Corona weiterhin nicht generft - MSI verschoben

LoL: Ligen und Turniere wegen Coronavirus verschoben - Was sind die Folgen für Fans?

Riot Games verschiebt MSI-Spektakel 2020 auf Juni. Grund hierfür: Das Coronavirus. Auch die europäische LEC ist betroffen. Was sind die Folgen für Fans von LoL?

  • Das zweitgrößteLeague of Legends Tunier, das MSI 2020, wird verschoben
  • Auch die europäische Liga (LEC) muss mit Konsequenzen rechnen
  • So reagieren LoL-Fans auf die drastische Maßnahme.

Los Angeles, USA - Es wurde schon im Vorfeld viel gemunkelt, ob die Austragung des diesjährigen Mid Season Inventational zum geplanten Datum stattfinden wird. Es wurden ja bereits die chinesische Liga, sowie neuerdings die koreanische LoL-Liga aufgrund des Coronavirus pausiert. Riot Games hat jetzt reagiert und neue Informationen bezüglich kommender E-Sport-Events auf Twitter veröffentlicht. Sie gaben bekannt, dass das zweitgrößte globale League of Legends-Turnier MSI vom Mai in den Juli verschoben wird. Die Folgen für Fans sind fatal.

LoL: MSI wegen Coronavirus verschoben – So begründet Riot Games die Vorsichtsmaßnahme

Ein längeres Statement verfasste Riot Games auf der firmeneigenen Homepage. Dort heißt es, dass sich die Veranstalter nach Gesprächen mit den Ligen und anderen Interessensvertretern entschieden haben, das diesjährige Mid Season Invitational (MSI) von Mai auf Juli zu verschieben. Bereits zuvor spekulierten Fans von LoL über eine mögliche Absage des Turniers aufgrund des Coronavirus und gingen auf Reddit scherzhaft von einer Verschwörung gegen das erfolgreichste E-Sport-Team aus Nordamerika aus.

LoL: MSI 2020 findet jetzt im Juli statt.

Ferner heißt es im Statement des League of Legends-Publishers mit Sitz in Los Angeles, dass durch einen späteren Termin die Wahrscheinlichkeit steige, Reiseeinschränkungen zu umgehen und die Teilnahme aller Mannschaften sowie deren Sicherheit zu gewährleisten. Sie wollen trotz der Auswirkungen von COVID-19 auf internationale Reisen und Veranstaltungen dennoch flexibel reagieren können.

LoL: MSI verschoben - Welche Folgen hat das für die LEC, LCS und Co?

Das Verschieben des MSI 2020 hat nicht nur Folgen für das Turnier an sich, sondern auch für die restlichen Veranstaltungen im League of Legends-Kalender von 2020. Somit wird der 2. Split aller Regionen verschoben. Hier die neuen Starttermine von LEC, LCK, LPL und Co. in der Übersicht:

Region

Zeitpunkt

OPL

15. Mai

VCS

15. Mai

LCS

16. Mai

TCL

16. Mai

LCK

20. Mai

LEC

22. Mai

CBLOL

23. Mai

LPL

23. Mai

PCS

30. Mai

LLA

30. Mai

LJL

31. Mai

LCL

 6. Juni

Auch das allseits beliebte Format Rift Rivals bleibt in seiner jetzigen Form nicht bestehen. Grund hierfür siehtRiot Games in den dadurch entstehenden Auswirkungen auf die Jahrespläne. Vorerst wird es also keinen erbitterten Wettstreit mehr zwischen NA und EU in LoL geben, der die Fans in den vergangenen Jahren anheizte.  Dafür arbeitet Riot Games bereits an neuen globalen Veranstaltungen, die mit Absprache der Regionen verwirklicht werden sollen.

Kurios ist außerdem, dass weiterhin kein Austragungsort für das MSI 2020 bekannt ist. Nordamerika wäre hier an erster Stelle als Kandidat zu nennen. Grund: Dort liegen weniger Fälle des Coronavirus vor als in Asien und Europa. Außerdem fand das letzte Mid Season Invitational dort zuletzt in 2015 statt. Eine Rückkehr des League of Legends Turniers nach Los Angeles, New York und Co. scheint also durchaus möglich.

LoL: MSI und Ligen langfristig verschoben – So reagieren die Fans

https://twitter.com/G2_Vacation/status/1237334011170693120

Die Meinungen der Fans zum Thema Coronavirus sind gespalten. Die meisten begrüßen die Entscheidung vonRiot Games. Eine derlei drastische Entscheidung sei das Beste für das Wohl von Spielern und Fans. Einige bekamen Angst, dass nun auch die in der zweiten Jahreshälfte anstehende League of Legends Weltmeisterschaft ausfallen könnte. Hier gab Riot Games, jedoch Entwarnung. Die LoL Weltmeisterschaft soll wie geplant stattfinden und einen krönenden Abschluss für das 10-jährige Jubiläum von League of Legends bilden. Andere sahen ein Problem in dem Zeitpunkt des MSI 2020. Es fällt mitten in den Split der Regionen und könnte zu Komplikationen für die Teams führen.

Zusammen können wir das Virus schlagen. Mit dieser positiven Message bittet derzeit ein Projekt der Northeast University Boston um Mithilfe. Gamer können nicht nur ihre Rechenpower vom eigenen PC beisteuern, sondern mit dem Spiel FoldIt auch dazu beitragen, das Heilmittel für das Coronavirus zu entwickeln. Es bleibt zu hoffen, dass diese positive Grundstimmmung auch auf LoL-Fans abfärbt, die etwas länger auf das geliebte Mid Season Invitational warten müssen. Alternativ können auch 10 andere Spiele gegen die Langeweile in der Quarantäne gespielt werden. 

Doch nicht nur große League of Legends-Tuniere sind in Gefahr. Auch die kleineren. Zum Beispiel hat sich der Veranstalter der Gamescom geäußert, ob die größte Gaming-Messe der Welt ebenfalls in Gefahr ist.

lb

Rubriklistenbild: © Riot Games

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

WoW Classic: Flugpunkte von Horde und Allianz und die Routen

WoW Classic: Flugpunkte von Horde und Allianz und die Routen

FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

Kommentare