurde und ein einfacher Permabann nicht mehr genug ist. So verklagten die Entwickler von Epic Games zwei Cheater, doch einer von ihnen ist erst 14 Jahre alt.

Minderjähriger Fortnite-Spieler soll sich verantworten

Dass die Mutter dies nicht allzu toll fand, ist nur logisch. Deshalb wehrte sie sich vor Gericht gegen die Klage und machte auf einige interessante Punkte aufmerksam.

Wie die Sache ausgeht und wer am Ende wirklich im Recht ist, wird sich zukünftig noch zeigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare