The world is fleeting

GTA 6: Modernes Setting fast nicht machbar – Fan erklärt das Entwickler-Drama

  • Adrienne Murawski
    VonAdrienne Murawski
    schließen

GTA 6 ist von Rockstar Games noch nicht offiziell angekündigt worden. Nun erklärt ein Fan auf Reddit, warum ein modernes Setting im nächsten Teil fast nicht machbar ist.

New York – Der Release von GTA 6? Der steht noch in den Sternen. Derzeit feilt Rockstar Games an der kommenden Expanded und Enhanced Edition von GTA V für die PS5 und Xbox Series X und S. Schließlich soll auch die neueste Konsolengeneration in den Genuss des knapp acht Jahre alten Spiels kommen. Damit erschließt das New Yorker Studio die dritte Konsolengeneration mit dem gleichen Spiel. Für viele Fans ein Grund zu Verzweifeln, die sich nichts sehnlicher als den Release von GTA 6 mit einem modernen Setting wünschen. Doch nun haben sie ein riesiges Problem damit festgestellt. Kann es ein modernes Setting überhaupt geben?

Name des SpielsGrand Theft Auto VI
HerausgeberRockstar Games
EntwicklerRockstar North (unbestätigt)
SerieGrand Theft Auto
GenreOpen-World, Action Adventure
ReleaseTBA

GTA 6: Setting und weitere Details unbekannt – Rockstar Games hüllt sich in Schweigen

Drei Spiele für eine Konsolengeneration gefolgt von einem Spiel für drei Konsolengenerationen. Das ist der Running-Gag unter den Rockstar-Fans. Denn während für die PS2 drei Grand Theft Auto-Teile erschienen, nämlich GTA 3, GTA Vice City und GTA San Andreas, erschien GTA 5 auf der PS3, gefolgt von der PS4 und nun auch noch auf der PS5. Die Geduld vieler Fans ist zum Äußersten gespannt – verständlicherweise. Da das Studio aus New York keinerlei Hinweise auf den sechsten Teil der Reihe gibt, greifen Fans auf pure Spekulation zurück.

Viele GTA 6-Fans wünschen sich erneut ein Vice City-Setting, diesmal jedoch in der aktuellen Zeit, also einem modernen Setting. Vermeintliche Leaks scheinen auch immer auf das Wunsch-Setting der Fans hinzudeuten. So wurde ein Urlaubsfoto eines Rockstar-Managers als GTA 6-Leak gehandelt. Vielleicht wollte der Manager die Community aber auch nur an der Nase herumführen? Damit wäre er nicht der erste, denn erst vor kurzem wurde der GTA 6-Map-Leak enttarnt. Ein Troll führte die Fans die ganze Zeit an der Nase herum.

GTA 6: Modernes Setting hat laut Fans ein großes Problem

Wie steht es also um das Setting von GTA 6? Könnte Rockstar tatsächlich nach Vice City zurückkehren? Würde sich das Studio aus New York wirklich an ein modernes und aktuelles Setting wagen? Darüber diskutiert die Fangemeinde derzeit auf Reddit und befürchtet, dass ein Problem das vermeintlich moderne Setting von GTA 6 zunichtemachen könnte.

GTA 6: Modernes Setting – ein Problem könnte alles zerstören

Auf Reddit stellt ein:e User:in die These auf, dass ein modernes Setting in GTA 6 fast nicht möglich ist, da sich die Welt einfach zu schnell ändern würde – insbesondere in Hinblick auf die Pandemie oder auch das Weltall-Rennen von Jeff Bezos, Richard Bransen und Elon Musk. Daher wäre wohl ein älteres Setting, z. B. erneut ein 80er Jahre-Setting in Vice City, wahrscheinlicher. Doch auch darin sieht der oder die User:in ein Problem, denn Red Dead Redemption Online habe gezeigt, dass Spiele mit einem älteren Setting nicht so gut für den Online-Modus angenommen werden.

GTA 6: Modernes Setting unmöglich? Weltgeschehen ändert sich zu schnell

Wäre ein modernes Setting für GTA 6 wirklich ein Problem für Rockstar? Viele Fans stimmen dem Grundproblem dieser Aussage zu, insbesondere in Hinblick auf die Aussage von Dan Houser. Vor mehreren Jahren, unter der Präsidentschaft von Donald Trump, sagte er bereits, dass die damalige Zeit nicht zu parodieren wäre, da sie zu absurd und die Menschen zu wütend wären:

Es ist wirklich unklar, was wir damit [mit GTA 6, Anm. d. Red.] überhaupt machen würden und wie wütend es Leute machen würde, was auch immer wir tun würden. Sowohl intensive liberale Progression als auch intensiver Konservatismus sind sehr militant und sehr zornig. Das ist furchteinflößend, aber auch bizarr, und beide Seiten scheinen gelegentlich ins Absurde abzudriften. Das macht es schwerer für Satire. Manche Sachen, die man heutzutage sieht, sind schlicht und einfach jenseits von Satire. GTA 6 wäre in zwei Minuten schon wieder veraltet, so schnell ändert sich alles.

Dan Houser im Interview mit GQ

Selbst der Ex-Chef von Rockstar sah damals bereits Probleme mit dem damals aktuellen Weltgeschehen und wie wir wissen leben Rockstar und GTA von Satire und Parodie. Doch wie soll das Entwicklerstudio die aktuellen Geschehnisse so parodieren, dass sie auch in drei bis vier Jahren noch interessant und witzig sind? Früher wird GTA 6 vermutlich nicht erscheinen, die Entwickler:innen stehen also vor einem großen Problem. Denn das Studio aus New York muss jetzt bereits etwas entwickeln, das Fans in drei bis vier Jahren aus den Socken haut.

Mit einem modernen Setting wird das hart. Den Zeitgeist einer Welt zu fassen, die im ständigen Wandel ist, ist viel schwerer, als den Zeitgeist einer bereits vergangen Epoche zu greifen und zu parodieren. Zudem könnten moderne Dinge, die jetzt für GTA 6 entwickelt werden, bis zum Release altbacken sein. Andererseits hat Rockstar bereits bewiesen, dass es auch aktuelle Ereignisse greifen und parodieren kann. Sowohl GTA V als auch GTA IV spielten in den Jahren, in denen beide Spiele auch releast wurden, damals änderten sich die Dinge aber noch nicht ganz so schnell wie heutzutage.

Womöglich wäre es für Rockstar tatsächlich einfacher, die 80er Jahre oder eine übertriebene Zukunft als Setting für GTA 6 zu nehmen. Darin könnten dann trotzdem aktuelle Thematiken satirisch dargestellt werden, wie beispielsweise ein Virus mit lächerlichen Symptomen. Wie ein:e User:in treffend schreibt: „Es ist GTA, also suchen wir hier nicht nach 100%iger Genauigkeit, sondern suchen nach einer Welt, die satirisch verzerrt wurde.

Was denkt ihr? Haltet ihr ein modernes Setting für GTA 6 für ein Problem?

Rubriklistenbild: © Rockstar

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare