Kinder-Spiel

GTA Online: Dr. Dre hatte keine Lust aufs Spiel – „mache nichts für Kinder“

  • Adrienne Murawski
    VonAdrienne Murawski
    schließen

Das GTA Online Update mit Dr. Dre ist sehr erfolgreich und beliebt. Doch offenbar hatte der Rapper und Produzent zunächst keinen Bock auf die Kollaboration.

New York – Ein Großteil der Bevölkerung weiß wohl, dass Grand Theft Auto nicht gerade ein Kinderspiel ist und schon gar nicht von Kindern gespielt werden sollte. Schließlich gibt es zahlreiche Inhalte, die für ein älteres Publikum gedacht sind. GTA 5 hat daher nicht umsonst eine Altersfreigabe von 18 Jahren. Doch Rap-Legende Dr. Dre dachte die ganze Zeit, dass GTA ein Spiel für Kinder sei und wollte daher nicht mit Entwickler Rockstar Games zusammenarbeiten.

Name des SpielsGrand Theft Auto V
Release17. September 2013
HerausgeberRockstar Games
SerieGrand Theft Auto
EntwicklerRockstar North
PlattformPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X|S, PC
GenreOpen-World, Action Adventure

GTA Online: Dr. Dre hielt Grand Theft Auto für ein Kinder-Spiel

Letztes Jahr war Dr. Dre der Protagonist in einem der besten GTA-Online-Updates aller Zeiten. Die Rap-Legende spielte in The Contract in GTA Online sich selbst und brachte den Spieler*innen einen fetten DLC, der prall gefüllt war mit neuen Story-Elementen und sogar altbekannte Charaktere aus der Versenkung auftauchen ließ. Doch Fans hätten eines der besten GTA-Online-Updates fast nicht bekommen, denn Dr. Dre wollte zuerst nicht mit dem Entwickler aus New York zusammenarbeiten.

Deswegen lehnte Dr. Dre ab: DJ Pooh, ein Musikproduzent und Screenwriter, der bereits seit Jahren mit Rockstar Games zusammenarbeitet, wollte Dr. Dre unbedingt für das nächste GTA Online Update gewinnen. Doch als sich DJ Pooh an die Rap-Legende wandte, bekam er zunächst eine Abfuhr. In einem Interview mit BET erzählt der Produzent, dass Dr. Dre die Anfrage dankend ablehnte, da er dachte, dass GTA ein Spiel für Kinder sei. So erzählt Pooh:

Aber die Antwort war zunächst nein, weil Dre kein Gamer ist. Er hat einfach keines der Spiele gespielt. Es ist nicht so, dass er sie nicht mag oder so, er hat sie einfach nicht gespielt. Er meinte, ‚ich mache keine Sachen für Kinder‘.

DJ Pooh im Interview mit BET

Dr. Dre hatte sich zuvor also wohl noch nie mit Grand Theft Auto auseinandergesetzt und dachte, dass Videospiele einfach für Kinder seien. Doch das hat DJ Pooh nicht davon abgehalten, die Rap-Legende doch ncoch ins Spiel zu holen.

GTA Online: Screenwriter fährt mit PlayStation zu Dr. Dre‘s Haus und überzeugt ihn

Screenwriter gibt nicht auf: Doch von der Absage hat sich DJ Pooh nicht abwimmeln lassen. Stattdessen fuhr der Screenwriter zum Haus von Dr. Dre in Calabasas und hatte eine PlayStation im Gepäck. Die schloss Pooh dann an den TV des Rappers an und führte ihn in die Welt von GTA ein. Nach kurzer Zeit war Dr. Dre wohl bereits vom Spiel überzeugt und stimmte zu, Songs und Inhalte für den Entwickler aus New York zu produzieren.

GTA Online: Dr. Dre dachte Spiel wäre für Kinder – wollte nicht mit Rockstar Games kollaborieren

Dr. Dre hat nicht nur seine Stimme geliehen, sondern auch brandneue Songs für GTA Online produziert und sich via Motion Capture ins Spiel einbringen lassen. Mittlerweile ist Dr. Dre nicht die einzige Rap-Legende, der in einem Videospiel vorkommt. In Warzone und Vanguard gibt es das Snoop Dogg Operator Bundle, das euch in den berühmten Rapper verwandelt.

Rubriklistenbild: © Rockstar Games (Montage)

Mehr zum Thema

Kommentare