1. ingame
  2. Gaming News

Inscope: Vaterfreude soll Fake sein – Hate-Welle nach Video von YouTuber

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Henrik Janssen

Kommentare

Die Nachricht, dass der YouTuber Inscope Vater wird, könnte ein Fake gewesen sein. Dies behauptet zumindest ein neues Video, welches für jede Menge, Diskussionen führt.

Update vom 03.01.2022: Viele Fans von Inscope21 sind wütend auf GeorgTV und sein Video über die angebliche Fake-Nachricht zur Vaterschaft von Nicolas Lazaridis. In den Kommentaren muss sich der Österreicher Georg Armanyous nun einiges zu seinem YouTube-Video anhören. So schreibt ein wütender User: „Manchmal muss ich mich zurückhalten, Menschen wie Georg nicht zu beleidigen.“ GeorgTV scheint hier wohl absichtlich polarisieren zu wollen, um die Aufmerksamkeit auf seinen Kanal zu lenken.

Vollständiger NameNicolas Lazaridis
Bekannt alsInscope21
Geburtstag13. Dezember 1994
GeburtsortStuttgart
Follower auf Twitch955.492 (Stand: Dezember 2021)
Follower auf YouTube2,73 Millionen (Stand: Dezember 2021)

WeissStudio schreibt dazu: „Wenn man sich die Ultraschallbilder anschaut, ist Sie schon sehr weit in der Schwangerschaft, bedeutet Nico ist längst nicht mehr geschockt und weiß es bestimmt schon sehr lange. Würde er jetzt auf geschockt tun, wäre es gespielt, aber so wie er sich da in diesem Video gibt, ist halt einfach Inscope. Ob Fahrprüfung verkackt, oder kein Geld mehr, seinen Humor hat er nie verloren und das jetzt als „Beweisvideo“ gegen ihn zu verwenden, finde ich irgendwie nicht so geil. Zum Glück sieht man die Dislikes nicht, sonst hätte ich das Video nach 1 Sekunde beendet. No hate, nur meine Meinung.

Erstmeldung vom 03.01.2022: Stuttgart, Deutschland - Der YouTuber Inscope ist für seine Witze und verrückten Videos bekannt. Zum Ende des Jahres meldete sich der 27-Jährige jedoch mit ernsten Worten an seine Community. Er verkündigte, dass er in froher Erwartung eines Sohnes sei. Bei dieser Meldung könnte es sich jedoch um einen Fake handeln. Dies behauptet zumindest der umstrittene YouTuber GeorgTV. Nun brodelt die Gerüchteküche.

Inscope: YouTuber wird ungewollt Vater – Sagt er dieses Mal die Wahrheit?

Inscope wird Vater: Kaum eine andere Meldung beherrschte die deutsche YouTube-Szene so wie diese. Inscope wird Vater eines Sohnes. Dies verkündete der 27-Jährige kurz vor Neujahr in einem Video. In den Kommentaren laufen die Glückwünsche und Spekulationen über die Mutter über. Diese bleib nämlich von Inscope unerwähnt.

Mutter des Kindes nicht bekannt: So handele es sich nicht um eine geplante Schwangerschaft. Des Weiteren ist Inscope mit der Mutter des Kindes nicht liiert. Sie würden dennoch ein gutes Verhältnis zueinander pflegen. Inscope selbst musste bereits über die Spekulationen schmunzeln. So würde zurzeit jede Influencerin, die mal mit Inscope zusammen in einem Video oder Livestream zusehen war, Glückwünsche zur Schwangerschaft erhalten. So auch Elena Kamperi, mit welcher Inscope Stress im Mittelalter-Camp hatte. Dabei erwähnte Inscope nie, dass es sich bei der Mutter um eine Person des öffentlichen Lebens handelt.

Inscope21 Fake
Inscope wird doch kein Vater? YouTube-Video sorgt für Hate-Welle © YouTube: InscopeLifestyle

Video gestellt – Inscope doch kein Vater: Nicht alle trauen Inscope über den Weg. Der YouTuber GeorgTV veröffentlichte nun ein Video in welchem er Inscope vorwirft die Schwangerschaft nur vorzuspielen. In Wahrheit würde Inscope also kein Vater werden. Für seinen Vorwurf gab GeorgTV verschiedenste Gründe an.

Das Ankündigungs-Video von Inscope analysierte GeorgTV Schritt für Schritt. So sei es seiner Meinung nach auffällig, dass Inscope in dem Video immer wieder lachen würde. „Leute, glaubt doch nicht alles“, sagte GeorgTV in seinem Video. Auch der Fakt, dass Inscope die Mutter des Kindes nicht öffentlich machen möchte, stimmt den YouTuber misstrauisch. Inscope sagte in dem Video, dass über seine Vaterschaft bereits gemunkelt wurde. GeorgTV hat von diesen Gerüchten jedoch nichts gehört.

Delphin-Video als Anhaltspunkt: Tatsächlich wäre dies nicht das erste Mal, dass Inscope die Massen an der Nase herumführt. Vor mehr als einem Jahr veröffentlichte Inscope Video, wie er angeblich Delphin-Fleisch essen würde. Dies entpuppte sich nach einige Zeit jedoch als soziales Experiment. Inscope wollte mit dieser Aktion lediglich zeigen, wie schnell man Personen im Internet hinter Licht führen kann.

Fans glauben Inscope: Auch nach dem Video von GeorgTV stehen die Zuschauer hinter der Aussage von Inscope. Die Indizien von GeorgTV wurden in den Kommentaren als „nicht plausibel“ und „unsinnig“ beschrieben. Des Weiteren wurde dem YouTuber vorgeworfen lediglich Klicks durch das Kontra-Video generieren zu wollen. Inscope hat bereits auf die Spekulationen reagiert. So wisse er nicht, wie er das Ganze im Falle eines Fakes auflösen solle. Für ihn fehle die passende Pointe. So verdichten sich also die Zeichen, dass Inscope tatsächlich in wenigen Tagen Vater eines Sohnes wird.

Auch interessant

Kommentare