Klare Kante

Unge: Peinliches Erklärungsvideo von KuchenTV ekelt den Streamer an

  • Henrik Janssen
    VonHenrik Janssen
    schließen

Der Youtuber KuchenTV hat aktuell mit einem Skandal um häusliche Gewalt zu kämpfen. Durch ein Video nimmt der Sachverhalt eine absurde Wendung.

Update vom 07.12.2021: „Kuchen hat es echt geschafft, irgendwie im Schach gegen sich selbst zu verlieren.“ – so lautet der Top-Kommentare unter einem der aktuellsten Videos von Tim „KuchenTV“ Heldt und die perfekte Zusammenfassung einer schwarzen Woche für den YouTuber und Influencer. Nachdem ihm nach seiner tränenreichen Beichte vor laufender Kameras mächtig Hass entgegenschlug, ließ der vermeintliche Frauenschläger am 01. Dezember eine echte Bombe platzen. Sein emotionaler Zusammenbruch auf YouTube sei nichts als ein Fake gewesen.

Echter NameTim Heldt
Bekannt alsKuchenTV
Geburtstag19. April 1995
GeburtsortSalzgitter
Follower auf YouTube1,22 Millionen (Stand: November 2021)
Follower auf Twitch338.000 (Stand: November 2021)

KuchenTV: Skandal um häusliche Gewalt gegen Freundin Gina – YouTube-Scherz geht nach hinten los

Was ist passiert? Wie KuchenTV in seinem Video „Ich habe EXTREME SCHEIßE GEBAUT - Kuchen Talks #684“ vom 01. Dezember mitteilte, wollte er mit seiner Beichte, er habe Freundin Gina geschlagen, lediglich seinen Hater:innen auf Twitter eine Falle stellen. Doch der Plan des 26-Jährigen ging mächtig in die Hose. Statt nämlich Erzfeind „ABK“ und anderen, die wiederholt im Netz gegen ihn hetzten, eins auszuwischen, kassierte KuchenTV selbst einen Shitstorm, der seinesgleichen suchte. Viele YouTube-Kolleg:innen distanzierten sich von ihm und versprachen, die Videos von KuchenTV künftig zu meiden.

Warum sorgt das Video für Verwirrung? Statt die ganze Sache aufzuklären und seinen ausgefeilten Scherz mit Beweisen für sein teuflisches Genie zu unterfüttern, sorgte das neue Video von KuchenTV jedoch für noch mehr Verwirrung in der YouTube-Community. Denn angesprochen fühlte sich wohl kaum einer der vermeintlichen Hater, die Tim Heldt so dringend hochnehmen wollte. Selbst Abdelhalim „ABK“ Bouhmidi, mit dem KuchenTV seit Jahren auf Kriegsfuß steht, habe nicht auf den Tränenclip reagiert. Der Scherz verpuffte und am Ende bleibt der bittere Eindruck, KuchenTV habe sich mit seinem neuesten „Aufklärungs-Video“ lediglich aus der Affäre ziehen wollen.

Wie reagiert das Netz? Doch der YouTuber erreichte genau das Gegenteil mit seinem aufklärenden Video. Denn weder dementierte KuchenTV so, dass er seine Freundin Gina geschlagen habe, noch erreichte der Scherz die gewünschte Wirkung. Stattdessen sind nun auch all diejenigen enttäuscht, die KuchenTV für den mutigen Schritt, öffentlich über den Vorfall mit Gina zu sprechen, respektierten. YouTube-Kollege Simon Unge beispielsweise kann nicht nachvollziehen, wie Tim Heldt das Thema häusliche Gewalt und die Opfer mit seiner „ekelhaften Fake Aktion“ derart ins Lächerliche ziehen konnte.

Tatsächlich könnten KuchenTV nun sogar rechtliche Konsequenzen für seine zweifelhafte Aktion drohen. Auch wenn seine Freundin, die bereits via Twitter bestätigte, den Vorfall – ob nun tatsächlich passiert oder nicht – vergessen zu wollen, von einer Anzeige absieht, steht der Vorwurf der Körperverletzung weiter im Raum. Wie Medienrechtsanwalt Christian Solmecke via YouTube erklärt,. sei die Straftat noch nicht verjährt und könnte auch von der Staatsanwaltschaft selbst zur Anzeige gebracht werden als sogenanntes Offizialdelikt. Das Video von KuchenTV, auch wenn inzwischen gelöscht (widerrufen), könnte in einer Gerichtsverhandlung als Beweismittel aufgeführt werden.

Etliche weitere YouTube-Kolleg:innen haben ebenfalls auf die neuen Entwicklungen im Fall KuchenTV reagiert. Hier eine AuswahL

KuchenTV rudert zurück: YouTuber bleibt trotzdem im Kreuzfeuer

Wie reagiert KuchenTV? Wer jetzt denkt, Tim Heldt stelle sich nun selbstbewusst vor seinen Scherz und zeigt den Hatern die lange Nase, der irrt gewaltig. Denn selbst der 26-Jährige kann nicht fassen, was ihn dazu bewegte, sich eine so „dummen“ Aktion hinzugeben. In seinem Video legt er zwar seinen groben Plan offen, der Twitter-Bubble gegen ihn eins auszuwischen, der Konsequenzen für seinen eigenen Ruf sei er sich jedoch nicht bewusst gewesen. Stattdessen sei ihm ganz spontan die Idee für den emotionalen YouTube-Ausbruch gekommen.

Hat KuchenTV seine Freundin geschlagen? Ob Tim Heldt nun tatsächlich seine Freundin geschlagen hat oder nicht, lässt sich auch nach dem Aufklärungs-Video von KuchenTV nicht final sagen. Schließlich dementiert er dort nur, dass seine emotionale Reaktion echt wahr, stellt aber nicht klar, ob Gina wirklich das Opfer von häuslicher Gewalt wurde.

Stattdessen betont der YouTuber, dass sowohl er als auch Gina die Sache hinter sich lassen wollen – ein HInweis darauf, dass der Krach zwischen beiden eventuell mehr als nur ein Wortgefecht war. Fakt ist: KuchenTV rudert zurück und steht nun zwischen zwei Gruppen, die sich gegen ihn stellen: denjenigen, die noch immer denken, er habe Gina geschlagen und denjenigen, die ihn für seinen missglückten Scherz hassen. Die Schachpartie gegen sich selbst hat er also zweifellos verloren.

Update vom 29.11.2021: KuchenTV hat sein emotionales Video auf privat gestellt und stattdessen ein neues Video auf YouTube hochgeladen. In diesem lässt Tim Heldt auch seine Freundin Gina sprechen. Zusammengefasst lässt sich über das Video sagen, dass die Freundin Gina erklärt, dass sie vor 3 Jahren geschlagen wurde, dies aber in der letzten Zeit kein Thema mehr für sie war. Weiterhin möchte sie auch ihr Kind schützen und die Thematik daher nicht weiter in der Öffentlichkeit breittreten.

KuchenTV: YouTuber gesteht Gewalt an Freundin - Gina gibt Statement ab

In ihrem Statement sagt sie: „Viele wollen ein Statement von mir, darum verfasse ich jetzt diese Zeilen, obwohl ich gar nichts mehr dazu sagen möchte. Aber ich fühle mich fast dazu gezwungen. Ich war überrascht, ich war schockiert. Ich habe einfach nicht damit gerechnet, weil das ganze für mich seit Jahren abgeschlossen ist. Das Thema war und ist für mich zu. Ich will nur noch einmal ausdrücklich betonen, dass es danach nie wieder zu Handgreiflichkeiten kam. Nie, schon gar nicht Noah (ihrem Kind / Anm. d. Red.) gegenüber. Furchtbar, dass das Ganze auch noch auf unseren Sohn bezogen wird. Haltet ihn bitte daraus. Tim ist wirklich ein lieber, verantwortungsbewusster Mensch und Vater. Bei uns daheim ist es harmonisch und respektvoll. Ich bitte euch, lasst eure Kommentare, private Nachrichten und Verlinkungen diesbezüglich sein. Ich habe meinen Frieden gefunden und möchte ihn mir nicht nehmen lassen. Ich liebe meine Familie und daran wird sich nichts ändern. Danke.

Danach erklärt Tim Heldt, dass er einen schweren Fehler begangen hat, er tatsächlich seine Freundin geschlagen hatte und danach seine Community belogen hat. Er will nun an sich arbeiten und mit Gina eine Paartherapie besuchen. Weiterhin hat er Geld an Frauenhaus und Beratung e.V. gespendet und gibt Informationen für Betroffene. Doch für Viele bei YouTube und Twitter ist die Angelegenheit damit noch nicht erledigt. Es gibt viele Kommentare insbesondere von Frauen, die genau dieses Verhalten scharf kritisieren.

Der Twitter-User Payitahtdo schreibt zum Beispiel: „Die Leute, die sich in Ginas Livestream über Sie lustig gemacht haben, während Sie erzählt wie KuchenTV sie geschlagen hat, sind genau dieselben Leute, die unter seinem Video jetzt kommentieren, wie mutig er doch ist, dass (nach 3 Jahren!) öffentlich zu machen. Traurig.
Einige User gehen davon aus, dass Tim Heldt nun sogar eine Anzeige wegen Körperverletzung droht. Dies ist aber nur dann wahrscheinlich, wenn Gina diese selber stellt.

Erstmeldung vom 28.11.2021: Buxtehude, Deutschland - Es gibt einen neuen YouTube-Skandal und ganz Twitter rastet aus. Der Meinungs-Blogger KuchenTV hat auf seinem YouTube-Kanal ein emotionales Statement hochgeladen, in welchem er gesteht seine Freundin Gina geschlagen zu haben. Twitch-Streamer MontanaBlack hat auf Twitter seine Meinung zum Thema kundgetan. Was folgte, war Kritik. Jedoch nicht an KuchenTV, sondern MontanaBlack selbst.

MontanaBlack: KuchenTV mit überraschendem Statement – Er schlug seine Freundin Gina ins Gesicht

KuchenTV Statement erschüttert YouTube-Deutschland: Vor wenigen Tagen gab es ein Beben in der YouTube-Szene. Völlig überraschend veröffentlichte KuchenTV ein Video in welchen er sehr emotional über einen Vorfall mit seiner Freundin Gina spricht. Was war vorgefallen? War knapp drei Jahren wurde bekannt, dass der YouTuber KuchenTV und seine Freundin Gina sich im Streit getrennt hatten. Was folgte, war eine Schlammschlacht zwischen den Beiden.

Gina hatte sogar behauptet, dass KuchenTV sie geschlagen habe. Diesen Vorwurf verneinte KuchenTV vehement. In der Folge dessen wurde es ruhiger um die Beiden, ehe man von der Versöhnung zwischen Gina und KuchenTV hörte. Alles sah nach einem Happyend zwischen dem YouTuber und seiner Freundin aus. Die beiden konnten durch ihren kleinen Sohn Noah sogar eine Familie gründen. Die heile Welt der YouTube-Family bekam jedoch einen Riss.

MontanaBlack: KuchenTV schlägt Freundin – So reagiert der Twitch-Streamer

KuchenTV veröffentlichte völlig überraschend ein Statement-Video in welchen er mit den Gerüchten von vor drei Jahren klar Tisch machte. In dem Video sieht man einen völlig aufgelösten KuchenTV. Weinend beichtet er seinen Zuschauern, dass er seine Freundin Gina damals wirklich geschlagen habe. Während die beiden getrennt waren, hatte Gina etwas mit einem anderen Mann. Vor lauter Wut verpasste KuchenTV seiner Freundin eine Backpfeife. Das Video von KuchenTV konnte innerhalb von 24 Stunden knapp eine Million Klicks generieren. Mittlerweile hat KuchenTV das Video auf privat gestellt. Twitch-Streamer MontanaBlack meldete sich ebenfalls auf Twitter zu Wort.

MontanaBlack: Twitch-Streamer betitelt KuchenTV als „feigen Hund“ – Twitter-Statement wird zum Bumerang

„Grundlegend muss man mal sagen, wer seine Frau schlägt ist ein feiger Hund. Gewalt in einer Beziehung ist ein absolutes No-Go und man sollte in keine Art und Weise dafür Verständnis haben. Notwehr etc. mal außen vor gelassen“, dieses Statement veröffentlichte MontanaBlack auf Twitter. Die Worte waren klar an KuchenTV gerichtet, doch MontanaBlack erntete für dieses Statement auf Twitter ordentlich Gegenwind.

Grund dafür ist seine Freundschaft mit dem Hamburger Rapper GZUZ. Das Mitglied der 187-Straßenbande wurde vor Gericht gebracht, da er ebenfalls eine Frau geschlagen haben soll. MontanaBlack und GZUZ scheint eine innige Freundschaft zu verbinden. In der Sky-Doku „Meine Geschichte“ rief MontanaBlack den Rapper live vor der Kamera an. Seine Fans werfen MontanaBlack nun Doppelmoral vor, da dieser die Freundschaft zum Rapper nicht beendet hat. Ein weiteres Statement von MontanaBlack gab es zu dieser Angelegenheit nicht. Momentan befindet sich der Twitch-Streamer anderweitig in der Bredouille. Der YouTuber Tanzverbot kritisierte MontanaBlack öffentlich, da dieser für Online-Casinos Werbung macht. Der Twitch-Streamer sprach nun eine Warnung aus.

Rubriklistenbild: © KuchenTV / Instagram

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Herbert
(0)(0)

Wie man solchen Kaschban Geld spenden kann werde ich niemals verstehen.