Elon Musk gefällt das

GameStop: Aktien-Drama bekommt Serie – Netflix und MGM legen los

  • VonLars Bendixen
    schließen

Frei nach dem Motto „kannst du dir nicht ausdenken“, sichern sich Netflix und MGM die Rechte, das Drama um die Aktie von GameStop verfilmen zu dürfen.

  • Die Aktie von GameStop steigt dank Reddit unermüdlich.
  • Die Erfolgsgeschichte und das dadurch entstandene Chaos an der Börse soll nun verfilmt werden.
  • Sowohl Netflix als auch MGM gehen in Planung: Selbst Buch und TV-Serie sollen folgen.

Hamburg, Deutschland – Das Chaos an der Börse durch die GameStop-Aktie und das ganze Drumherum sorgte weltweit für Schlagzeilen und Drama. Und wo Drama ist, ist bekanntlich auch die Filmindustrie nicht weit. Denn tatsächlich wird die Geschichte, die wie das Drehbuch eines Films wirkt, bald genau das sein. So erregte der Zusammenschluss der Kleinen von Reddit gegen die Großen der Börse auch das Interesse von Netflix und MGM. Zudem soll sich auch noch eine TV-Serie auf dem Weg befinden. Reddit vs. Wallstreet der Film? Im Folgenden ist alles aufgelistet, was zur Verfilmung derzeit bekannt ist.

UnternehmenGameStop
HauptsitzGrapevine, Texas, Vereinigte Staaten
CEOGeorge Sherman
Umsatz6,466 Milliarden USD (2019)
GründerGary M. Kusin, James McCurry
Anzahl an Filialen7.535 in 18 Ländern, davon 1.200 in Europa

GameStop: Aktien-Drama soll verfilmt werden – Netflix und MGM nehmen Arbeit auf

Eine kleine Zusammenfassung für alle, die noch nicht im GameStop-Thema stehen: Die Reddit-Community r/wallstreetbets hatte den Aktienkurs von GameStop stark über den ursprünglichen Wert getrieben (und auch deutlich mehr als der Wert der Firma hergibt), um sogenannten Shortsellern, die auf sinkende Kurse setzen das Geschäft zu versauen. Doch an der GameStop-Aktie hängt noch viel mehr. Ist dieses Vorgehen noch reines Business oder schon Marktmanipulation? Auch die Politik und Justiz nehmen sich dem Klassenkampf gerade an. Ideal eben für eine Verfilmung. Eine noch genauere Erklärung des Themas lieferten wir bereits in einem Beitrag zum Milliardenverlust der Shortseller aufgrund der GameStop-Aktie.

GameStop Aktie: Börse versinkt im Chaos – Aktienkurs vom 1. Februar 16:03 Uhr

Laut Deadline gibt es gleich mehrere Interessenten an einer Verfilmung des GameStop-Aktien-Dramas. Zuerst hatte MGM sich die Buchrechte an der Verfilmung gesichert. Kurze Zeit später zog auch Netflix mit einer eigenen Ankündigung nach. Auch wenn es sich zu diesem Zeitpunkt natürlich noch schwer sagen lässt, wie genau die Verfilmung aussehen wird, soll es bei Netflix schon die ersten Personalbesetzungen geben. Das Drehbuch könnte in die Hände von The Hurt Locker-Autor Mark Boal gelegt werden. Für schauspielerische Darbietungen soll Noah Centineo, bekannt aus der Netflix-Serie „To All the Boys I’ve Loved Before“, in einer der Hauptrollen sorgen.

GameStop: Aktien-Drama soll verfilmt werden – Buch und Serie ebenfalls geplant

Das ganze GameStop-Drama ist derzeit bekanntlich noch nicht zu Ende, trotzdem schreibt Bestseller-Autor Ben Mezrich bereits die ersten Kapitel zu der Geschichte. Das Buch soll unter dem Titel „The Antisocial Network“ mit Unterstützung von MGM erscheinen. MGM hatte bereits mit Menzrich und Michael DeLuca an dem durch seomem Titel völlig konträren Facebook-Film „The Social Network“ von David Fincher zusammengearbeitet. Michael DeLuca soll auch bei der Verfilmung des Börsendramas wieder seine Finger im Spiel haben. Unterstützung bekommt er dabei vom bekannten Produzenten Aaron Ryder und den Winklevoss-Zwillingen, welche als Executive Producers bei MGM im Gespräch sind.

GameStop: Aktien-Drama soll verfilmt werden – Netflix und MGM nehmen Arbeit auf

Zum Buch von Mezrich zur GameStop-Aktie ist bereits ein Elevator-Pitch aufgetaucht: „Eine bunt gemischte Gruppe aus Amateur-Investoren, Gamern und Internet-Trollen, die die Wall Street in die Knie gezwungen haben.“ Klingt schonmal vielversprechend. Die Produktionsfirma Pinky Promise erhofft sich scheinbar ebenfalls viel von dem Stoff. Diese hat sich nämlich Gerüchten zufolge schon mit mehren Personen aus der Reddit-Bubble getroffen und planen eine TV-Serie namens „To The Moon“ in die Wege zu leiten. Ganz schön viel los auf dem Filmmarkt. Doch auch abseits der GameStop-Aktie wird hart an Filmsets gearbeitet. Gerade gibt es beispielsweise neue Informationen zum Uncharted-Film mit Tom Holland.

Rubriklistenbild: © GameStop / Pixabay / Ingame (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare