Coronavirus legt League of Legends MSI Turnier lahm. Fans vermuten Verschwörung
+
Coronavirus legt League of Legends MSI Turnier lahm. Fans vermuten Verschwörung

League of Coronavirus

Coronavirus legt League of Legends MSI Turnier lahm. Fans vermuten Verschwörung

  • vonLisa Dettmann
    schließen

MSI kurz vor dem Aus – Riot Games kündigt an, das LoL-Turnier aufgrund des Coronavirus eventuell verschieben zu müssen. Fans stellen ganz eigene Theorien auf.

  • Riot Games reagiert mit Vorsichtsmaßnahmen auf Coronavirus.
  • Eines der größten League of Legends-Turniere, das MSI, wird eventuell verschoben.
  • Scherzende Fans vermuten eine groß angelegte Verschwörung hinter der Entscheidung.
  • Los Angeles/ USA – Das League of Legends Mid-Season Invitational (MSI) ist eines der heißesten Events des Jahres auf dem E-Sport-Kalender. Die letzten Monate über gab es jedoch keine Verkündung des Austragungsortes. Grund dafür: Der weltweite Ausbruch des Coronavirus. Jetzt hat Veranstalter Riot Games reagiert und angekündigt, das Event im Ernstfall verschieben zu müssen. Fans nehmen es mit Humor und vermuten augenzwinkernd eine große angelegte Verschwörung des Publishers.

    LoL: Riot Games verschiebt MSI wegen Coronavirus

    Normalerweise ist das MSI einer der wichtigsten Wettkämpfe im professionellen League of Legends. Die Champions jeder einzelnen Region treten in einem großen Wettkampf gegeneinander an, um sich in der Kluft der Beschwörer zu messen. 2019 wurden insgesamt 13 Teams aus den Regionen eingeladen. Darunter auch aus Europa und der Türkei sowie verschiedensten asiatischen Ländern und Amerika. 

    2020 erwarten Fans bereits ein neues League of Legends-Spektakel unter den besten Teams der Welt. Doch der Ausbruch des Coronavirus gegen Ende 2019 macht dem MSI 2020 nun einen Strich durch die Rechnung. Nach monatelangem Stillschweigen seitens League of Legends-Entwickler Riot Games steht die endgültige Entscheidung zum Schicksal des MSI 2020 nun fest. 

    So äußerte sich der Chef der E-Sports-Sparte bei Riot nun auf Twitter in einem Kommentar zum MSI:

    Übersetzung:"Ich weiß viele von euch erwarten Details über das 2020 Mid-Season-Invitational und wir wollen diese mit euch teilen. Dadurch, dass Länder auf der ganzen Welt auf COVID-19, also das Coronavirus reagieren, müssen wir unsere Pläne angleichen und verschieben die Ankündigung des Zeitplans und Austragungsortes des MSI 2020. Während wir daran festhalten, das Event stattfinden zu lassen, stehen Gesundheit und Sicherheit der Spieler und Fans für uns an erster Stelle, dicht gefolgt von der Integrität des Wettkampfes.

    Das Mid-Season Invitational ist ein Aufeinandertreffen der besten Teams innerhalb unseres Sports und unser Ziel ist es, ein Turnier zu schaffen, in dem all unsere Ligen gleichberechtigt antreten können. Ich möchte unseren Fans, Teams, Partnern und Spielern für ihre Geduld danken, während wir weiterhin die Veranstaltung planen. Wir werden euch so früh wie möglich mit neuer relevanten Information versorgen", so John Needham, Global Head of E-Sports.

    Coronavirus auch im E-Sport angekommen: LoL-Entwickler Riot Games reagiert

    Die Nachricht von John Needham verursacht in der E-Sport-Community große Trauer. Viele Fans von League of Legends hatten sich auf eine erneute Übertragung der Spiele gefreut. Bei der Veranstaltung treten wie erwähnt League of Legends Teams aus der ganzen Welt gegeneinander an. Darunter auch mehrere Teams aus den asiatischen Regionen. Zurzeit sind etwa 78.000 Menschen in China und über 1000 Personen in Südkorea an COVID-19 erkrankt (Stand 26.02.2020). 

    Das Virus verursacht eine starke Lungenentzündung und kann bei älteren Menschen auch zum Tod führen. Durch die hohe Infektionsrate entscheidet sich der Veranstalter des Mid-Season Invitational nun, die Veranstaltung präventiv abzusagen. Unklar wäre auch die Einreise der asiatischen Teams, da einige Regionen von einem Ausreiseverbot betroffen sind. So könnte es sein, dass einige Teams aus den asiatischen Regionen nicht in der Lage wären, zum MSI zu fahren. Zugunsten eines fairen und sicheren Wettkampfs ist die Absage des MSI von Riot Games aus Los Angeles aufgrund des Coronavirus eine verständliche Entscheidung unter den meisten Fans. 

    Das ist nicht das erste Event, welches Veranstalter aufgrund des Coronavirus absagen. Bereits ein PUBG- Event in Berlin wurde abgesagt. Auch Sony hat vor dem Coronavirus kapituliert und sagt den Auftritt während  der PAX East 2020 ab. Ein bekanntes Handyspiel wurde nun vom chinesischen Markt genommen, weil es dem Coronavirus zu sehr ähnelt. Mithilfe eines anderen Spiels kann man nun jedoch Forscher bei der Suche eines Heilmittels gegen das Coronavirus unterstützen. Auch andere Spiele können in der Coronaquarantäne nun gegen die Langeweile gespielt werden. 

    LoL: Reddit tippt auf Verschwörung von Riot Games: Coronavirus nur ein "Vorwand"?

    Viele Fans im Netz nehmen die Verzögerung jedoch mit Humor. Mit einem Augenzwinkern stellte ein User auf Reddit eine Verschwörungstheorie rund um das diesjährige MSI auf. Dabei dreht sich alles um ein momentan ungeschlagenes Super-Team in der nordamerikanischen LCS, einer der fünf weltweiten größten Ligen. Mit unglaublichen zehn Siegen nach zehn Spielen wirkt Cloud 9 unschlagbar. Für viele gilt die das LoL-Team rund um Eric "Licorice" Ritchie als Hoffnung der amerikanischen LCS, die im internationalen Vergleich der letzten Jahre jedoch kaum eine Rolle spielte.

    Ungeschlagen im Spring Split 2020: C9

    Dementsprechend fassungslos zeigen sich die nordamerikanischen Fans angesichts der schlechten Nachrichten von Riot Games. Scherzhaft heißt es, das Coronavirus sei nur ein Vorwand, um zu verhindern, dass Nordamerika sich in diesem Jahr den Titel des MSI-Champions holt, denn Cloud 9 sei als einziges NA-Team seit Jahren in der Lage, die Konkurrenz aus Asien und vor allem die ewigen Erzfeinde aus Europa zur Strecke zu bringen. Sollte das MSI letztlich abgesagt werden, sehe man sich gezwungen, der Verschwörung gegen die LCS auf den Grund zu gehen, heißt es auf Reddit in ironischem Unterton.

    Einige Fans gehen sogar so weit zu behaupten, dass der Gewinner des Events einfach das Team mit dem besten Spring Split Ergebnisse werden sollte. Das wäre weltweit das ungeschlagene Cloud9 Team. Diese Idee sehen viele League of Legends-Begeisterte als unsinnig und behaupten, dies wäre nicht das, was MSI repräsentieren würde. Nur ein fair ausgetragener Wettkampf könne den Gewinner ermitteln – ganz im Sinne von John Needham eben

    E-Sport-Fans werden sich leider gedulden müssen. Ein neuer Austragungsort für die Mid-Season-Invitational 2020 von League of Legends steht wohl erst fest, sollte die Bedrohung durch das Coronavirus zurückgehen. Riot Games bringt Sommer 2020 einen neuen Taktik-Shooter namens Valorant raus. Doch nicht nur

    Auch die Gamescom könnte vom Coronavirus betroffen sein, Fans fürchten das Schlimmste. Doch nicht nur digitale Turnier könnten in Gefahr sein. Auch die Fußball-EM 2020 steht auf der Kippe. Konami hat sich deshalb dazu entschlossen, vor dem geplanten Start des Turniers ein Update für PES 2020 zu veröffentlichen, dank dem die EM zumindest virtuell stattfinden kann –genau das richtige Zeichen wie die Fans finden.

    Das könnte Sie auch interessieren

    Mehr zum Thema

    Meistgelesen

    Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

    Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

    WoW Classic: Alle Flugpunkte der Horde und Allianz im Überblick mit Bildern

    WoW Classic: Alle Flugpunkte der Horde und Allianz im Überblick mit Bildern

    FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

    FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

    FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

    FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

    Kommentare