Was für Muggel

Hogwarts Legacy: Detail-Fehler auf Poster – Potter-Fans entdeckten ihn sofort

  • Adrienne Murawski
    VonAdrienne Murawski
    schließen

Hogwarts Legacy ist das kommende Harry Potter-Spiel von Avalance Software. Die Fans haben jedoch auf dem Werbeposter ein Detail-Fehler gefunden. Der Autor antwortet.

Burbank, Kalifornien – Neuigkeiten zum kommenden Harry Potter-Spiel sind rar. Tatsächlich gibt es keine neuen Informationen zum Release von Hogwarts Legacy, geschweige denn nähere Details zum Gameplay oder gar einen neuen Trailer. Fans vertreiben sich daher damit die Zeit, das Poster und den offiziellen Trailer ganz genau unter die Lupe zu nehmen. Dabei ist einigen ein erschreckendes Detail aufgefallen. Haben die Entwickler:innen einen Anfängerfehler begangen?

Datum der Erstveröffentlichung2022
EntwicklerAvalanche
SerieHarry Potter
HerausgeberPortkey Games, Warner Bros. Games
PlattformenPC, PS5, PS4, Xbox Series X und Xbox One
Genre Open World, Action-Adventure

Hogwarts Legacy: Fan entdeckt gruseliges Detail auf dem Spiel-Poster

Der Release von Hogwarts Legacy wurde auf 2022 verschoben – ein harter Schlag für Fans, die das Game am liebsten sofort zocken würden. Doch nach Release-Debakeln wie jenem von Cyberpunk 2077 sehen die meisten ein, dass ein verschobener Release auch gut sein kann. So sollten die Entwickler:innen definitiv genügend Zeit haben, um dem Spiel den letzten Feinschliff geben zu können. Zurzeit sitzen Fans jedoch auf dem Trockenen, denn es kommen kaum neue Informationen aus dem Entwicklerstudio in Burbank. Zuletzt wurde von einem Autor nur vage die Frage beantwortet, ob es in Hogwarts Legacy den Todesfluch geben würde.

Hogwarts Legacy: Fan entdeckt erschreckendes Detail im Poster

Seitdem herrscht jedoch Funkstille. Was machen also Fans, die sich auf das Spiel freuen? Sie schauen sich immer und immer wieder den Trailer und das offizielle Poster zu Hogwarts Legacy an und untersuchen alles bis aufs kleinste Detail. Schließlich sind in beiden Dingen jede Menge Informationen zum Spiel enthalten. Dabei ist einigen Fans jedoch etwas aufgefallen, dass so nicht sein sollte.

Hogwarts Legacy: Autor gibt Fehler zu – „Das ist ein Anfängerfehler“

Ein:e User:in von Reddit hat auf dem Plakat nämlich eine Höhle mit zahlreichen Spinnweben und einer riesigen Spinne darin gefunden. Viele Harry Potter Fans werden jetzt sicherlich sofort an den Wildhüter Hagrid und seine Acromantula Aragog aus dem zweiten Teil denken. Da Hogwarts Legacy aber im späten 19. Jahrhundert spielt, kann diese Spinne nicht Hagrids kleiner Freund sein. Schließlich hat der Wildhüter die Spinne von klein auf großgezogen. Der Dialog zwischen Hagrid und Aragog im Buch vermittelt außerdem den Eindruck, dass Aragog der erste seiner Art in dieser Region der Zaubererwelt ist. Ist das Spiel bereits jetzt fehlerhaft?

Davon gehen Fans noch nicht aus. Stattdessen wird das Poster von Hogwarts Legacy wohl nur werbliche Zwecke erfüllen, um das Spiel so interessant wie möglich darzustellen. Oder es gab doch schon vor Aragog Acromantulas im Verbotenen Wald. Was es Ende 1800 jedoch noch nicht gab, ist die Peitschende Weide. Trotzdem ist sie ebenfalls auf dem Spielposter zu sehen. Autor DCAllen hat das dazu zu sagen:

Oh wow, ich hatte nichts von der Peitschen Weide gewusst. Das ist ein Anfängerfehler. [...] Die Heulende Hütte war auch noch nicht da

DCAllen via Twitter

Die Heulende Hütte haben wir im Poster allerdings noch nicht gefunden, vielleicht habt ihr ja einen Tipp, wo sie sein soll? Diese und die Peitschende Weide werden laut DCAllen aber wohl nicht im Spiel sein. Fans sollten sich trotzdem auf einen Kampf gegen riesige Spinnen gefasst machen. Immerhin sieht man einen solchen Kampf bereits im Trailer.

Rubriklistenbild: © Portkey Games (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare