Nicht zu fassen

Gaming: EA zerstreut Gerüchte – Unternehmen wohl gegen Ingame-Werbung

  • Laura Gabbert
    VonLaura Gabbert
    schließen

Keine Werbehölle bei EA. Das Unternehmen sei gegen die Ingame-Unterbrechungen, die Gerüchten zufolge für Konsolenspiele geplant sein sollten.

Update vom 03.07.2021: Nachdem die Meldung die Runde machte, dass EA in die Pläne für mehr Werbung in Videospielen involviert ist, brandete eine Welle der Empörung auf. Viele Spieler:innen waren von der Idee, bald Werbung beim Zocken angezeigt zu bekommen, gar nicht begeistert. Ein Sprecher des Konzerns aus Redwood gab deshalb eine Stellungnahme gegenüber IGN ab.

Name des UnternehmensElectronic Arts (EA)
GründerTrip Hawkins
Gründung27. Mai 1982 in San Mateo, Kalifornien
CEOAndrew Wilson
HauptsitzRedwood City, Kalifornien
Umsatz5,54 Milliarden USD (2020)

In diesem heißt es: „Nachdem inkorrekte Berichte den Eindruck vermittelt haben, dass wir vorhaben ‚TV-Werbung‘ in unsere Spiele integrieren wollen, möchten wir klarstellen, dass dem nicht so ist. Ingame-Werbung in Konsolen-Spielen ist nichts, was wir uns näher ansehen. Genauso wenig haben wir eine Vereinbarung unterzeichnet, die dergleichen unterstützt. Unsere Priorität ist es, die beste Erfahrung für Spieler:innen zu bieten.“ Fans können also vorerst aufatmen.

Erstmeldung vom 01.07.2021: Redwood City, Kalifornien – Dass es in einigen Spielen teilweise bildschirmfüllende Werbeanzeigen gibt, ist nichts Neues. Allerdings beschränkte sich diese Art von Werbung bisher größtenteils auf Mobile Games mit Free-to-Play-Modellen. Auf Konsolen ist solch eine Werbung eher selten zu finden. Eine Firma will das nun ändern und soll mit dem gar nicht mal so kleinen Spielherausgeber Electronic Arts einen Deal gemacht haben.

EA: Konsolenspiele sollen Werbesendungen bekommen – Fans dürften davon gar nicht begeistert sein

Werbespots in Videospielen sind nicht selten. Vor allem bei kostenlosen Spielen auf dem Smartphone werden Werbespots abgespielt, die die Kosten decken sollen. Oftmals müssen Spieler:innen die Werbung ganz anschauen, um weiterspielen zu können. Das sorgt ohnehin für den ein oder anderen Ärger. Wenn es allerdings um Vollversionen für Konsolen geht, sieht es eigentlich ganz anders aus. Spieler:innen dürften von dieser Nachricht nicht besonders begeistert sein, wenn Spiele ohnehin schon für viel Geld gekauft werden müssen.

Die Nachrichtenwebsite Axios berichtete, dass die Plattform playerWON jedoch genau das vorhat. Die selbst ernannte „erste In-Game-Werbeplattform“ will großen Vermarktern die Möglichkeit geben, Werbung auch in Videospielen zu zeigen. Betrieben wird sie von Simulmedia, einem Unternehmen für TV-Werbetechnologie. Simulmedia soll schon seit einiger Zeit Werbung in Videospielen testen, die eigentlich im Fernsehen laufen würde. Da vor allem das jüngere Publikum allerdings weniger TV-Werbung konsumiert, soll die Gaming-Branche Abhilfe schaffen.

EA: Firma will mehr Werbung in Spiele bringen – auch auf Konsolen.

Nun soll das Unternehmen einen Deal mit Electronic Arts abgeschlossen haben. Entwickler:innen könnten mit der von Simulmedia bereitgestellten Technologie die Werbung gezielt in ihre Spiele einbauen. Sie sollen zudem entscheiden können, welche Art von Belohnungen Spieler:innen bekommen, die sich die Werbung vollständig ansehen. Es könnte sich dabei zum Beispiel um In-Game-Währung oder Avatare handeln. Wie Simulmedia das Ganze letztendlich mit den Partnerunternehmen umsetzen wird, bleibt abzuwarten.

EA: Trotz des Unmuts über die wohl kommende Werbung haben Fans Grund zur Freude – die EA Play 2021 steht kurz bevor

Nicht nur der vermeintliche Werbedeal beschäftigt Fans von Electronic Arts. Nachdem die E3, die große Video- und Computerspielmesse aus Los Angeles, bereits vor einigen Wochen stattgefunden hatte, steht demnächst die EA Play 2021 an. Seit einigen Jahren hat Electronic Arts der E3 den Rücken gekehrt und bringt Fans ein eigenes Programm. Auch auf die E3 2021 verzichteten sowohl EA als auch PS5-Hersteller Sony.

Am 22. Juli wird Electronic Arts die ein oder andere Ankündigung machen. Einem der jüngsten Leaks zufolge soll auch Dead Space Teil der EA Play 2021 sein. Fans des Horror-Klassikers sollen sich den Gerüchten zufolge auf eine lang ersehnte Fortsetzung freuen dürfen.

Rubriklistenbild: © Electronic Arts/ dpa (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Pokémon GO: Events im August 2021 – Drei lohnen sich ganz besonders
Pokémon GO: Events im August 2021 – Drei lohnen sich ganz besonders
Pokémon GO: Events im August 2021 – Drei lohnen sich ganz besonders
Pokémon GO: Rampenlichtstunden im August 2021 – Verpasst diese keinesfalls
Pokémon GO: Rampenlichtstunden im August 2021 – Verpasst diese keinesfalls
Pokémon GO: Rampenlichtstunden im August 2021 – Verpasst diese keinesfalls
PS5 kaufen: Nachschub bei Expert – Aktuelle Chance auf neue Konsolen
PS5 kaufen: Nachschub bei Expert – Aktuelle Chance auf neue Konsolen
PS5 kaufen: Nachschub bei Expert – Aktuelle Chance auf neue Konsolen
MontanaBlack: Freundin vom Twitch-Streamer – Warum gibt es für Fans kein Halten?
MontanaBlack: Freundin vom Twitch-Streamer – Warum gibt es für Fans kein Halten?
MontanaBlack: Freundin vom Twitch-Streamer – Warum gibt es für Fans kein Halten?

Kommentare