Fehlt nur ein In-N-Out

Horizon Forbidden West: Map-Analyse enthüllt viele Details des PS5-Krachers

  • Joost Rademacher
    VonJoost Rademacher
    schließen

Zu Horizon Forbidden West gab es kürzlich erstes Gameplay-Material. Das haben Fans nun für eine erste Analyse der Map genutzt und Details ans Licht gebracht.

Amsterdam, Niederlande – Neue handfeste Informationen zu Horizon Forbidden West sind endlich da. Neulich haben Sony und Guerilla Games in einer neuen State of Play einen ausgiebigeren Einblick in das Action-Rollenspiel für PS5 gegeben. Vor allem durften Fans erstmals seit der Ankündigung waschechtes Gameplay um Aloys nächste Reise sehen. Dieses Mal verschlägt es die Protagonistin an die Westküste der USA und offenbar hat Guerilla Games sich eingehend mit der Region befasst. Fans haben am neuen Material schon erahnen können, wie groß und detailreich die neue Map sein wird.

Release (Datum der Erstveröffentlichung)2021
Publisher (Herausgeber)Sony Interactive Entertainment (SIE)
SerieHorizon
PlattformPS4, PS5
EntwicklerGuerilla Games
GenreAction-Rollenspiel, Open World

Horizon Forbidden West: Sightseeing an der Westküste

Mit der letzten State of Play-Präsentation hat die Fangemeinde nicht nur neues Gameplay von Horizon Forbidden West gesehen – und sich über neue Spielereien wie Enterhaken und Gleiter freuen dürfen. Auch hat Guerilla Games den Schauplatz von Aloys nächstem Abenteuer genauer beleuchtet. Nachdem Zero Dawn noch im zerrütteten Inland der heutigen USA spielte, zieht es Forbidden West – wenig überraschend – an die Westküste der vereinigten Staaten. Genauer gesagt geht es wohl in die nördlichen Gegenden von Kalifornien.

Einige Bilder im ersten Trailer zeigten bereits die Golden Gate Bridge von San Francisco. In dem Gameplay-Material von der State of Play haben Fans noch viele weitere ikonische Orte und Sehenswürdigkeiten entdeckt. Damit konnten sie in etwa schon die Region eingrenzen, in der Horizon Forbidden West stattfinden wird. Die dürfte ganz schön weitläufig sein und sich etwa vom Yosemite Park bis nach San Francisco erstrecken, wenn man dem Redditforum zu Horizon vertrauen darf. Dort haben die Fans einen Vergleich zwischen dem Spiel und dem echten Kalifornien gemacht.

Offenbar hat Guerilla Games sich viele Inspirationen vom echten Kalifornien genommen und einige seiner Locations an den echten Staat angelehnt. Die Sheerside Mountains sollen, dem Vergleich nach, eine direkte Anspielung auf Mount Diablo sein, der direkt außerhalb von San Francisco liegt. Auch die Lombard Street, eine bekannte Straße der Stadt hat wohl ihren Weg ins Spiel gefunden. Die Vergleiche ziehen sich aber auch durch die ländlicheren Gegenden von Kalifornien bis in den Yosemite Nationalpark, in dem dichte Wälder sich mit Bergen abwechseln.

Horizon Forbidden West: Map-Vergleich zeigt wie detailverliebt Guerilla Games ist

Horizon Forbidden West: Konkretere Darstellung als noch in Zero Dawn

Besonders die Aussicht auf ein verfallenes San Francisco, 1000 Jahre in der Zukunft, ist für viele Fans ein Grund zur Vorfreude. Horizon Forbidden West zeigt damit erstmals konkret, wie der Untergang der Menschheit sich auf eine bekannte Stadt der USA auswirkt. Schon vor Horizon Forbidden West hat Guerilla Games im Vorgänger gezeigt, wie das Land von der Natur zurückerobert wurde. Abgesehen von einigen bekannten Schauplätzen wie dem Red Rocks Amphitheater oder dem Footballstadion von Denver, Colorado war die Grundlage der realen Regionen in Zero Dawn aber eher marginal erkennbar.

Ob Horizon Forbidden West auch für andere Plattformen als die PS4 und PS5 erscheint, ist im Moment noch unklar. Ein späterer Release für PC wäre aber nicht auszuschließen. Auch Horizon Zero Dawn hat einige Jahre nach der Erstveröffentlichung noch einen Port für PC bekommen und auch Uncharted 4 soll wohl bald für PC erscheinen. Womöglich geht Sony bei Forbidden West einen ähnlichen Weg der Zeitexklusivität und bringt es in den Jahren nach seinem 2021-Release noch einmal auf den Heimcomputer.

Rubriklistenbild: © Guerilla Games/Reddit/Koshy Koshy (CC BY 2.0) (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare