Fans sind gefrustet

GTA 6: Morddrohung für Leaker – Fans haben genug von Fake-Meldungen

  • Adrienne Murawski
    VonAdrienne Murawski
    schließen

Immer wieder gibt es Gerüchte und vermeintliche Leaks, dass der GTA 6 Release kurz bevor steht. Nun haben Leaker deswegen mit Todesdrohungen zu kämpfen.

New York – Fans warten seit Jahren auf GTA 6 und werden immer ungeduldiger. Seit der offiziellen Ankündigung von Rockstar Games, dass sich der nächste GTA-Titel bereits in Entwicklung befindet, stieg der Hype aufs Game rapide an. Schließlich war lange nicht klar, ob Fans überhaupt jemals GTA 6 zu Gesicht bekommen würden. Leaks und Gerüchte zum Spiel gibt es wie Sand am Meer. Nun waren Fans vor Kurzem so frustriert, dass vermeintliche Leaker sogar Todesdrohungen erhalten haben.

Name des SpielsGrand Theft Auto VI (GTA 6)
ReleaseTBA
PublisherRockstar Games
EntwicklerRockstar North
PlattformPS5, Xbox Series X, PC
GenreAction-Adventure, Open World

GTA 6: Reveal-Leak stellt sich als falsch heraus – Angeblicher Insider erhält Todesdrohungen

Was ist passiert? Der Hype zu GTA 6 ist groß. Seit offiziell bekannt ist, dass der Entwickler aus New York wirklich am nächsten Grand Theft Auto arbeitet, wollen Fans so schnell wie möglich einen Trailer sehen und natürlich einen Release-Termin erfahren. Doch wie man Rockstar Games kennt, schweigt der Entwickler aus New York. Dafür tauchen immer wieder Gerüchte und vermeintliche Leaks in Foren wie Reddit oder ResetEra auf. Auch auf Twitter gibt es immer wieder vermeintliche Neuigkeiten zu GTA 6.

GTA 6: Nach Fake-Ankündigungen – Leaker bekommen Todesdrohungen

Am Freitag, dem 13. Mai, trendete GTA 6 dann plötzlich in den Twitter-Charts. Angeblich solle noch am selben Tag der große Reveal erfolgen. Das postete der Twitter-Account „GTA 6 NEWS & LEAKS“, der sein Profil mittlerweile auf privat gestellt hat. Der Tweet enthielt wohl ein Foto, das ein Event zu GTA 6 für 16 Uhr deutsche Zeit ankündigte. Doch der große Reveal von GTA 6 blieb aus. Stattdessen kündigte Rockstar Games gestern einen speziellen Soundtrack zum 10-jährigen Jubiläum von Max Payne 3 an.

Leaker erhält Todesdrohungen: Woher der Twitter-Account GTA 6 NEWS & LEAKS die Informationen zum „GTA 6 Reveal“ hatte, ist unbekannt. Nachdem der Leak sich jedoch als falsch herausgestellt hat, haben die Seite und ein anderer Insider jedoch mit Problemen zu kämpfen. GTA 6 NEWS & LEAKS hat seinen Account aus unbekannten Gründen auf privat gestellt. Der Insider BOCO ebenfalls, gibt jedoch Gründe dafür an:

Dieser Account wird für einige Wochen gesperrt, da ich und andere Accounts Todesdrohungen erhalten haben. Wenn du nicht an meinem Account interessiert bist, entfolge mir. Zeige ein bisschen Respekt oder du wirst blockiert. Ich möchte meinen Followern danken, die mir glauben und verständnisvoll sind, alle anderen können gehen.

BOCO via Twitter

Obwohl der vermeintliche Insider BOCO keinerlei Informationen zum angeblichen GTA-6-Reveal geteilt hatte, bekommt er nun Todesdrohungen und hat mit Beleidigungen und Hass zu kämpfen.

GTA 6: Nach falschem Reveal-Gerücht – Fans basteln offensichtliche Fake-Leaks

Fans veräppeln falsche Leaks: Ein Großteil der GTA-6-Fans nimmt die ganze Sache jedoch mit Humor und bastelt kurzerhand selber falsche Leaks, die jedoch eindeutig zu erkennen sind:

Auch der Account „GTA VI Community“ meldete sich zu Wort und schrieb: „Ein Moment der Stille für diejenigen, die an die gefälschten Leaks zur #GTAVI-Ankündigung heute geglaubt haben.“ Auch wenn sich dieser Leak als falsch herausgestellt hat, könnte es tatsächlich schon am 16. Mai Neuigkeiten zu GTA 6 geben. An diesem Datum könnte endlich der Release-Zeitraum enthüllt werden.

Rubriklistenbild: © Rockstar Games/Reddit: MaNu9564 (Montage)

Mehr zum Thema

Kommentare