Ninja bittet um eure Hilfe!

Fortnite: Controller am PC hat unfairen Vorteil - Streamer Ninja bettelt um Hilfe

  • vonLisa D.
    schließen

PC Spieler mit einem Controller scheinen derzeit einen unfairen Vorteil im Battle Royale Fortnite zu haben. Darum bettelt der Streamer Ninja nun bei seinen Fans.

  • Tyler "Ninja" Blevins möchte keinen Aim-Assist auf dem PC.
  • Streamer bittet Fans um Hilfe gegen Epic Games.
  • Auch Profi-Spieler haben ihre Meinung zu unfairen Vorteil auf dem Controller.

North Carolina, USA – Bei Fortnite gibt es nun schon seit längerer Zeit ein großes Thema: Aim-Assist. Während Epic Games über das umstrittene Thema beim Battle Royale stumm bleibt, meldet sich einer der bekanntesten Streamer der Welt, Ninja zu Wort. Er bittet Fans darum, Epic Games um Abhilfe anzubetteln. 

Release (Datum der Erstveröffentlichung)

21.07.2017

Publisher

Epic Games

Serie

-

Plattformen

PC, Mac, Nintendo Switch, Xbox One, PS4, Android, iOS

Entwickler

Epic Games

Genre

Koop-Survival, Shooter

Fortnite: Ninja möchte keinen Aim-Assist bei PC-Spielern mit Controllern

Tyler 'Ninja' Blevins hat genug. Der Mixer-Streamer wendet sich nun an die Community, damit sich diese zusammentun kann und etwas gegen den Aim-Assist von Controller Spielern auf dem PC bei Fortnite zu tun. Spieler, die Fortnite mit einem Controller auf dem PC spielen, werden immer häufiger kritisiert, einen unfairen Vorteil zu haben. Mittlerweile dominieren Controller-Spieler selbst die professionellen Fortnite Wettbewerbe (Alle Infos zu Fortnite). 

Nun trägt Ninja, der ehemalige Twitch-Streamer, welcher mittlerweile zur Konkurrenz Mixer gewechselt hat, seine Empörung öffentlich auf Twitter vor. In einem Video nennt Ninja seine Gründe für den unfairen Vorteil. "Die Controller-Zielhilfe [auf dem PC] bietet eine weitaus bessere Leistung als auf Xbox und PlayStation. Die Leute müssen darüber sprechen, besonders die Spieler, die es benutzen. Nun müssen gute Controller-Spieler Epic Games erreichen und über die Probleme mit dem Aim-Assist aufklären", sagte er. "Wir alle wollen als Einheit, dass Fortnite fairer wird."

Bei den vergangenen FNCS Invitational, einem professionellen Turnier für Fortnite-Spieler, waren es am Ende hauptsächlich die Controller-Spieler, welche den Kampf dominiert hatten. 

Fortnite: Ninja bittet Fans und Profis um Hilfe

Doch dieser Aufruf ist nicht das einzige, womit Epic Games in nächster Zeit zu kämpfen haben wird. Bereits zuvor gab es mehrere Beschwerden über die Wiedereinführung von SBMM (Skill Based Matchmaking). Fans waren sauer auf Epic Games, dass SBMM ohne den Zuspruch der Spieler wieder eingeführt worden ist. 

Epic Games äußer sich nicht zu dem Aim-Assist bei Fortnite-Nun macht sich Ninja laut

Für die Unterstützung seiner Aufregung fragt Ninja öffentlich auf Twitter den Controller-Spieler Aydan nach seiner Meinung zum Aim-Assist bei Controllern auf dem PC. Dieser antwortet auf Twitter: "Ehrliche Meinung: Controller auf PC mit Aim-Assist sind momentan einfach zu stark. Ich denke, Epic Games verwendet die Zielhilfen als Methode, um Controller-Spieler so gut wie Maumachens- und Tastaturspieler zu machen". Daraufhin fügt Ayden ebenfalls hinzu, dass es auch andere Lösungsansätze bei Fortnite für das Aim-Assist-Problem geben könnte, um Controller-Spieler genauso stark zu  wie Maus und Tastaturspieler. Dazu nennt er beispielsweise das Zurücksetzen von gebauten Gebäuden und Schnelltasten, um im Inventar hin- und herzuschalten. Für ihn haben Controller-Spielermomentan einen unfairen Vorteil. 

Der Mixer-Star betont allerdings, dass er nicht die Spieler kritisiert, die zum Controller gewechselt haben, sondern das System selbst, das Epic Games entwickelt hat. "Controller-Spieler sind unglaublich, [es gibt] unglaubliches Talent. Ich möchte nur, dass alle glücklich sind und das Spiel wachsen kann."

Ninjas Kritik an Fortnites Aim-Assist bei Controllern dauert nun schon seit einem Jahr an und taucht immer wieder in mehreren Diskussionen auf.  Allerdings wurde erst wenig an dem System seitens Epic Games aus North Carolina geändert. Dies könnte sich allerdings mit der Season 3 von Chapter 2 ändern. Vielleicht hat Epic Games nun begriffen, dass sich viele Fortnite Spieler einen schwächeren Aim-Assist wünschen und befolgt die Wünsche der Fans.

Zu Season 3 von Chapter 2 gibt es nun auch erste Leaks. Angeblich soll sich die neue Season rund um das Thema Wasser drehen und auf ein Doomsday-Device hinweisen, mit einer zerstörten Agency. Auf YouTube macht nun ein fieser Hack die Runde und bedroht diverse Accounts. Nun wurde die dritte Season bei Fortnite allerdings von Epic Games verschoben. Durch einen neuen Hinweis könnte es nun möglich sein, dass man die goldene Banane bei Fortnite noch freischalten kann. Der Berg aus Game of Thrones gibt Beziehungstipps? Auf Twitch verriet der Schauspieler, wie man bei Frauen punkten kann. Jake Paul nutzte die Aufstände in den USA, um Läden zu plündern. Nun wurde der YouTuber verhaftet.

Rubriklistenbild: © Benedikt Wenck/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

WoW Classic: Flugpunkte von Horde und Allianz und die Routen

WoW Classic: Flugpunkte von Horde und Allianz und die Routen

FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

Kommentare