Worauf beim Kauf einer Spielkonsole zu achten ist

  • Roberto Quentin
    vonRoberto Quentin
    schließen

Unglaubliche 157 Millionen Exemplare wurden von der PlayStation 2 von Sony verkauft. Nicht weit dahinter rangeiert der Nintendo DS mit 155 Millionen Stück. Manche kaufen eine bestimmte Spielkonsole einfach, weil der Nachbar oder der beste Freund dieselbe hat. Andere orientieren sich an Tests unabhängiger Zeitschriften. Andere wiederum zweifeln die Sinnhaftigkeit einer Spielkonsole überhaupt an, weil es im Internet eine große Auswahl an Browserspielen gibt, die zum Zeitvertreib dienen. Wer dennoch gerne eine Spielkonsole zu Hause hätte und wenig Erfahrung damit hat, kauft am besten nicht die erstbeste Konsole, die gerade in Aktion ist. Vielmehr lohnt es sich zu überdenken was man gerne spielt und wie viel Geld man ausgeben möchte. Das Internet hat sich zur starken Konkurrenz von Spielkonsolen entwickelt. Roulette im EuroGrand Casino, Online Black Jack und kostenlose Browsergames bereichern den Markt. Dennoch sind Spielkonsolen noch lange nicht aus der Mode gekommen.

Tipps für den Kauf einer Spielkonsole

Manche haben bereits genaue Vorstellungen von einer Spielkonsole, andere wiederum möchten sich zuerst einen Überblick über den Markt verschaffen. Nicht immer ist die Technik ausschlaggebend, manchmal spielt nicht einmal das Budget eine Rolle: Das wichtigste Kriterium für die Kaufentscheidung ist welche Spiele dafür verfügbar sind. Manche Spiele, wie zum Beispiel die Super Mario Serie lassen sich ausschließlich auf Nintendo Konsolen spielen, weil sie für diese Marke exklusiv entwickelt wurden.

In der Regel wählen Konsumenten heute zwischen drei Big Playern: Nintendo, Microsoft mit der Xbox und Sony mit der PlayStation. Für die Konsolen der neueren Generation kommen laufend neue Spiele auf den Markt. Üblicherweise haben Spielkonsolen einen Lebenszyklus zwischen fünf und acht Jahren. Dann werfen die Hersteller wieder ein neues Modell auf den Markt. Manchmal können die Spiele der alten Generation darauf nicht mehr abgespielt werden. Das soll Kunden dazu animieren, nicht nur in eine neue Spielkonsole, sondern auch in ein umfangreiches Spielesortiment zu investieren. Manchmal bieten die Hersteller statt eines völlig neuen Modells auch nur Updates an.

Prinzipiell funktionieren alle Spielkonsolen gleich, in der Regel ist die Bedienung einfach. Unterschiede gibt es bei den Zusatzfunktionen und der Auswahl von Spielen. Die

Playstation 4

und die

Xbox One

zum Beispiel richten sich mit ihrem Spieleangebot vorwiegend an ältere Generation, da sie vorwiegend Action Games im Programm haben. Besonders hochwertige Modelle bieten Ultra-HD-Auflösung und Sound wie in einem Dolby-Kino. Außerdem kann man von einigen Spielkonsolen über das Internet Video-Streaming abrufen.

Große Auswahl an Spielkonsolen im Internet

Spielkonsolen der neuen Generation gibt es in Elektromärkten zu kaufen. Wer sich am liebsten im stationären Handel auf Shoppingtour begibt und nicht sofort eine Spielkonsole braucht, wartet am besten eine Aktion ab. Vor Weihnachten und zu anderen Anlässen wie Ostern werden Spielkonsolen manchmal zu besonders günstigen Preisen verkauft.

Noch größer ist jedoch die Auswahl im Internet. Neun von zehn deutschen Internetnutzern kaufen regelmäßig in der virtuellen Welt ein. Spielkonsolen wie andere Elektrogräte auch zählen zu den Favoriten beim Online Shopping. Der Vorteil dabei ist, dass man innerhalb kurzer Zeit verschiedene Anbieter aufsuchen und die günstigsten Preise für Spielkonsolen ausfindig machen kann. Wichtig dabei ist immer auch die Versandkosten in Betracht zu ziehen. Denn die Xbox, Playstation oder andere Spielkonsole wird nach Hause zugestellt. Für die Lieferung fallen Spesen an. Wichtig beim Online Shopping ist außerdem sich darüber zu informieren wer für den Rückversand aufkommt, sollte das Produkt defekt sein.

Eine Möglichkeit beim Spielkonsolenkauf zu sparen ist gezielt nach gebrauchten Geräten zu suchen. Dazu bieten sich online Flohmärkte an, wo es zum Teil neuwertige Spielkonsolen zu günstigen Preisen gibt. Allerdings muss man dabei bedenken, dass es für die Geräte weder Garantie noch Gewährleistung gibt. Wer sich für eine gebrauchte Spielkonsole interessiert, sollte genaue Erkundigungen über das Gerät einholen. Relevante Fragen sind zum Beispiel:

Wann wurde das Gerät gekauft?
Wie viele Spiele sind dabei?
Sind alle nötigen Utensilien vorhanden (z.B. HDMI Kabel, Netzkabel, Headsets) – am besten kontrolliert man was beim selben Modell inkludiert ist, wenn man es neu kauft

Meistens veröffentlicht der Verkäufer einen Hinweis darauf, dass keine Rückgabe möglich ist. Eine andere Möglichkeit, beim Kauf zu sparen ist nach Vorführgeräten Ausschau zu halten. Sie werden in Elektromärkten ausgestellt und deshalb günstiger verkauft. Zwar sind die Rabatte nicht so hoch wie bei einem gebrauchten Gerät, allerdings handelt es sich dabei im Prinzip um Neuware.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Mittelaltercamp: Ohne MontanaBlack – Streamer wendet sich von Knossi ab
Mittelaltercamp: Ohne MontanaBlack – Streamer wendet sich von Knossi ab
Mittelaltercamp: Ohne MontanaBlack – Streamer wendet sich von Knossi ab
Battlefield 6: Erste Bilder und Informationen von Tom Handerson aufgetaucht
Battlefield 6: Erste Bilder und Informationen von Tom Handerson aufgetaucht
Battlefield 6: Erste Bilder und Informationen von Tom Handerson aufgetaucht
PS5 kaufen: Neue Konsolen bei GameStop – Wieder Nachschub im Shop
PS5 kaufen: Neue Konsolen bei GameStop – Wieder Nachschub im Shop
PS5 kaufen: Neue Konsolen bei GameStop – Wieder Nachschub im Shop
PS Plus: Mai 2021 Gratis-Spiele – Sonys kostenlose Spiele für PS5 und PS4
PS Plus: Mai 2021 Gratis-Spiele – Sonys kostenlose Spiele für PS5 und PS4
PS Plus: Mai 2021 Gratis-Spiele – Sonys kostenlose Spiele für PS5 und PS4

Kommentare