Gaming in Norwegen

  • Christian Böttcher
    vonChristian Böttcher
    schließen

Wer das erste Mal Spiele und die Industrie, die sie umgibt, kennenlernt, dem werden oft große amerikanische Arenen, bombastische Triple-A Titel und koreanische Profizocker gezeigt. Wer aber glaubt, damit würde er alles kennen, der liegt außerordentlich falsch. So wie alle anderen Sportarten, an denen Leute sich begeistern, gibt es professionelles und weniger professionelles Spielen auf allen erdenklichen Ebenen in unserer Gesellschaft. Der erste Schritt auf dieser Leiter abwärts in kleinere und kleinere Bereiche des Gamings, sind nationale Ligen und Events. Beispielhaft an Norwegen wollen wir euch heute darlegen, wie Spiele, Spieler und die Industrie außerhalb der ganz großen Bühne funktioniert.

Spieleindustrie in Norwegen

Norwegen hat wie die meisten europäischen Länder auch eine sehr ausgeprägte Spieleindustrie. Dazu gehören sowohl Eigenproduktionen als auch eigene Preisverleihungen sowie Internet- und Casino-Spiele. Gerade Online Casino ist bei den Skandinaviern sehr beliebt. So sprießen immer wieder neue Casino Webseiten aus dem Boden. Norsknettcasino.net ist zwar kein Newcomer aber ein Casino-Portal, welches schon seit vielen Jahren auf dem Markt ist und nicht nur regelmäßig über Neuigkeiten zu aktuellen Casino-Themen berichtet, sondern auch unzählige Casinos bewertet, die Odds und Esports anbieten. Norsknettcasino.net berichtet zudem über die jährlichen Norwegian Game Awards, welche im April stattfanden.

In diesen Awards werden Jahr für Jahr neue Spiele für verschiedenste Preise nominiert und ausgezeichnet. Dabei liegt natürlich der Fokus darauf landeseigene Spiele ins Rampenlicht zu rücken und ihnen die Aufmerksamkeit, die sie verdienen, zuzusprechen. Einige interessante Beispiele sind zum Beispiel die letztjährigen Gewinner Field Hospital und Bonkies.

Field Hospital ist ein niedliches kleines Spiel, in dem der Spieler ein Krankenhaus managen muss. Dabei gibt es, wie in Aufbauspielen üblich, eine Menge Problemchen, die gemanaged und gelöst werden müssen. Dafür ist das Spiel umso entspannender und damit verdienter Gewinner für das norwegische Spiel des Jahres 2018.

Den Preis für das beste Design und oben drauf noch den Publikumspreis, gewann das Coop-Spiel Bonkies. Das Spiel, das für Xbox oder PlayStation Controller gemacht ist und für zwei Spieler eine Menge Spaß bietet, beeindruckt durch sein kreatives Spielkonzept und seinen interessanten Design-Stil.

Ähnlich wie viele andere Länder mit kleinerer Spieleindustrie liegen die Stärken der meisten norwegischen Spiele also nicht in bombastischer Grafik oder riesigen Spielwelten. Sie verlassen sich dabei eher auf innovative, neue Konzepte, spaßige Konzepte und spritzige, bunte Designs. Da sie nicht das Budget haben, das ein Tripple A Spieleentwickler präsentieren kann, bleibt ihnen gar keine andere Möglichkeit, als sich auf die eigene Kreativität zu verlassen.

Esport in Norwegen

Obwohl Nachbarland Dänemark in Spielen wie League of Legends mit Spielern wie Bjergsen oder Jensen definitiv eine Vorreiterrolle einnimmt, muss Norwegen sich dabei definitiv nicht verstecken. Eine Neuigkeit, die Schlagzeilen machte, war die Einführung von Esport als Schulfach an einem norwegischen Gymnasium. Nicht nur Sportmagazine, wie ran und der Kicker berichteten darüber. Nein, auch Gaming-Magazine (wie zum Beispiel Gamestar) und vor allem allgemeine Zeitschriften, wie die Zeit gaben ihre Meinung ab.

Das junge Leute eine solche Begeisterung für das kompetitive Spielen von Games haben, liegt unter anderem an der NEL. Dieses Kürzel steht für die Norwegian Esport League, die allen Interessierten eine Chance gibt es in der Szene groß zu machen. Dabei hat jeder eine Chance auf seinem Level zu spielen und sich stetig zu verbessern, um selbst vielleicht irgendwann der nächste Star-Midlaner am internationalen Profihimmel zu werden.

Berühmte Spieler in Norwegen

Auch wenn League of Legends vielleicht eher dem Nachbarland Dänemark liegt, gibt es einige andere Spiele, in denen Norweger außerordentlich zu glänzen wissen. Das neueste Beispiel: Der norwegische Hearthstone Spieler Hunterace, der letztes Wochenende bei den Hearthstone-Weltmeisterschaften zu glänzen wusste und es sogar bis ins Finale gegen den deutschen Spieler Viper schaffte.

Auch bekannt für seine beeindruckende Spielweise und seine spannenden ungewöhnlichen Strategien ist der norwegische Starcraft Spieler Snute. Der junge Norweger, der die Alienrasse Zerg spielt und bereits einige beeindruckende Leistungen angrereiht hat, ist der zweiterfolgreichste norwegische Esport Athlet.

Überboten wird seine Anhäufung an Preisgeldern nur von dem CS:GO Profi-Spieler rain, der mit über 630 000$ in seiner Karriere bereits enorme Einnahmen angehäuft hat. Damit ist er einer der 100 Esportler, die am meisten Geld durch Preisgelder eingesackt haben, was in der wachsenden Industrie durchaus eine absolut beeindruckende Leistung ist.

Norwegische Spieleentwickler

Neben Schweden und Finnland, hat auch Norwegen in den letzten Jahren eine Menge Spieleentwickler hinzugewonnen. Die meisten sind Indie-Game Entwickler, die unabhängig von Publishern Spiele entwickeln und herausgeben. Man könnte sie auch als die Startups der Spiele-Branche bezeichnen. Von 2013 auf 2014 alleine, steigerte sich die Einnahme der norwegischen Kronen laut einer Studie, die von Dienstleistungsunternehmer Virke durchgeführt wurde, um 15%. Das ist ein beeindruckender Anstieg, der sicherlich nicht so schnell stoppen wird.

Genau wie die „großen Brüder“ in Ländern mit stärker ausgeprägter Spieleindustrie, lernen auch die norwegischen Entwickler in rasanter Geschwindigkeit. So können wir uns hoffentlich auf mehr und mehr innovative und spannenden Spiele von Entwicklern aus kleineren Ländern freuen. Und wer weiß, vielleicht gibt es auch in Norwegen irgendwann ein Entwicklerstudio von der Größe eines CD Projekt Reds, das in Polen regelmäßig beeindruckend hochqualitativ produzierte Spiele herausbringt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

WoW Classic: Flugpunkte von Horde und Allianz und die Routen

WoW Classic: Flugpunkte von Horde und Allianz und die Routen

FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

Kommentare