League of Legends: Neuer Champion Kayn enthüllt

  • Christian Böttcher
    VonChristian Böttcher
    schließen

Nach dem dynamischen Duo Rakan und Xayah hat Riot Games den Fahrplan nun wieder auf die Veröffentlichung einzelner Champs gestellt. Seit Dienstag ist der neue Champ offiziell enthüllt und bevölkert bereits den PBE-Client. Kayn, der Schatten des Todes ist ein Hybrid aus Assassin und Bruiser und scheint gleichermaßen für die Top-Lane als auch den Jungle gemacht. Eine Übersicht der Fähigkeiten und seiner einzigartigen Spielweise findet ihr unten.

Kayn eindimensionaler Champion

Kayn ist ein ehemaliger Magier, dessen geheimnisvolle antike Waffe Rhaast Stück für Stück Besitz von ihm ergriffen hat. Dennoch zieht er mit ihr in einen aussichtslosen Kampf nach dem anderen. Es scheint für den Sensenträger nur zwei mögliche Enden zu geben: Entweder er gewinnt den ewig geistigen Kampf und die Waffe beugt sich seinem Willen oder aber die Waffe verzehrt den Geist und der Krieger fällt zurück in die Dunkelheit.

Fähigkeiten

Passiv: Kriegssense der Düsteren

https://www.youtube.com/watch?v=wNZm_xRr6HY&feature=youtu.be

Kayn führt eine uralte Waffe und ringt mit Rhaast, dem Düsteren in ihr, um Kontrolle. In jedem Spiel muss einer dem anderen zum Opfer fallen. Kayn verbessert seine Schattenfähigkeiten durch die Jagd von Fernkämpfern, während Rhaast seinen Blutdurst in der direkten Konfrontation mit dem Gegner stillt. Gewinnt Kayn die Auseinandersetzung, steigt er zum Rang des Schattenassassinen auf. Geht Rhaast als Sieger hervor, ergreift er Besitz von seinem Träger und übernimmt die Führung.

Q - Sensenwirbel

https://www.youtube.com/watch?v=gy5oCRquyx4&feature=youtu.be

Kayn springt nach vorn und trifft Gegner in der Nähe seiner Zielposition. Sowohl der Sprung als auch der Treffer verursachen normalen Schaden. Sensenwirbel verursacht zusätzlichen Schaden an Monstern.

W - Klingenschlag

https://www.youtube.com/watch?v=cnGCQdLumTc&feature=youtu.be

Verursacht Schaden in einer geraden Linie, die alle getroffenen Gegner beträchtlich verlangsamt.

E - Schattenschritt

https://www.youtube.com/watch?v=vnpXiLkG-Xo&feature=youtu.be

Kayn erhält kurzzeitig erhöhtes Lauftempo und kann einige Augenblicke lang durch Wände gehen. Wenn er eine Wand betritt, heilt er sich etwas und die Dauer von Schattenschritt wird enorm verlängert. Falls sich Kayn im Kampf mit gegnerischen Champions befindet, wird die Dauer nicht verlängert.

R - Finstere Heimsuchung

https://www.youtube.com/watch?v=U9QZfCTTxZg&feature=youtu.be

Kayn kann einen nahen Gegner befallen, dem er gerade Schaden zugefügt hat. Während der Heimsuchung kann Kayn einige Sekunden lang nicht anvisiert werden. Wird die Fähigkeit währenddessen erneut aktiviert, endet der Effekt vorzeitig. Kayn befreit sich dann aus dem Körper des Opfers und verursacht hohen Schaden.

Kayn - Auf dem PBE momentan overpowered?

Nach den ersten Matches gegen einen neuen, unbekannten Champion ist das Geschrei auf dem Beta-Realm immer groß. Sofort werden Nerfs gefordert, obwohl vielleicht erst Konterstrategien gegen das brandneue Kit entwickelt werden müssen. Zumindest im Jungle wirkt der düstere Zeitgenosse gegenwärtig allerdings schon ein wenig overtuned.

Mit seinem hohen Flächenschaden durch Sensenschlag und Klingenwirbel gehört er besonders im Jungle zu den schnelleren Kandidaten. Schattenschritt sorgt darüber hinaus für die nötige Geschwindigkeit, um von einem Camp zum nächsten zu kommen und liefert ganz nebenbei enorme Selbstheilung. Hier muss Riot vielleicht noch ein wenig an den Stellschrauben drehen, um Kayns Präsenz im Early Game nicht zu stark ausfallen zu lassen. Mit seinen zwei Ausprägungen und der daraus folgenden Flexibilität wird Kayn sicher schnell zu einem beliebten Champion aufsteigen. Es bleibt nur abzuwarten, ob sich nicht schnell eine der beiden Varianten als deutlich besser als die andere herausstellt.

Sein ansonsten recht simples Kit bekommt erst durch seine ultimative Fähigkeit die richtige Würze. Denn mit Finstere Heimsuchung könnt ihr nicht nur eine Menge Schaden anrichten und euch für kurze Zeit aus der Affäre ziehen, sondern euch mit dem richtigen Timing auch an Dinge wie die Ulti von Shen oder Sion dranhängen, um plötzlich den Teamfight zu euren Gunsten zu drehen. Im nachfolgenden Video werden 25 überraschende Interaktionen mit Finstere Heimsuchung gezeigt. Möglicherweise kann sich der kommende Toplane Kayn den Teleport also sparen und stattdessen mit Ignite für Verwüstung sorgen.

https://www.youtube.com/watch?v=OL9mRagVoSg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare