Nicht das noch...

GTA Trilogy: Updates und Patches geplant – Leiden jetzt RDR3 und GTA6?

  • Josh Großmann
    VonJosh Großmann
    schließen

Mit dem Release GTA Trilogy wollten die Fans eigentlich feiern. Doch die massiven Bugs und Fehler könnten sich jetzt sogar auf andere Releases von Rockstar Games auswirken.

New York – Viele Fans haben lange auf die GTA Trilogy gewartet. Nun kann man darüber nur enttäuscht sein, da die Spielesammlung voller Grafikfehler und Bugs steckt. Rockstar Games hat sich dafür bereits offiziell entschuldigt und angekündigt, dass es viele Updates und Patches geben wird, die die GTA Trilogy besser machen sollen. Ein bekannter Leaker meint aber, dass darunter die anderen Spiele von Rockstar Games leiden könnten.

Name des SpielsGTA: The Trilogy – Definitive Edition
Release11. November 2021
HerausgeberRockstar Games
EntwicklerGrove Street Games
SerieGrand Theft Auto
PlattformPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC, Nintendo Switch
GenreOpen-World, Action Adventure

GTA Trilogy: Updates geplant – Werden jetzt Entwickler von anderen Spielen abgezogen?

Das ist passiert: Die GTA Trilogy steckt voller Bugs und die Fans sind enttäuscht vom eigentlich so hochgelobten Entwickler Rockstar Games. Zwar gibt es schon die Meldung, dass die Spiele der Trilogie in Zukunft mit Updates und Patches verbessert werden sollen, jedoch machen sich einige darüber Sorgen, zu welchem Preis das Ganze passiert.

Ein Leaker packt aus: Der bekannte GTA-Insider Tez2 bringt auf Twitter immer wieder richtige Leaks zu kommenden Spielen. Auf Twitter teilt er nun mit, dass mit den Fehlerbehebungen für die GTA Trilogy Entwickler:innen von anderen Spielen abgezogen werden könnten.

„Ich höre aus Quellen, dass Rockstar Games Entwickler und Ressourcen zur Verfügung stellt, um bei Post-Launch-Entwicklung für die GTA Trilogy zu helfen (Patches, Fixes, …etc). Man kann also davon ausgehen, dass Releases von Updates für GTA Online und Red Dead Online nach hinten verschoben werden.“

Tez2 auf Twitter

Die GTA Trilogy wurde vom Mobile-Game-Entwickler Grove Street Games entwickelt. Rockstar Games wird wohl eigene Entwickler:innen von Red Dead Redemption und GTA 5 abziehen, damit sie bei den Patches für die GTA Trilogy helfen. Rockstar Games hat klargemacht, dass sie mit der Qualität des Produktes nicht zufrieden sind und sieht sich höchstwahrscheinlich gezwungen, das Problem in die eigene Hand zu nehmen.

GTA Trilogy: Fans im Zwiespalt – Das sagen die Spieler:innen

Das sagen die Fans: Viele Fans reagieren auf den Tweet und sind gespaltener Meinung über die Meldung von Tez2. Während sich einige darüber freuen, dass Rockstar Games das Problem selbst in die Hand nimmt, finden viele es dennoch schade, wenn darunter die anderen Spiele leiden würden. „Rockstar Games hat komplett nachgelassen. Lächerlich“, schreibt ein Twitter-Nutzer unter dem Post. Einige wollen, dass sie aufhören, sich um die GTA Trilogy zu kümmern und den Fokus auf die jetzigen oder auf zukünftige Spiele legen.

GTA Trilogy: Updates und Patches geplant – Leiden jetzt die anderen Spiele?

Das finden einige besonders frech: Vor dem Release der GTA Trilogy sind Rockstar Games und Take-Two gegen GTA-Modder vorgegangen, die schon selbst Remakes der alten Spiele bastelten. Die Mods sollen eine weitaus bessere Qualität gehabt haben und es sei eine Schande, dass sie nicht mehr verfügbar sind. Rockstar Games soll einfach die Mod-Entwickler:innen einstellen und so für eine bessere Qualität der GTA Trilogy sorgen, so zahlreiche Fans.

Wie stark sich die GTA Trilogy in Zukunft verbessert, bleibt abzuwarten. Einige hoffen auf verbesserte Charakter-Models, Bugfixes und ein generelles Aufpolieren. Sie haben gutes Geld für die Trilogy bezahlt und nur die drei Original-Spiele als Entschuldigung zu bekommen, wäre definitiv nicht genug.

Rubriklistenbild: © Rockstar Games/Pexels (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare