Infinite Players

Halo Infinite: Multiplayer stellt bei Release irren Rekord für Microsoft auf

  • Joost Rademacher
    VonJoost Rademacher
    schließen

Völlig überraschend ist am Montag der Multiplayer von Halo Infinite erschienen. Die Fans freuen sich: Der Shooter hat einen Rekord für Microsoft aufgestellt.

Kirkland, Washington – Gerüchte haben es schon angedeutet, so richtig glauben konnte aber kaum jemand, dass der Multiplayer von Halo Infinite tatsächlich früher erscheint. Jetzt kam die Überraschung von 343 Industries und Microsoft: Seit Montag dürfen Fans auf Xbox Series X, Xbox One und PC die Server des Shooters unsicher machen. Der Release kommt offenbar zum perfekten Zeitpunkt, denn Halo Infinite konnte in Sachen Spielerzahlen einen Rekord für Microsoft aufstellen.

Name des SpielsHalo Infinite
Release08. Dezember 2021
HerausgeberMicrosoft Game Studios
Entwickler343 Industries
PlattformXbox Series X|S, Xbox One, PC
GenreFirst-Person-Shooter

Halo Infinite: Spontaner Release vom Multiplayer – Fans strömen in den Shooter

Wann ist der Multiplayer erschienen? Eigentlich hatte die Öffentlichkeit erwartet, dass Microsoft den Multiplayer von Halo Infinite zusammen mit der Kampagne am 8. Dezember veröffentlicht. In den vergangenen Tagen tauchten im Internet aber zunehmend Hinweise auf, dass Microsoft den Mehrspieler-Part des Shooters schon vorzieht. Am 15. November gingen abends schließlich die Server von Halo Infinite tatsächlich online.

Der 15. November hat für die Reihe große Bedeutung: an diesem Datum im Jahr 2001 erschien das erste Halo für die Xbox. Durch den Überraschungs-Release und da der Multiplayer von Halo Infinite kostenlos ist, strömten die Fans binnen weniger Stunden in Scharen auf die Server. Nach wenigen Stunden zeichnete sich für Microsoft ein neuer Rekord ab.

Wie viele haben gleichzeitig gespielt? Schon am ersten Tag nach der Veröffentlichung verzeichnete Halo Infinite allein auf Steam einen Peak von über 270.000 gleichzeitigen Spieler:innen. Nicht nur hat Halo damit den höchsten Peak gleichzeitiger Spieler:innen des Publishers bei Steam erreicht – es ist auch das erste Spiel, das dort überhaupt die 200.000er-Marke knackt. Damit übertrifft Halo sich selbst, wobei es mit 161.000 Spieler:innen bei der Master Chief Collection der vorherige Rekordhalter war.

Halo Infinite: Multiplayer stellt bei Release irren Rekord für Microsoft auf

Selbst das sehr erfolgreiche Forza Horizon 5 hatte bei Steam bisher „nur“ 81.000 gleichzeitige Spieler:innen erreicht. Insgesamt hatten aber schon über 800.000 Fans für den Early Access von Forza Horizon 5 extra bezahlt – ob Halo Infinite da mit seinem Free-to-Play-Multiplayer mithalten kann, bleibt zwar abzuwarten, ist aber sehr wahrscheinlich.

Halo Infinite: Spontaner Release von Multiplayer-Beta sorgt für ekstatische Fans

Was enthält der Multiplayer bisher? Zum Start bezeichnet Microsoft den Multiplayer von Halo Infinite noch als Beta. Obwohl das Spiel bis auf die Kampagne also schon kostenlos spielbar ist, scheinen bis zum ‚finalen‘ Release am 8. Dezember noch ein paar Arbeiten an dem Spiel anzustehen. Aktuell sind schon schnelle Matches in festen Playlists sowie Ranglisten-Spiele möglich, auch gibt es schon einige Anpassungsmöglichkeiten für die Charaktere, die sich mit einem Battle Pass freischalten lassen.

Was sagen die Fans bisher? In großen Teilen sind die Fans bisher sehr angetan vom Multiplayer in Halo Infinite. Im Gegensatz zu anderen aktuellen Shootern heben die Spieler:innen immer wieder hervor, wie poliert das Spiel bereits in der Beta ist und wie gut es funktioniert. Nur eine Sache stört viele: Der Battle Pass von Halo Infinite frustriert viele Spieler noch stark, aber das Gameplay findet großen Anklang.

Rubriklistenbild: © 343 Industries/Pixabay (Montage

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare