Hearthstone: Arrrgh Käpt'n Brode wo lang soll es gehen ?

  • INGAME Redaktion
    VonINGAME Redaktion
    schließen

Achja "Die Straßen von Gadgetzan" es ist nicht allzu lange her, da hattest du in uns die Hoffnung geweckt das Metagame nochmal ordentlich durchzurütteln, den stiefmütterlich behandelten Priester wieder in seinen ehemaligen Glanz wieder aufleuchten zu lassen und dem so anstrengenden Aggro-Schamanen endlich einen Maulkorb zu verpassen. Doch ob sich diese Erweiterung wirklich für Hearthstone gelohnt hat und ob sich die neuen Spielweisen durchgesetzt haben? Ben Brode, Game Director zieht Bilanz.

Schnell Leute nennt mir eine Karte die ihr fast jede Runde regelrecht unter die Nase gerieben bekommt. Richtig es ist die Münze... leider nicht. Natürlich sprechen wir von Käpt'n Glubschauge und seinen ersten Maat Kleinbukanier. Zwei sehr frustrierende Karten die wenig können erfordern und von fast jedem gespielt werden.  Ben Brode freut diese Entwicklung des Metagames ebenso wenig wie uns und teilt sein Unmut auch gleich.

Kleinbukanier ganz groß

Wie man es auch dreht und wendet der Kleinbukanier bildet im Meta einen ganz großen Ankerpunkt, seine Combo-Möglichkeit mit Käpt'n Glubschauge in den frühen Runden des Spiels stellt seine Gegner vor eine frustrierende Hürde und sorgt schnell für eine negative Spielerfahrung. Auch an Blizzard ist die Problematik des Bukaniers nicht vorbeigegangen, wem verwunderst wo diese Karte innerhalb der Community für sehr viel Redebedarf gesorgt hat. Jedoch seien Änderungen an dieser Karte nicht geplant, schade.

Dieser Schamane ist einfach nicht zu stoppen

Vom gemiedenen Underdog zu einer der besten Klassen im Spiel, der Siegeszug des Schamanen scheint nicht abklingen zu wollen. Seit der Erweiterung "Das Flüstern der Alten Götter" ist der Schamane einer der meistgespielten Klassen. Versuche seitens Blizzard dem Einhalt zu bieten, sind leider immer nach hinten losgegangen und haben nur weitere nützliche Karten der Klasse bereitgestellt, so auch die aktuelle Erweiterung "Die Straßen von Gadgetzan", der ohnehin schon starke Schamane auch Gebrauch von bereits oben genannten lässtigen Piraten Combo machen kann.

Brode gibt kleinen Ausblick auf die Zukunft

Spieler wird es nicht überraschen zu hören das falls klassische Karten in den Wild-Modus ihren Weg finden, wird vermutlich Ragnaros der Feuerfürst einer dieser sein. Nicht verwunderlich da, solange Ragnaros noch im Standard-Modus anzufinden ist limitiert sich Blizzard mit dem entwerfen neuer Karten. Zusätzlich zeigt er Optimismus für Gassenhauer-Gang, sie bräuchten lediglich mehr Zeit und ein etwas beruhrgteres Meta.

Alles in allem ist gut zu wissen das die fleißigen Leute bei Blizzard mit der Community die gleichen sorgen teilen und obwohl gesagt wurde sie würden gegen den Kleinbukanier nichts aktiv unternehmen sind wir uns sicher dass sie schon einen Weg finden werden. Schließlich sind sie stets darauf bedacht as Spiel immer frisch und einsteigerfreundlich zu halten. Was haltet ihr von dem aktuellen Meta? Stört euch der Schamane genau so wie uns?

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare