Sony PlayStation 5 DualSense Controller
+
PS5: goldener Controller – Fans gehen leer aus

GoW 2

God of War 2: An der Seite von Thor?

  • Roberto Quentin
    VonRoberto Quentin
    schließen

Vor kurzem wurde es endlich offiziell gemacht: God of War erhält eine Fortsetzung, und zwar schon 2021. 

Damit müssen sich Spieler nun hoffentlich nur noch wenige Monate gedulden. Die Gerüchteküche hat damit bereits heftig zu brodeln begonnen, aus jedem Tweet der Entwickler versucht man neue Informationen zu filtern. Auch das Ende des Vorgängerteils hat dazu bereits einige Teaser gebracht, die nun unter ganz neuem Blick von Fans beäugt werden. Wir haben uns die verschiedenen Theorien einmal genauer angesehen und wollen herausfinden, wie wahrscheinlich sie wirklich sind!

Erste News zum 2. Teil

Mit einem kurzen Teaser wurde mittlerweile das Erscheinen einer Fortsetzung von God of War bestätigt. Nichts anderes haben wir erwartet, denn die Serie besteht bereits aus zahlreichen Teilen. Während sich God of War bisher hauptsächlich im antiken Griechenland abgespielt hat, entstand mit dem neuesten Titel eine neue Geschichte. Kratos, bekannt als übermenschlicher Krieger und Seele Spartas, ist in den hohen Norden gezogen und muss sich erneut mit störrischen Göttern herumschlagen. Da er den Olymp bereits bezwungen hat, können ihn jetzt nur noch die Mächtigsten der nordischen Mythologie bedrängen. Das lässt der Krieger, der sich eigentlich in die Tiefen des Waldes zurückgezogen hat, natürlich nicht auf sich sitzen.

Gemeinsam mit seinem Sohn Atreus macht er sich auf, um die Asche seiner verstorbenen Gattin an den höchsten Berg der Region zu bringen und dabei gleichzeitig ein paar Köpfe einzuschlagen. Nachdem die beiden ihre Aufgabe erfolgreich gemeistert haben, hat sich ihre Auseinandersetzung mit den Mächtigsten allerdings noch lange nicht gelöst. Vor allem Baldur, der unverwundbare Gott, ist ihnen immer auf den Schlichen. Am Ende vom ersten Teil schaffen sie es jedoch, Baldur zur Strecke zu bringen. Der Tod des Gottes löst laut der nordischen Mythologie die Ereignisse von Ragnarök aus. Dies wird auch im zweiten Teil ein wichtiges Thema sein, denn wie man im Teaser bereits lesen kann, steht Ragnarök, also der Weltuntergang kurz bevor. Werden Kratos und Atreus – der sich am Schluss des ersten Teils als Loki offenbart – Ragnarök aufhalten können?

God of War Regnarok: Release in Leak verraten? Entwickler reagiert auf Twitter

Welche Rolle spielt Thor?

In God of War für die PlayStation 4 haben sich einige Spieler bereits gewundert, auf welche Götter man im Game gestoßen ist. Die wohl bekanntesten nordischen Charaktere, die man auch aus der Comic-Welt von Marvel, sind mit Sicherheit Odin, Thor und Loki. Stattdessen nahmen Baldur, Freya und einige andere Halbgötter die meiste Zeit am Bildschirm ein. Wer den ersten Teil zu Ende gespielt hat, weiß allerdings, dass sich dies bald ändern wird. So wird Atreus bei einer Vorhersage mit dem Namen Loki bezeichnet, außerdem erhält auch Thor in den letzten Minuten einen kurzen Auftritt. Laut der mythologischen Legende ist es Thor, der Gott des Donners, persönlich, der Ragnarök aufhalten möchte. Deshalb liegt es eigentlich auf der Hand, dass Kratos, Atreus und Thor sich verbünden könnten. Das Aufeinandertreffen der Krieger ist zwar nicht besonders friedlich, allerdings gibt es auch keinen Hinweis auf einen Kampf zwischen den Dreien. Mit etwas Glück könnte Thor also ein cooler Nebencharakter werden, der Kratos und Atreus bei ihren Abenteuern unterstützt. Dies wurde allerdings noch nicht von den Entwicklern bestätigt, es bleibt also weiterhin ein Gerücht!

Mythologie als Spieltrend

Schon seit einigen Jahren scheinen Games mit einer mythologischen Hintergrundgeschichte die Spielwelt im Sturm zu erobern. God of War war dabei ein wichtiger Einflussfaktor, denn nachdem das erste Spiel 2005 auf der PlayStation 3 erschienen war, löste es einen regelrechten Hype aus. Seither sind immer mehr Spiele mit ähnlicher Background-Story erschienen, die sich entweder im antiken Griechenland oder dem hohen Norden angesiedelt haben. Die Assassin‘s-Creed-Reihe nutzt sogar beide Schauplätze und lässt ein paar mythologische Goodies einfließen. So kann man in AC Odyssey gegen Medusa und Zyklopen antreten, in AC Valhalla verfügt man über die Fähigkeit „Odin‘s Sight“. Auf iGaming-Plattformen findet man daher Spiele wie Zeus III oder Lord of the Ocean, die Geschichten aus der griechischen Mythologie nutzen. Das Game Chronos: Before the Ashes setzt ebenfalls auf einen interessanten Ansatz. Obwohl man im Spiel hauptsächlich Runen und Anspielungen auf nordische Legenden findet, wird im Namen des griechischen Gottes der Zeit, Chronos, genannt. Dies nimmt Bezug auf eine besondere Eigenschaft im Spiel: Stirbt der Spieler, so altert er jedes Mal um ein Jahr, wenn er wieder aufersteht. Damit wird der Charakter z. B. weiser, aber gleichzeitig langsamer.

God of War 2 soll noch 2021 auf der PlayStation 5 erscheinen. Da Gamer bekanntlich nicht sehr geduldig sind, gibt es jetzt schon viele Gerüchte über den möglichen Inhalt des Spiels. Dass Ragnarök ein wichtiges Thema sein wird, wissen wir bereits. Ob Thor dabei an Kratos Seite stehen wird, ist allerdings noch nicht bestätigt. Hält man sich an die Mythologie, ist der Gott des Donners allerdings maßgeblich an Ragnarök und der Verhinderung des Weltuntergangs beteiligt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare