1. ingame
  2. Gaming News
  3. GTA

GTA 4 Remastered liegt auf Eis – Insider sagt, GTA Triology ist schuld

Erstellt:

Von: Daniel Neubert

Kommentare

GTA 4 Remastered war offenbar bei Rockstar Games geplant, der Publisher stellte das Projekt jedoch vor seiner Produktion wieder ein. Die Fans sind enttäuscht.

New York – DerEntwickler und Publisher Rockstar Games hat offenbar die Pläne für ein Remaster von GTA 4 auf Eis gelegt. Die Firma plante angeblich, nicht nur den viertel Teil der GTA-Reihe, sondern auch den ersten Teil von Red Dead Redemption erneut auf aktuelle Konsolen, wie die PS5 und die Xbox Series X, zu bringen. Für die Einstellung des Projektes gibt es offenbar auch einen guten Grund, wie ein Insider berichtet.

Name des SpielsGrand Theft Auto IV
Release29. April 2008
HerausgeberRockstar Games
SerieGrand Theft Auto
EntwicklerRockstar North
PlattformPS3, Xbox 360, PC
GenreOpen-World, Action Adventure

GTA 4 Remastered: Projekt laut Insider wieder verworfen

Worum geht es? Laut einem Gerücht plante der Publisher Rockstar Games offenbar, neben GTA 4 Remastered auch den ersten Teil von Red Dead Redemption auf der aktuellen Konsolen-Generation neu zu veröffentlichen. Allerdings ging die Idee, die beiden Titel zu veröffentlichen, nie über eine Konzeptphase hinaus. Seitens Rockstar Games wurde nie ernsthaft daran gearbeitet.

Woher stammt die Information? Die Information stammt vom Twitter-User Tez2. Der Account hat insgesamt über 240.000 Follower und schreibt seit 2015 in erster Linie über Leaks, Gerüchte und Insiderinformationen rund um die Spiele von Rockstar Games. Er gilt als glaubwürdiger Insider in der Branche. In seinem Post zu GTA 4 Remastered bezieht er sich auch auf die Website Kotaku.com und einen Artikel des Autors Zack Zwiezen.

GTA 4 Remastered kommt nicht, weil die Definitve Edition so mies war

Warum GTA 4 Remastered doch nicht kommt: In seinem Artikel spricht Zwiezen davon, dass sich erst die anderen Remaster-Versionen, sprich „Grand Theft Auto: The Trilogy – The Definitive Edition“ gut verkaufen müssten. Gute Umsätze könnten den New Yorker Publisher Rockstar Games überzeugen, auch ein GTA 4 Remastered zu veröffentlichen.

Tatsächlich verkaufte die GTA-Trilogy sich laut comicbook.com über 10 Millionen Mal. Jedoch scheinen diese Zahlen und der katastrophale Launch voller Bugs dazu geführt haben, dass Rockstar Games die Pläne für ein GTA 4 Remastered wieder verworfen hat. Es scheint, als hätte der Publisher sich mehr von dem Projekt erhofft.

Der Protagonist Nico Bellic aus GTA 4 steht neben einem Schriftzug vor weißem Hintergrund
GTA 4 Remastered: Rockstar Games legt Pläne offenbar auf Eis - Fans sind enttäuscht © Rockstar Games / Montage

So reagieren die Fans auf Twitter: Insgesamt zeigen sich die Fans auf Twitter unter dem Post von Tez2 enttäuscht. Allerdings sind viele Spieler*innen wenig davon überrascht, dass die GTA-Trilogy sich aufgrund der vielen technischen Probleme nicht gut verkauft hat. Offenbar hat der Publisher mit dem halbherzigen Release der GTA-Trilogy viel Vertrauen bei seinen Fans verspielt.

GTA 4 Remastered - So sieht die Zukunft für das Projekt aus

Wie geht es weiter? In einem Artikel vom 5. Juli auf Kotaku.com schrieb Zack Zwiezen, dass Rockstar Games offenbar hofft, dass die Fans die verhunzte GTA-Trilogy möglichst schnell vergessen. Der Publisher will sich jetzt erstmal ganz auf den Release von GTA 6 konzentrieren, laut einem Insider sollen die Pläne für GTA 4 Remastered und Red Dead Redemption Remastered also noch nicht endgültig zu den Akten gelegt worden sein.

Es ist also möglich, dass Rockstar Games die beiden Titel irgendwann nach GTA 6 erneut aus der Mottenkiste holen könnte. Allerdings kann das noch sehr lange dauern. Zwischen dem Release von GTA: San Andreas und dem Remaster des Spiels in der GTA-Trilogy lagen schließlich auch 17 lange Jahre. 

Die Zukunft von GTA: Fans der Serie dürfen sich aber trotzdem bald auf jede Menge News zu einem neuen GTA-Titel freuen. Die Ankündigung kann nicht mehr allzu weit entfernt sein, da Rockstar Games die Entwicklung von GTA 6 bereits offiziell bestätigte. Bis es so weit ist, müssen wir uns also noch ein wenig Geduld üben.

Auch interessant

Kommentare