1. ingame
  2. Gaming News
  3. GTA

GTA 6: Härtere Verfolgungsjagden und Strafen – Fan will mehr Realismus im Spiel

Erstellt:

Von: Janik Boeck

GTA 6 soll so realistisch wie möglich werden, das wünscht sich zumindest ein Fan von Rockstar Games. Ein ausgeklügeltes Wanted-System hat er auch vorbereitet.

New York – GTA 6 wird sehnlichst erwartet. Obwohl das Spiel noch lange entfernt scheint, hält das die Fans nicht davon ab, sich selbst Gedanken zu den Inhalten zu machen. Ein Fan entwickelte nun ein realistisches Wanted-System für das kommende Grand Theft Auto von Rockstar Games. Ziel dessen soll es sein, die Verfolgungsjagden in GTA 6 realistischer zu gestalten.

Name des SpielsGrand Theft Auto VI (GTA 6)
ReleaseTBA
PublisherRockstar Games
EntwicklerRockstar North
PlattformPS5, Xbox Series X, PC
GenreAction-Adventure, Open World

GTA 6: Neues Wanted-System – Fan denkt sich ausgeklügeltes System aus

Woher stammt die Idee? Die Idee zum überarbeiteten Wanted-System stammt von einem*einer Reddit-User*in mit dem Namen u/A_Guy_Named_Matthew. Der oder die User*in äußert erläutert, dass das aktuelle Wanted-System in GTA 5 einfach zu wenig realistisch und komplex ist. Die chaotischen Verfolgungsjagden, seien zwar spaßig, ließen aber eine Herausforderung vermissen. Deshalb kam ihm*ihr eine Idee für ein etwas ausgeklügelteres Wanted-System für GTA 6. Einem Leak zufolge könnten Fans in GTA 6 wohl als Polizistin spielen.

So soll das Wanted-System funktionieren: Das neue Wanted-System soll sich am Kopfgeld-Ansatz von Red Dead Redemption 2 orientieren. Momentan besteht das Wanted-System in GTA daraus, dass zunehmend schwere Verbrechen nur die Anzahl der Cops erhöhen, die Spieler*innen verfolgen. Die Sondereinheiten des FIB und des NOOSE kommen dabei nur als schwerere Gegner zum Einsatz. Im Wanted-System des*der User*in für GTA 6 soll sich das ändern.

Alle wichtigen Infos zu GTA 6

GTA 6: Wann kommt der Trailer?

GTA 6: Easter Egg aus Trilogy scheinbar echt

GTA 6: Hinweise zu Story und Setting

Die Polizei sollte in GTA 6 zunächst durch Verbrechen aufmerksamer dem*der Spieler*in gegenüber sein. Je nach Schwere der begangenen Verbrechen würden außerdem andere Einheiten zum Einsatz kommen. Zusätzlich sollte es realistische Ermittlungen geben, bei denen die verschiedenen Einheiten Tatorte untersuchen, um Spieler*innen dann zu finden. A_Guy_Named_Matthew wünscht sich, dass Polizei und andere Behörden durch Ermittlungen zum Beispiel auch Wohnsitze und ähnliches aufspüren können.

Eine Polizistin verhaftet eine blonde Frau
GTA 6: Fan entwickelt ausgeklügeltes Wanted-System für mehr Spannung © Rockstar Games/Reddit: MaNu9564

Um ein Verbrechen in GTA 6 begehen zu können, ohne direkt oder schnell geschnappt zu werden, müsste man dann also überlegter vorgehen. Stumpfes Maske aufziehen, Laden überfallen und fliehen, bis die Fahndung beendet ist, soll dadurch der Vergangenheit angehören. Stattdessen müsse man in GTA 6 einen Überfall präzise planen, wenn man nicht gefasst werden wolle. Falls doch, wünschen sich Fans ein Gefängnis für GTA 6.

GTA 6: Neues Wanted-System – Fans sind geteilter Meinung

So reagieren die Fans auf den Vorschlag: Unter den Fans von GTA 6 sorgt der Vorschlag eines komplexeren Wanted-Systems für Diskussionen. In den Kommentaren des Reddit-Posts finden sich einige kritische Stimmen. Einige User*innen haben Bedenken, dass es an der Umsetzung des Systems scheitern könnte. Das ausgeklügelte Wanted-System sei zu komplex, um es sinnvoll umsetzen zu können. Schließlich könnte es den benötigten Speicherplatz in die Höhe schießen lassen.

Andere Fans des Entwicklers aus New York entgegnen dem, dass man das vorgeschlagene Wanted-System auch einfach etwas abspecken könnte, um es dann umzusetzen. Die grundlegende Idee halten viele User*innen nämlich für gut. Schließlich sei es in GTA 5 schon etwas überzogen, dass Sondereinheiten die Spieler*innen verfolgen, weil die gerade jemanden überfahren haben.

Auch interessant