Ab 3 Stunden Spielzeit

Fortnite: Auslöser für Spielsucht? Epic Games muss in China reagieren

Fortnite steht aktuell in China massiv in der Kritik. Einige Spielmechaniken scheinen ein massiver Auslöser für Spielsucht zu sein. Entwickler müssen reagieren.

  • Neues Update in Fortnite enthält versteckte "Suchtzeit".
  • Epic Games China will exzessive Spielzeit eindämmen.
  • Leaks verraten mehr zum Kampf gegen die Suchtgefahr.

Shenzhen/china – Drastische Maßnahmen bei Epic Games China. Der Konzern will gegen das Suchtpotenzial des eigenen Spiels vorgehen. Zukünftig soll es in Fortnite nicht mehr möglich sein, solange zu spielen, wie man will, ohne massive Nachteile zu erleiden. Ein neuer Patch soll vielleicht die Spielzeiten einschränken. Profis haben das Update unter die Lupe genommen.

Neues Fortnite-Update ergreift Maßnahmen gegen Suchtgefahr in China

Mit dem Hype um Fortnite Chapter 2 Season 2 in vollem Gange, veröffentlichte Epic Games das V12.10-Update am 3. März. Dies war der erste Patch der neuen Season. Und er hat es wirklich in sich. Nun stehen Spielern die zuvor belächelten Proximity Mines zur Verfügung und einige Fehler im Battle Royale-Shooter wurden endlich behoben.

Wie bei jedem Update haben Profis die Dateien durchsucht, um zu versuchen, zusätzliche Inhalte für das nächste Update von Fortnite zu erspähen. Entdeckt haben sie neue Herausforderungen, Kosmetika und sogar Waffen. Allerdings sind sie auch auf etwas anderes Großes gestoßen: Texte für eine Suchtwarnmeldung im Spiel.

Fortnite: XP-Sperre und Warnhinweise soll Suchtproblem in China lösen

Ein neues Update bei Fortnite weist darauf hin, dass fortan Maßnahmen bei extrem langen Spielzeiten ergriffen werden sollen. Glaubt man dem Leak einiger Dataminer, sollen chinesische Spieler künftig ihre XP-Belohnungen halbiert bekommen, wenn sie länger als drei Stunden am Stück Fortnite spielen. Eine mögliche Begründung: Das ständig wachsende Problem mit Spielsucht in China.

Tencent gehört mittlerweile 40 % von Fortnite

Es wurden einige Daten aufgedeckt, die darauf hindeuteten, dass Spieler die folgende Warnung erhalten würden, wenn sie diese Spielzeit überschreiten. „Du warst insgesamt 3 Stunden online. Die Gewinne im Spiel werden von nun an um 50 % gesenkt und der Herausforderungsfortschritt wurde deaktiviert. Melde dich aus gesundheitlichen Gründen ab und ruhe dich aus. Angemessene körperliche Bewegung ist gut für deinen Körper“, heißt es in einer der versteckten Botschaften. 

Ähnliche Warnungen wurden auch bei fünf Stunden Spielzeit entdeckt. Es wurde ebenfalls eine nicht näher festgelegte „ungesunde Spielperiode“ erwähnt. Der Verlust des XP-Gewinns würde sich anscheinend erst wieder normalisieren, wenn der Spieler fünf Stunden hintereinander offline war und kein Fortnite gespielt hat.

Fortnite: Auch deutsche Fans sind besorgt um ihr Lieblingsspiel

Einige Fortnite-Fans sind besorgt, dass sie nicht mehr so viel spielen können wie sie wollen bzw. nicht wie gewohnt mehrere Level hintereinander aufsteigen können. Der bekannte Twitter-Account iFireMonkey, welcher bereits durch viele Fortnite Leaks und Informationen bekannt geworden ist, versicherte Fans, dass diese Datei mit Tencent verbunden wäre, dem chinesischen Großkonzern, der Fortnite im Reich der Mitte vertreibt.

Spielsucht ist in den asiatischen Räumen ein großes Problem.Tteilweise sitzen junge Spieler tageland vor PC, PS4, Xbox One und Co. und versinken in ihren Lieblingsspielen. Erst vor wenigen Monaten ist ein 17-Jähriger Gamer nach einer " Zock-Orgie" verstorben. Tencent, deren Firmensitz sich im chinesischen Shenzhen befindet, versucht mit den neuen Maßnahmen die Spielsucht einzudämmen und stundenlange Sessions zu verhindern. Dies könnte mit der neuen beliebten Call of Duty Map "Highrise" jetzt allerdings ein Problem werden. Diese hat ein Spieler kürzlich bei Fortnite nachgebaut. 

Die Datei solle sich angeblich nur für chinesische Spieler bemerkbar sein und keinen Einfluss auf die globale Fortnite-Community haben. Unklar ist jedoch, ob Epic Games diese Beschränkung in Zukunft auch für andere Länder der Welt erzwingen will. Bis dato haben deutsche Fortnite-Spieler jedoch keinen Grund zur Sorge. Eure heißgeliebte Erfahrung bleibt euch erhalten. Jedoch haben Fortnite Fans nun mit verschiedenen Lag-Problemen auf der ganzen Welt zu kämpfen. Die Sperre in China wäre auch gut bei einem Vater von 2 Fortnite-Spielern gut angekommen. Diese haben etwa 15.000 Euro für Skins ausgegeben. 

Problematisch könnte es für einen Kampf gegen die Spielsucht auch werden, dass Epic Games nun Fortnite auch im Google Play Store anbietet. 

Nun startet Fortnite wieder voll durch. Mit einem Travis Scott Konzert sollen Spieler wieder auf den Geschmack kommen. Dabei kann man sogar gratis Gegenstände freispielen. 

Einer der bekanntesten Streamer Ninja hat wiederum eine ganz andere Sorge. Dieser wünscht sich ein neues Feature bei Fortnite, welches ursprünglich von Call of Duty stammt. Außerdem gibt es einen brandneuen Leak zu Season 3, der vielversprechend wirkt. Derweilen schummelt Epic Games ein altes Feature ins Spiel

Rubriklistenbild: © Epic Games

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

WoW Classic: Flugpunkte von Horde und Allianz und die Routen

WoW Classic: Flugpunkte von Horde und Allianz und die Routen

FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

Kommentare