Agent 47, der Bessere 007 ?

Hitman 3 in der Vorschau: Agent 47 auf seinen wichtigsten Missionen

  • vonLars Bendixen
    schließen

Agent 47 wird am 20. Januar 2021 wieder die Bühne betreten. In dieser Vorschau zu Hitman 3, erfahrt ihr was euch zukünftig erwartet.

  • Hitman 3 wird den Abschluss der Hitman-Trilogie bilden.
  • Enwickelt von IO Interactive handelt es sich auch dieses Mal um ein Stealth-Game.
  • In dieser Vorschau erfahrt ihr mehr zu Grafik, Settings und dem allgemeinen Spielgefühl von Hitman 3.

Kopenhagen, Dänemark – Als Agent kann man schwer eine Pause einlegen. Nach den zwei vorher releasten Teilen von Hitman, komplettiert IO Interactive die Trilogie nun mit dem dritten und vorerst letzten Teil. Auch dieses Mal ist es wieder an der Zeit, als Agent 47 eure Ziele auf cleverste Art und Weise zu eliminieren, ohne dabei erwischt zu werden. Dabei liegt es ganz bei euch, einen Plan zu finden, der aufgeht. Ob wahlloses Gemetzel, Rollen von anderen einnehmen oder leises Anschleichen, viele Wege können ans Ziel führen. In unserer Vorschau könnt ihr noch mehr Einblicke darüber gewinnen, wo Agent 47 dieses Mal sein Unwesen treibt und welche neuen Tricks er auf Lager hat.

Release (Datum der Erstveröffentlichung)20. Januar 2021
Publisher (Herausgeber)IO Interactive
SerieHitman
PlattformPlayStation 4, PlayStation 5, Nintendo Switch, Xbox One, Xbox Series, Microsoft Windows, Google Stadia
EntwicklerIO Interactive
GenreStealth-Computerspiel

Hitman 3 in der Vorschau: Das sind die wichtigsten KeyFacts

Hitman 3 wird sowohl online als auch in einer Retail-Fassung am 20. Januar für PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X, Nintendo Switch, PC sowie Google Stadia erscheinen. Zudem wird auch PlayStation VR im vollen Umfang ab dem Launch unterstützt. Um den dritten Titel spielen zu können, muss man die vorherigen Teile nicht gezockt haben. Daher können sich auch Neulinge problemlos in der Welt als Agent 47 zurechtfinden. In Hitman 3 lassen sich zudem die Missionen aus den ersten beiden Teilen spielen. Abwärtskompatibilität wird ebenfalls gewährleistet und die Speichergröße ist mit weniger als 100 GB so gering wie noch nie. Im Gegenzug bekommen wir sogar bessere Grafik geboten. Klingt fair.

Doch wer ist dieser Agent 47 eigentlich und wohin verschlägt es ihn dieses Mal? Agent 47 ist der wohl professionellste Auftragskiller der Welt: Gespielt von euch. Gewissenlos schlägt er zu, um seine Ziele aus dem Weg zu räumen. Dabei wird er begleitet von der Agenten-Händlerin Diana Burnwood und seinem lang verloren gegangenen Freund Lucas Grey. Sie haben es sich gemeinsam zur Aufgabe gemacht, die bestehende Welt auf den Kopf zu stellen und die Partner von der Organisation Providence, ein nach dem Anderem zu jagen. Dabei kommen wir in Hitman 3 ziemlich viel in der Weltgeschichte rum. Von Dubai und Dartmoor geht es bis nach Berlin City und Chongqing.

Hitman 3 in der Vorschau: Das verrät euch Dubai über das Spielgeschehen

Fangen wir dort an, wo die Story von Hitman 3 ihren Ausgang nimmt: Im luxuriösen Dubai. Dort werdet ihr auf eure erste Mission geschickt und habt gleich zwei Ziele zu erledigen, welche sich in einem beeindruckenden Tower befinden und an einer Zeremonie teilnehmen. Während sich der paranoide Carl Ingram in einem wahren Hochsicherheitstrakt befindet und ihr euch mit den etlichen Wachen herumschlagen müsst, befindet sich der gute Marcus Stuyvesant in einem Kunstatelier und ist daher leichter auffindbar. Ab jetzt seid ihr quasi auf euch alleine gestellt.

Hitman 3: Marcus Stuyvesant von Security bewacht

Heißt was machen wir als Agent 47 zuerst? Unseren Einsatz planen. Wir können zum Anfang zwischen den verschiedensten Gegenständen wählen, welche vorab für uns in die Location geschmuggelt werden und später dann abrufbereit stehen. Unseren Startpunkt, sowie eine verborgene Waffe und zwei weitere Zubehör-Gegenstände können wir ebenfalls frei auswählen. Egal ob Sniper-Riffle für Eliminierungen aus weiter Ferne oder einer schallgedämpften unauffälligen Pistole, das Arsenal von Agent 47 scheint grenzenlos. Je höher euer Level , desto mehr Auswahl bietet euch Hitman 3.

Nun wollen wir uns irgendwie Eingang in den Wolkenkratzer verschaffen. In luftiger Höhe starten wir also auf dem Gerüst des Gebäudes und machen gleich Gebrauch von dem ersten neuen Feature von Hitman 3, der Kamera. Diese wird uns auf jeder Mission begleiten und ist ein wichtiges Werkzeug, um sich Zugang zu verschaffen. Eine super Auflösung hat das Ding auch und so könnt ihr von euren schönsten Momenten in Hitman 3 per Fotomodus direkt ein Foto machen.

Hitman 3: Agent 47 in luftiger Höhe

Einmal ins Gebäude gelangt, werden euch etliche Möglichkeiten geboten, eure Ziele aus der Welt zu schaffen. Ihr könnt euch geschickt als jemand anders ausgeben, Getränke vergiften, Alarme auslösen oder Personen gegeneinander ausspielen. Dies machte schon in den vorherigen Teilen Hitmans den großen Reiz aus. Denn auch, wenn ihr aus mehreren Missionen auswählen könnt, ist die reine Spieldauer um jede Mission zu erledigen und die Story abzuschließen, auch in Hitman 3 nicht sonderlich hoch.

Der Kick besteht darin, Missionen zu wiederholen und immer wieder neue Möglichkeiten zu entdecken, das perfekte Verbrechen zu begehen. Dies ist in Dubai nicht anders als in den anderen Settings . Dennoch hat jeder Schauplatz seine eigenen Spezialitäten und wird auf verschiedenste Weise schmackhaft gemacht. In Dubai beispielsweise war ich begeistert von der Detailtreue und dem hochmodernen Look.

Hitman 3 in der Vorschau: Das hat der neueste Teil seinen Vorgängern voraus

Solltet ihr also erwartet haben, hier genaue Missionsbeschreibungen zu erwarten oder wie man in Dubai und anderen Settings am besten zurechtkommt, muss ich euch enttäuschen. Stattdessen lasst uns doch lieber einen Ausblick darauf werfen, was Hitman 3 alles in Petto hat und wie es seine Vorgänger übertrumpfen kann. Fangen wir mit der reinen Auswahl und Möglichkeiten an. In denen kann man leicht untergehen kann. Nicht nur, dass euch bei den Settings echte Kracher erwarten, in den Missionen an sich gibt es so viele Sachen und verschiedenste Methoden zu erforschen. Dies war in den vorherigen Teilen nicht anders, doch ist in Hitman 3 womöglich am Höhepunkt angelangt.

Das erste Mal in Dubai fühlte ich mich regelrecht verloren und wusste nicht, wo ich mich als Erstes im riesigen Wolkenkratzer umschauen sollte. Ich spielte die Rolle, als Sekteinschenker, Securitywache, war mit an einer Bühnenshow beteiligt und hätte noch viele andere Möglichkeiten gehabt mich kreativ auszuleben. Mal war ich der unauffällige Gast, mal kam ich zur Haupttür rein und versuchte alles zu eliminieren, was mir in der Quere kam. Jede verschiedene Location bringt dabei eine andere Atmosphäre auf. Während ich in Dubai in der Menschenmasse einer Zeremonie beiwohnte und meine Ziele erspähen musste, fand ich mich in einer weiteren Mission in einer privaten Villa umzingelt von Security-Guards auf den britischen Inseln wieder. Ich fühlte mich dort sehr familiär aufgehoben, wahrscheinlich auch weil ich als Gärtner einen Top-Job erledigte hatte.

Hitman 3: Agent 47 verschafft sich Eingang in die Villa von Dartmoor

Ebenfalls großen Anteil an der Atmosphäre hatten die verschiedene Soundtracks in Hitman 3. Man was bin ich das erste Mal in Panik geraten, als ich bei einer meiner nicht so glorreichen Beseitigungen erwischt worden bin. Auch hier wieder dasselbe Prinzip: Die Musik ist auf die verschiedenste Settings und Situationen maßgeschneidert worden und verfolgt bestens ihren Zweck. Nämlich die Spieler, unterschwellig noch tiefer ins Geschehen versinken zu lassen.

Was ich zum Ausdruck bringen möchte ist, dass Hitman 3 es besser als je zuvor schafft den Spieler an ein Setting zu binden. Bei jedem Setting gibt es den ein oder anderen gewieften Trick, eine besondere Unterhaltung oder auch einen lustigen Kommentar von unserer treuen Lieblingsstimme Diana Burnwood. Dabei wird die Story in Hitman 3 dieses Mal eine noch größere Rolle spielen und mit vielen Shortcuts untermalt. Story-Elemente werden schön animiert und IO Interactive hat sich sichtlich Mühe gegeben die technische Qualität im Vergleich zu Hitman 2 nochmal anzuheben. Ihr dürft euch zudem auf ein Auf und Ab in eurer Laufbahn als Agent 47 freuen gepaart mit einigen guten Wendungen in der Story.

Hitman 3 in der Vorschau: Grafische Umsetzung und Spielerlebnis

Kommen wir auf die reine technische Umsetzung zu sprechen. Wie spielt sich Hitman 3 und wie präsentiert es sich grafisch? Auch hier gibt es gute Neuigkeiten. Ohne Raytracing, welches im späteren Verlaufs 2021 noch in Hitman 3 gepatcht werden soll, ist die Grafik verbessert worden. Schatten und Lichter sind noch detaillierter, Animationen wirken flüssiger und Tearing oder größere Hürden, wie beispielsweise große Ansammlungen von Menschen stellten auf dem PC kein Problem dar. Der Look ist gewohnt realistisch gehalten und besonders dieser Wolkenkratzer in Dubai will mir nicht mehr aus dem Kopf gehen. Die Level sind gut gestaltet und IO Interactive zeigt wiederholt ihre Liebe zum Detail.

Hitman 3: Agent 47 macht sich ein Bild vom Wolkenkratzer Dubais

Mit atmosphärischen Lichteffekten und geschickte Panorama-Aussichten inklusive konnte IO Interactive ihre Vorgänger nochmal toppen. Und dies keineswegs auf Kosten der Performance. Konstant wurden über 60 FPS auf dem PC erreicht, ohne dass ich je einen Einbruch feststellen konnte. Klar auch Hitman 3, kommt nicht um den ein oder anderen Bug herum. Ein paar komische Verrenkungen haben Menschen ab und zu dann doch aufs Paket gelegt. Manche Gespräche waren auch so schön, dass sie gleich doppelt erzählt worden sind. Allgemein gab es in der Summe, dennoch wenige Bugs und keine die Auswirkungen auf den Spielverlauf von Hitman 3 hatten.

Einen Punkt, den es ebenfalls zu beleuchten gibt, ist die Steuerung. An manchen Stellen mag es sich besonders für neue Spieler, ein wenig abgehackt anfühlen, wenn man Personen zu überwältigen hat oder schnelle Tastenkombination drücken muss. Dies ist allerdings reine Gewöhnungssache. Seid ihr mit der Steuerung in Hitman 3 erstmal gut vertraut, gibt es keine Mängel festzustellen. IO Interactive ist sich hier sehr treu geblieben, wie auch bei der deutschen Sprachausgabe. Diese gibt es nämlich nur im Menü oder als Untertitel. Egal, wo ihr die NPCs antrefft, sie werden alle überwiegend Englisch mit euch reden.

Hitman 3 in der Vorschau: Kleines Mini-Fazit

Es ist so weit – Der finale Ausblick. Seid ihr Fans der Reihe, könnt ihr mit Hitman 3 nichts verkehrt machen. Der neuste Teil ist seinen Vorgänger in fast sämtlichen Belangen ein Stück weit überlegen. Mit Hitman 3 hat IO Interactive das Rad nicht neu erfunden, aber ordentlich getunt. Grafische Verbesserungen, noch mehr Auswahlmöglichkeiten und beeindruckende Locations, wie auch Story-Elemente machen Hitman 3 zu einem wirklich spielenswerten Teil und gerechten Abschluss der Reihe.

Wie bereits angedeutet ist Hitman 3 auch ein gewisses Nischen-Spiel. Spieler, welche sich schnell an den Missionen satt gesehen haben, werden eine deutlich geringere Zeit im Spiel verbringen, als Taktiker, die immer wieder eine neue Herausforderung suchen. Denn genügend Herausforderungen bietet Hitman 3. Dem Spieler ist also ganz selbst überlassen, wie er Fälle zu lösen hat und wie oft. Im großen Ganzem bleibt das Spielgeschehen in Hitman 3 seinen Vorgängen daher sehr treu. Ich bin mir daher sicher, dass Fans von der Arbeit IO Interactive überzeugt sein werden und sich noch weitere (mich eingeschlossen) finden werden.

Rubriklistenbild: © IO Interactive

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp – Ende der Streamer-Bromance mit Knossi?
MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp – Ende der Streamer-Bromance mit Knossi?
MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp – Ende der Streamer-Bromance mit Knossi?
PS5 kaufen: Neue Konsolen und der Nachschub – Sony-Statement zur aktuellen Lage
PS5 kaufen: Neue Konsolen und der Nachschub – Sony-Statement zur aktuellen Lage
PS5 kaufen: Neue Konsolen und der Nachschub – Sony-Statement zur aktuellen Lage
Twitch-Streamer Reckful tot: Brief enthüllt schreckliches Geheimnis
Twitch-Streamer Reckful tot: Brief enthüllt schreckliches Geheimnis
Twitch-Streamer Reckful tot: Brief enthüllt schreckliches Geheimnis
Warzone: Konsolen-Update für FOV-Regler – 120 FPS für PS5 und Xbox Series X
Warzone: Konsolen-Update für FOV-Regler – 120 FPS für PS5 und Xbox Series X
Warzone: Konsolen-Update für FOV-Regler – 120 FPS für PS5 und Xbox Series X

Kommentare