Wann werden sie es endlich lernen?

GTA 5: Grand Theft Auto bald in einem US-Bundesstaat verboten?

  • Adrienne Murawski
    vonAdrienne Murawski
    schließen

Spiele wie GTA 5 und Cyberpunk 2077 könnten in Illinois bald verboten werden, wenn es nach einem Politiker geht. Die Gewaltspiel-Debatte ist erneut entflammt.

Chicago, Illinois – The windy city, wie Chicago auch genannt wird, ist nicht nur besonders windig, sondern leider auch immer wieder Schauplatz von Verbrechen, wie fast jede größere Stadt. Doch in letzter Zeit haben die Verbrechen in Chicago wohl zugenommen, insbesondere Autodiebstähle, die begangen werden, während der Fahrer noch im Auto sitzt. Deswegen sollen gewaltsame Videospiele in ganz Illinois verboten werden.

Release (Datum der Erstveröffentlichung)17. September 2013
Publisher (Herausgeber)Rockstar Games
SerieGrand Theft Auto
PlattformPS3, Xbox 360, PS4, Xbox One, Microsoft Windows, PS5, Xbox Series X
EntwicklerRockstar North
GenreAction, Open-World

Killerspiel-Debatte neu entflammt: Verbot soll von Minderjährigen auf alle Bürger:innen ausgedehnt werden

Dem ein oder anderen Gamer oder auch Gamerin kommt die Situation sicherlich bekannt vor – zumindest aus Videospielen. Man läuft die Straße entlang zu seinem nächsten Ziel und stellt fest, dass dieses noch viel zu weit entfernt ist. Also stoppt man kurzerhand das nächste Auto, öffnet die Fahrertür, zieht den Fahrer aus dem Wagen heraus, steigt ein und braust davon. Was in GTA 5 oder auch Cyberpunk 2077 durchaus an der Tagesordnung steht, passiert auch immer häufiger in Chicago. Aus diesem Grund ist der Repräsentant Marcus C. Evans, Jr. wohl auf die Idee gekommen, kurzerhand alle gewalthaltigen Videospiele im US-Bundesstaat Illinois zu bannen.

Denn am 19. Februar 2021 hat Rep. Marcus Evans die nötigen Dokumente eingereicht, um ein bereits existierendes Gesetz weiter zu verschärfen. So dürfen bereits jetzt derzeit keine gewalttätigen Videospiele an Minderjährige verkauft werden. Dieses Verbot soll nun auf alle Bürger und Bürgerinnen ausgedehnt werden, egal welchen Alters. Gewalttätige Videospiele sind, laut der House Bill 3531, Spiele, die „es einem Nutzer oder Spieler ermöglichen, einen Charakter innerhalb des Videospiels zu kontrollieren, der dazu ermutigt wird, Gewalt von Mensch zu Mensch fortzusetzen, bei der der Spieler einen anderen Menschen oder ein Tier tötet oder auf andere Weise ernsthaften physischen oder psychischen Schaden anrichtet.“

Killerspiel-Debatte neu entflammt: Wo fängt Gewalt an und wo hört sie auf?

Gesetzgeber wollen neben dem ernsthaften physischen Schaden auch das sogenannte Carjacking, also das Stehlen eines Autos im Beisein des Besitzers oder Fahrers, hinzufügen. Spiele wie GTA oder Cyberpunk 2077 dürften definitiv nicht mehr verkauft werden, sofern das Gesetz durchgewunken wird. Aber wo fängt nach der obigen Definition Gewalt an und wo hört sie auf? Dürfen Gamer:innen in Illinois dann auch kein Zelda Breath of the Wild mehr zocken, weil man darin Tiere jagen kann? Werden Gamer:innen also auf Zelda Breath of the Wild 2 zum Release verzichten müssen? Ist das Töten von Maschinen in Horizon Zero Dawn bereits ein gewaltsamer Akt gegen tierähnliche Wesen? Wenn dem so ist, was bleibt Gamer:innen in Illinois dann noch zum Zocken?

Killerspiel-Debatte neu entflammt: US-Bundesstaat will gewalthaltige Videospiele endgültig verbieten

Sollte das Gesetz durchgewunken werden, drohen Verkäufern Bußgelder bis zu 1.000 US-Dollar für den Verkauf dieser Videospiele. Doch Leser:innen können erstmal beruhigt sein, denn die Chancen, dass das Gesetz durchgewunken wird, sind gering. So wurde bereits 2011 im Supreme Court (dem höchsten Gericht in den USA) entschieden, dass gewaltsame Videospiele nicht verboten werden dürfen, da sie zur Meinungsfreiheit zählen würden. Zudem wurde auch 2020 abermals bewiesen, dass Gewalt und das Spielen von gewalthaltigen Videospielen nicht unbedingt zusammenhängen. Stattdessen schreibt die American Psychological Association, dass „Gewalt ein komplexes soziales Problem [ist], das wahrscheinlich auf viele Faktoren zurückzuführen ist. [...] Die Zuordnung von Gewalt zu Videospielen ist wissenschaftlich nicht fundiert und lenkt die Aufmerksamkeit von anderen Faktoren ab.

Dass Videospiele wie GTA 5, Cyberpunk 2077 oder Call of Duty also wirklich verboten werden, ist recht unwahrscheinlich. Gamer:innen in Illinois sollten sich also vorerst noch nicht allzu große Sorgen machen. Außer es handelt sich um Sorgen zum Release der GTA 5 Enhanced Edition, denn womöglich wird der Release doch erst 2022 stattfinden.

Rubriklistenbild: © Rockstar Games

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

MontanaBlack: Twitch-Streamer wurde gebannt – „Ich hab nichts gemacht“
MontanaBlack: Twitch-Streamer wurde gebannt – „Ich hab nichts gemacht“
MontanaBlack: Twitch-Streamer wurde gebannt – „Ich hab nichts gemacht“
Horizon Zero Dawn: Heute gratis – PS4 und PS5 Spiel kostenlos herunterladen
Horizon Zero Dawn: Heute gratis – PS4 und PS5 Spiel kostenlos herunterladen
Horizon Zero Dawn: Heute gratis – PS4 und PS5 Spiel kostenlos herunterladen
PS5 kaufen: Konsole jetzt sofort bestellen – Online-Marktplatz machts möglich
PS5 kaufen: Konsole jetzt sofort bestellen – Online-Marktplatz machts möglich
PS5 kaufen: Konsole jetzt sofort bestellen – Online-Marktplatz machts möglich
PS5 kaufen: Neue Konsolen über Euronics – Nachschub über neues System verteilt
PS5 kaufen: Neue Konsolen über Euronics – Nachschub über neues System verteilt
PS5 kaufen: Neue Konsolen über Euronics – Nachschub über neues System verteilt

Kommentare