1. ingame
  2. Gaming News

Trash 10: Diese Spiele brachten uns 2021 zum Verzweifeln

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Auch 2021 gab es wieder reichlich Aufreger und Lebenszeitdiebe für PS5, Xbox Series X und Nintendo Switch. Das ist unsere Trash 10 der größten Sünder.

Hamburg – Kaum bricht der Januar an, da ist das Jahr auch schon wieder rum. 2021 hatte so einiges für Spieler und Spielerinnen zu bieten. Aber zwischen Perlen wie etwa einem It Takes Two gibt es auch immer wieder Spiele, die uns zur Weißglut bringen. Jetzt ist es Zeit, dass auch wir einmal Dampf ablassen. Gebündelt haben wir den ganzen Frust in einer persönlichen Trash 10: Enttäuschungen, Debakel und Katastrophen, auf die wir keine Zeit mehr am Gamepad verschwenden wollen. Jeder aus der Redaktion, der wollte, durfte einmal verbal draufhauen. Die Trash-Titel sind dabei meist nichtmal schlecht als Spiel – manchmal spielen die Titel einfach nur zu sehr mit unseren Gefühlen. Jetzt sind aber wir am Zug, sinnen nach Rache für die gestohlenen Stunden und haben euch unsere absoluten Flops in 2021 zusammengefasst.

Ganz schön viel Schrott in 2021, das sind für uns die schlimmsten Vertreter.
Trash 10: Diese Spiele brachten uns 2021 zum Verzweifeln © Sony/Microsoft/Squar-Enix/Konami/EA/Natsume/FireFly Studios/Nordic Games/Rockstar/Unsplash

Stronghold Warlords – Platz 10 unserer trashigsten Spiele 2021?

Firefly Studios: wenn Nostalgie zum Albtraum wird. Wer wie ich in den 90ern aufgewachsen ist und Strategiespiele liebt, kam zur Jahrtausendwende an einem Klassiker nicht vorbei: Stronghold Crusader. Die Grafik zeitgemäß, das Gameplay crispy clean und mehr Tiefe als jedes schottische Loch: nie war Burgenbau auf dem PC besser. Doch dann der Abstieg. Spätestens mit Stronghold Legends wurde selbst eingefleischten Fans klar: etwas ist faul im Staate Firefly.

Als die Briten 2019 schließlich einen neuen Teil der Reihe ankündigten, wussten wir es alle. Auch Stronghold Warlords marschiert auf der Stelle. Wer hier noch von einem Strategiespiel spricht, hat Strategie nie gelebt. Es fehlt Tiefgang an allen Ecken und Enden. Menüs, sinnvolle Hotkeys, relevante taktische Entscheidungen: Fehlanzeige. Darüber kann auch das frische Asien-Setting nicht hinwegtäuschen. So bleibt Stronghold Warlords auch nach 100 Stunden Spielzeit nicht mehr als der beste Burgenbau-Simulator 2021. Und das ist kein Kompliment. (C.B.)

Destruction Allstars – Platz 9 unserer trashigsten Spiele 2021

Destruction AllStars hat wirklich alles gegeben, nicht auf unser Trash 10 zu landen. Ursprünglich als Vollpreistitel zum Preis von 79,99 Euro für die brandneue PS5 angekündigt, wurden aus der kleinen Investition schnell 20 Euro und dann ein Einzug ins PS Plus-Programm von Sony. Aber auch das reichte nicht, um Destructions AllStars vor der Belanglosigkeit zu retten.

Eine komische Modiwahl, Onlinezwang und unangenehm überzeichnet frech und kecke Charaktere, die sich kein Boomer schlimmer hätte ausdenken können. Der Titel fiel bei Spielern und Spielerinnen zurecht durch, stellt aber sicher kein Kardinalverbrechen dar, wie noch andere Titel auf der Liste. Für einen Abend reicht es, dann zerstören sich die Allstars aber selbst. (J.D.)

Biomutant – Platz 8 unserer trashigsten Spiele 2021

Was lange währt, wird niemals gut. Das hat sich in der Geschichte der Videospiele eigentlich als Faustregel herausgestellt. Seien es Langzeitprojekte wie ein Duke Nukem Forever oder eben Biomutant. Das abgedrehte Open World-Spiel weckte in der Vergangenheit immer wieder das Interesse der Gaming-Gemeinde, brachte zum Release dann aber vor allem Ernüchterung.

Viel zu ambitioniert waren die Ideen, die Biomutant zu verwirklichen versuchte, für das kleine Entwicklerteam von Experiment 101. Man hatte sich schlicht verhoben und veröffentlichte nun wohl, um wenigstens finanziell das Schlimmste abzuwenden. Schade eigentlich, denn in Biomutant schlummerte viel Potential, das nun wohl nie voll genutzt werden wird. (J.D.)

Balan Wonderworld gehört für uns zu den Flops 2021.
Balan Wonderworld hat uns auf ganzer Linie enttäuscht. © Square Enix/Unspalsh

Balan Wonderworld – Platz 7 unserer trashigsten Spiele 2021

Anfang des Jahres hatten wir Producer Noriyoshi Fujimoto und Composer Ryo Yamazaki von Balan Wonderworld im Interview. Besorgt, über den Stand des Spiels, nahm man uns damals noch die Zweifel. Aber eigentlich wussten wir es schon: Das wird wohl nichts. Balan Wonderworld ist im Jahr 2021 ein uninspiriertes Relikt aus einer längst vergessenen Zeit, als Polygone noch echte Kanten hatten und jegliche Kleidungsstücke aus Jeansstoff bestanden.

Langsam, schwerfällig und monoton bringt Balan Wonderworld wirklich nur die eingefleischtesten Puristen in ihrer Jump n Run-Askese in Extase. Balan Wonderworld ist das Paradebeispiel für eine Produktion, die einfach nicht früh genug gestoppt wurde. Der „Point of no Return“ wurde überschritten und Balan Wonderworld musste erscheinen – zu unser aller Leidwesen. (J.D)

Harvest Moon: One World – Platz 6 unserer trashigsten Spiele 2021

Es hätte ein weiteres schönes Game in so mancher Farm-Simulation-Sammlung werden sollen, letzten Endes zählt es aber zu den schlechtesten Spielen in 2021. Harvest Moon: One World ist als Nintendo Switch-Game eine absolute Schande für die Welt der Farming–Simulatoren.

Wer gerne stupide auf einem einzigen Knopf herumdrückt und keinerlei Individualisierung wünscht, ist hier richtig. Alle anderen lassen lieber die Finger von der schlecht gealterten Harvest Moon-Reihe, bei der man vor lauter Langeweile meist beim Zocken einschläft. (A.M.)

eFootball 2022 – Platz 5 unserer trashigsten Spiele 2021

Neu ist nicht immer gut – das beweist eFootball 2022 in diesem Jahr. Eigentlich sollten mit der Namensänderung der traditionsreichen Pro Evolution Soccer-Reihe endlich neue Wege beschritten werden, um dem großen Konkurrenten FIFA die Beine vor dem Strafraum wegzuziehen. Die Blutgrätsche ging aber ins Leere.

Stattdessen strotzt eFootball 2022 nur so vor Bugs und Fehlern aller Art. Spielgefühl und Lizenzen kommen nicht einmal ansatzweise an die Reihe von EA heran. Hier zeigt sich Fußball leider von seiner dreckigsten Seite. Es bleibt zu hoffen, das Konami sich in 2022 wieder fängt und eFootball 2023 zu alter Stärke zurückführt, anstatt die Bolzerei so langsam in der Belanglosigkeit versinken zu lassen. (J.D.)

eFootball gehört für uns zu den Flops in 2021.
eFootball 2022 hat sich seinen Platz auf unser Trash 10 in 2021 redlich verdient. © Konami/Unsplash

Battlefield 2042 – Platz 4 unserer trashigsten Spiele 2021

Auch Battlefield 2042 sollte der Shooter-Reihe von EA zu altem Glanz verhelfen. Mehr Spieler:innen, mehr Flaggen, mehr Action – einfach mehr von allem. Und größer. Dass am Ende das größte am Spiel die Enttäuschung der Fans sein könnte, kam scheinbar niemandem bei DICE in den Sinn.

Denn lässt man sämtliche Bugs einmal außen vor, bleibt letztendlich nur ein aufgeblasenes, aber ebenso luftleeres Marketing-Konstrukt. Keine Map scheint durchdacht, genauso wenig die Spielmodi – von den Spezialist:innen ganz zu schweigen. Stattdessen laufen die Matches eher so ab, dass sich 128 Menschen die Explosivgeschosse um die Ohren pfeffern. Alles explodiert. Auch der Spielspaß. (J.B.)

Apex Legends (Switch) – Platz 3 unserer trashigsten Spiele 2021

Wir wissen alle, dass die Switch ein wenig schwächer auf der Brust ist als PS5 und Xbox Series X. Trotzdem lässt sich so einiges aus der Hardware von Nintendo herauskitzeln, wie The Witcher III es zum Beispiel beweist. Also, wenn man denn will. Apex Legends will definitiv nicht. Was sich nach einer sicheren Bank für die portable Switch anhörte, stellte sich als Pixelbrei sondergleichen heraus.

Verwaschen, framerateeinbrüchig und klobig ist Apex Legends auf der Switch all das, was man sich nicht von einer Portierung wünscht. Apex Legends funktioniert zwar auf der Switch, man lebt aber in ständiger Angst, dass hier bald alles über einem zusammenbrechen könnte. Solltet ihr irgendeine andere Plattform besitzen – wir sind uns sicher, dass ihr die habt – dann meidet diese Version eines ansonsten tollen Games unter allen Umständen. (J.D.)

GTA Trilogy – Platz 2 unserer trashigsten Spiele 2021

Kann ja schon mal passieren, dass es im Haus regnet. Und die Körpertransformationen Güteklasse David Cronenberg? Alles im Bereich des Normalen! Bitte fragt nicht weiter nach – ihr wisst es, wir wissen es, Rockstar weiß es. GTA Trilogy ist ein einziges Debakel eines Remasters geworden.

Wer hier mehr als einen schnellen Cashgrabs eines Unternehmens sehen kann, das ansonsten keinen anderen Spiele-Release im Jahre 2021 zu verzeichnet hat, der möge sich melden. Spieler und Spielerinnen warten seit Jahren auf ein Lebenszeichen zu GTA VI, diese treue und dedizierte Gemeinschaft nun mit solch einem Machwerk zu strafen, das die Modding-Community schon seit Jahren übertrifft, grenzt schon fast an blanken Hohn. (J.D.)

Die PS5 und Xbox Series X sind zwar kein Müll, noch schlimmer als schlechte Spiele sind aber die, die man gar nicht erst zocken kann.
Auf Platz 1 der Trash 10 in 2021 haben es alle Exklusivtitel der PS5 und Xbox Series X geschafft. Herzlichen Glückwunsch! © Sony/Microsoft/unsplash

Alle PS5 und Xbox Series X-Spiele – Platz 1 unserer trashigsten Spiele 2021

Auf dem ersten Platz unser Trash 10 in 2021 befinden sich Halo Infinite, Ratchet & Clank: Rift Apart, Forza Horizon 5 sowie Returnal. Eigentlich alle Exklusivtitel für PS5 und Xbox Series X sitzen für uns mit einem Zepter auf ihrem Thron aus Müll in 2021. Noch schlimmer als Mist-Titel sind nämlich die Spiele, die man nicht einmal zocken kann – auch wenn man es noch so sehr möchte.

Es grenzte in diesem Jahr einfach an ein Wunder der Klasse 11 überhaupt eine PS5 oder Xbox Series X zu ergattern. Diese katastrophale Situation für alle Spielerinnen und Spieler, die nicht 24/7 versuchen können einen Konsolen-Drop zu erwischen, verdient sich für uns redlich den Platz 1 unserer Trash 10 in 2021. (J.D.)

Auch interessant

Kommentare