+
Die erste Fortnite-WM brachte viele Überraschungen.

Gewinner und Verlierer

Fortnite: Weltmeisterschaft sorgt für Überraschungen und Skandale

Die erste Fortnite-WM ist beendet und brachte Gewinner, Verlierer und große Überraschungen hervor. Wir haben das wichtigste für euch zusammengefasst.

Am 27. und 28. Juli fand die erste Fortnite-Weltmeisterschaft in New York statt. Der Entwickler Epic Games hat ganze 100 Millionen Dollar für das Event springen lassen und es gab Preisgelder bis zu 3 Millionen Dollar. Das Turnier hat sowohl große Gewinner als auch Verlierer hervorgebracht und es gab auch noch einige weitere Highlights.

Die Gewinner

Duo-Turnier

Im Grunde gab es zwei Turniere. Das erste war das Duo-Turnier am 27. Juli. Hier nahmen die 50 besten Duo-Teams der Welt teil, die sich zuvor in einerzehn-wöchigen Qualifikations-Phase für das Turnier  qualifizieren konnten. Hier konnte sich nach sechs Runden das Team aus Emil "Nyhrox" Bergquist Pedersen (Norwegen) und David "Aqua" W. (Österreich) durchsetzen. Die beiden hatte zunächst wohl kaum jemand auf dem Schirm, denn sie wurden von einer prominenten Wett-Seite höchstens auf Platz 14 geschätzt. Beide haben jeweils 1,5 Millionen Dollar gewonnen

Aber auch der zweite Platz hat für Aufsehen gesorgt, denn dort landete ausgerechnet einer der zwei einzigen Controller-Nutzer im Spielerfeld. Der 15-jährige Jaden "Wolfiez" Asham (UK) hat sich mit einem Controller und seinem Partner Rojo (Holland) ein Preisgeld von 2,25 Millionen Dollar erspielt und das obwohl sie als absolute Underdogs galten. Die meisten Buchmacher hatten ihre Chancen nicht mal gelistet. 

Das Ganze sorgt allerdings auch für Kontroversen um die Nutzung eines Controllers. Denn für das Turnier waren die Standard-Einstellungen aus dem Live-Game aktiv. Das schließt auch den Aim-Assist mit ein. Normalerweise werden E-Sport-Turniere mit Maus und Tastatur bestritten, um in Shootern höhere Präzision zu ermöglichen. Um das etwas auszugleichen, hat die Konsolen-Version von Fortnite den sogenannten Aim-Assist aktiv, der dafür sorgt, dass sich das Fadenkreuz langsamer und genauer positionieren lässt, sobald es direkt über dem Gegner verharrt. Viele Missverstehen das als Aim-Bot und sind dementsprechend empört. Was sagt ihr zu dem Thema?

Solo-Turnier

Das zweite Turnier fand im Solo-Modus statt und wurde am 28. Juli ausgespielt. Hier konnte sich der 16-jährige Kyle "Bugha" Giersdorf (USA) in sechs Runden durchsetzen und gewann damit das Preisgeld von 3 Millionen Dollar. Um es mit seinen Worten zu sagen: "Das ist wahnsinnig"

PLATZIERUNG

SOLO

DUO

1

Bugha (US)

Nyhrox (NOR)|aqua (AT)

2

psalm (US)

Rojo (NDL)|Wolfiez (UK)

3

EpikWhale (US)

Elevate (KAN)|Ceice (US)

4

Kreo (US)

Saf (US)|Zayt (KAN)

5

KING (ARG)

Arkhram1x (US)|Falconer (US)

6

Crue (SWE)

Mongraal (UK)|Mitr0 (NDL)

7

Skite (FRA)

Megga (US)|Dubs (US)

8

Nayte (FRA)

Derox (GER)|Itemm (UK)

9

Riversan (US)

Zexrow (US)|Vinny1x (US)

10

Fatch (KAN)

Vato (SUI)|Skite (FRA)

Auch lesen: Warum sich Ninja weder für den Solo- noch Duo-Modus qualifizieren konnte.

Die Verlierer

Die Verlierer dieser WM waren eindeutig XXiF (Kanada) und ronaldo (Kanada), denn die beiden wurden beim Betrügen im großen Stil erwischt. Während der Qualifikations-Phase haben sie Freunde dazu angestiftet, sich von ihnen besiegen zu lassen, um ihre Chancen zu erhöhen. Das Ganze ist jedoch aufgeflogen, weswegen die beiden zwei Wochen lang von sämtlichen Quali-Turnieren ausgeschlossen wurden. Da sie in den restlichen 8 Wochen jedoch gut genug abgeliefert haben, wurden sie trotzdem zum Turnier zugelassen, sehr zum Unmut vieler Fans. Deswegen wurden die beiden bei jeder Erwähnung und Möglichkeit ausgebuht

Ronaldo sagte dazu bei Twitter:

"Verdammt, das war hart heute. [...] Ich weiß, dass das Publikum und eine Menge andere Leute noch immer nicht hinter uns stehen. Aber ich bin jedem dankbar, der von Anfang an mit mir dabei war. Die Dinge werden besser werden und ich werde weiter an mir arbeiten. Danke an euch alle.

Weiterhin hieß es:

"Danke auch an mein Team RiotSquad, dass sie XXiF und mich unterstützen, trotz all der schrecklichen Dinge, die die Leute über uns sagen."

Die meisten User zeigten jedoch kein Mitgefühl für die beiden.

Nichtsdestotrotz gab es auch User, welche die beiden vermeintlichen Betrüger verteidigten und die Community um Fortnite unter anderem als kindisch bezeichnen. Im wohl bekanntesten Gaming-Forum Reddit erschien sogar einen Post, der sich aktiv gegen den Hass aussprach. Doch auch dieser führte zu hitzigen Diskussionen. 

Viele der verbalen Entgleisungen stellten sich als so hasserfüllt heraus, dass anonyme Nutzer ihnen den Tod oder ähnlich schlimme Dinge wünschten. Andere argumentierten, dass die beiden sich trotz der kurzzeitigen Sperre völlig zurecht qualifizieren konnten und somit jeglicher Hass ungerechtfertigt sei. 

Wieder andere würden das Ganze sogar verzeihen können, wenn sich die beiden im Nachhinein entschuldigt hätten. Sicher ist: Die Meinungen in der Community gehen auseinander - der Umgangston bleibt rau. Doch was haltet ihr von dem Ganzen? Haben sich die beiden ihren Platz erkämpft oder sollten sie für immer gesperrt werden?

Wer wissen will, was es mit den Fortbytes auf sich hat und wo ihr sie findet, schaut am besten bei unseren Guides zum Spiel vorbei.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Teamfight Tactics: Alle Champions, Klassen und Origins in der Übersicht

Teamfight Tactics: Alle Champions, Klassen und Origins in der Übersicht

GTA 5 Online: Alles zum neuen Update - Wann öffnet das Casino?

GTA 5 Online: Alles zum neuen Update - Wann öffnet das Casino?

Teamfight Tactics (TFT): Item Tier List - Wem gebe ich was?

Teamfight Tactics (TFT): Item Tier List - Wem gebe ich was?

Gamescom 2019: Die Gaming-Messe ist eröffnet. Hier alle wichtigen Updates

Gamescom 2019: Die Gaming-Messe ist eröffnet. Hier alle wichtigen Updates

Kommentare