I, love it

Kanye West: Will doch nur Spielen — Rapper blitzt bei Nintendo für Videospiel ab

  • VonLars Bendixen
    schließen

Kanye West kann alles und macht alles. Offenbar wollte der Rapper sein Business erweitern und ein Videospiel entwickeln. Auch Nintendo sollte dabei helfen.

  • Kanye West hatte vor, sein eigenes Videospiel zu entwickeln.
  • Um seine Vorstellungen zu verwirklichen, war er auf der Suche nach einem Geschäftspartner.
  • Ein großer Spielekonsolen-Hersteller gab Kanye West allerdings einen Korb.

Calibasas, USAKanye West ist immer für eine Überraschung gut. Keine Branche scheint vor ihm sicher. Noch vor seinen Ambitionen, Präsident der Vereinigten Staaten zu werden, hatte der US-Rapper einen anderen Traum. Er wollte an der Entwicklung eines eigenen Videospiels mitwirken – sicherlich kein leichtes Unterfangen. Kanye West hatte bei seinen Vorstellungen auch einen bestimmten Partner im Kopf, mit welchem er kooperieren wollte. Vor einigen Jahren fragt er bei diesem an, doch bekam eine Absage erteilt. Im Folgenden erfahrt ihr mehr darüber, welche weiteren Details hinter dieser irren Geschichte stecken.

Vollständiger NameKanye Omari West
Bekannt alsKanye West oder auch Ye oder Yeezy
Geburtstag08. Juni 1977
GeburtsortAtlanta, Georgia (USA)
Vermögen 1,3 Milliarden USD (2020)
EhepartnerinKim Kardashian

Kanye West: US-Rapper wollte eigenes Videospiel entwickeln – Das steckt hinter dem Traum

Bei der Präsidentschaftswahlen musste sich Kanye West mit 600. 000 Stimmen geschlagen geben. Noch ist der US-Rapper in anderen Branchen noch nicht so erfolgreich, wie mit seiner Musik. Doch Kanye West arbeitet stark daran, damit sich dies ändert. Die Geschichte zu seinem fehlgeschlagenen Versuch, in die Spielebranche einzusteigen, liegt ein paar Jährchen zurück.

Damals besuchte Kanye West einen Stand von Nintendo auf der E3. In der Nintendo Abteilung sprach er Mario-Legende Shigeru Miyamoto an und wechselte mit ihm ein paar Worte. Von diesem Treffen berichtete nun zumindest der ehemalige Präsident von Nintendo of Amerika, Reggie Fils-Aimé. Laut ihm blieb es damals nicht bei einer einfachen Plauderei, sondern Kanye West hatte Ambitionen und wollte Nintendo seine Vorstellungen und Träume in der Videospielbranche im Gespräch vermitteln.

Nach dem Gespräch mit Shigeru Miyamoto wollte Kanye West daher auch unbedingt ein Meeting mit dem ehemaligen Nintendo Chef Reggie Fils-Aime. So kam es tatsächlich zu einem Business-Gespräch in Kanye Wests Mode-Büro in Calibasas. Reggie erklärte Podcast Talking Games With Reggie and Harold, dass es in seinem Talk mit Kanye West hauptsächlich darum ging, was er vorhatte“. Sprich, der US-Rapper hatte selbst mit Videospielen experimentiert und wollte erste Reaktionen von den Profis haben und schlug eine Zusammenarbeit mit Nintendo vor.

Kanye West: US-Rapper wollte eigenes Videospiel entwickeln – und bekam einen Korb

Diese Zusammenarbeit kam allerdings schlussendlich nie zustande. So teilte der Nintendo-Chef Kanye West mit, dass Nintendo zurzeit in vielen verschiedenen Projekten involviert sei und so keine Zeit bestehe, mit Kanye West ein neues Kapitel zu starten, daher suchte der Nintendo Chef eine Möglichkeit, dem Rapper höflich abzusagen.

Reggie versuchte Kanye West daher zu verdeutlichen, dass es sehr anstrengend ist mit ihnen zu arbeiten, da Nintendo nur die allerbesten Ergebnis erzielen möchte und hart daran arbeitet, das perfekte Produkt auf den Markt zu bringen. Daher sei Nintendo nicht der richtige Partner für Kanye West. Dieser konterte allerdings mit: „Reggie, genau aus diesem Grund bist du die Art von Partner, mit dem ich zusammenarbeiten möchte.“

Kanye West: US-Rapper wollte eigenes Videospiel entwickeln – und bekam einen Korb

Oh mein Gott“ dachte sich der Nintendo-Chef und wusste vermutlich nicht mit der Situation richtig umzugehen. Die Pläne von Kanye West und Nintendo verliefen schlussendlich im Sand. Dennoch merkte Reggie an, dass Nintendo damals mit dem Gefühl aus dem Gespräch ging, dass der US-Rapper eine wahre Leidenschaft fürs Gaming hat und ein wahrer Creator ist. Vielleicht werden wir Kanye West also doch noch zukünftig in der Branche tätig sehen.

Auch für uns geht das Jahr zu Ende. Zum Abschluss zeigen wir euch die größten Gaming-Skandale 2020 mit den größten Reinfällen und Dramen des Jahres, sowie die Top 5 meistgeschauten Spiele auf Youtube.

Rubriklistenbild: © DPA (Andrea Warnecke) / (Brent N. Clarke) (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare