+
LoL Worlds 2019: Caps (r.) trifft im Finale auf Doinb

Das große Finale steht an

LoL Worlds Finale 2019: Die besten Teams der Welt – G2 Esports und FPX

  • schließen

Das LoL Worlds Finale 2019 in Paris steht an. Die beiden besten Teams der Welt treten gegeneinander an. Wir nehmen die Finalisten G2 und FPX unter die Lupe.

Die LEC Gewinner G2 Esports und die LPL Gewinner FunPlus Phoenix, kurz FPX, stehen sich im Finale der diesjährigen Weltmeisterschaft in League of Legends gegenüber. Wir wollen vor dem großen Aufeinandertreffen der beiden Teams die Finalisten der LoL WM 2019 noch einmal genau unter die Lupe nehmen.

LoL Worlds 2019: G2 Esports – Die europäische Hoffnung

G2: Das beste EU-Team aller Zeiten?

Die E-Sport-Organisation mit Sitz in Berlin schickt seit 2016 ein Team in die LEC. So heißt die höchste europäische Profi-Liga von League of Legends. Seitdem gewinnt G2 alles, was es zu gewinnen gibt. Die Statistik der letzten Jahre liest sich sehr beeindruckend. Sechs  Mal konnte das Team den ersten Platz in den Summer und Spring-Playoffs der LEC erzielen.

Doch damit nicht genug. Als erstes europäisches Team ging G2 in diesem Jahr alssiegreicher Champion aus dem Mid-Season Invitational (MSI) hervor, einem internationalen Turnier, das als Vorstufe zur Weltmeisterschaft gilt. Direkt im Anschluss folgte Titel Nummer sechs in der LEC. In einem furiosen Final gegen den ewigen Konkurrenten Fnatic konnte sich G2 am Ende mit 3:2 durchsetzen. Sollte G2 nun auch das Finale der LoL Worlds 2019 für sich entscheiden, so hätten sie alle möglichen Trophäen in diesem Jahr geholt – quasi der Grand Slam in League of Legends.

Der Traum scheint zum Greifen nah, denn während der diesjährigen Worlds machte G2 bislang eine richtig gute Figur. In ihrer Gruppe konnten sie jedoch nur als Zweitplatzierte in die nächste Runde einziehen. Am Ende standen dem Team fünf Siege und zwei Niederlagen zu Buche. Das südkoreanische Team Griffin sicherte sich den ersten Platz in ihrer Gruppe.

LoL Worlds 2019: Die Ergebnisse der G2-Gruppe.

Im Viertelfinale kam es dann zum Duell gegen Damwon Gaming – ebenfalls eine südkoreanische Spitzenmannschaft. Das Team aus Fernost hatte allerdings keine Chance gegen G2 und so endete das Spiel mit einem klaren 3:1 Sieg für die Europäer. G2s Mid-Laner "Caps" konnte besonders durch seinen großen Champion Pool überzeugen. Während seiner MVP-Performance bewies der Däne, dass er sich sowohl auf AP- als AD-Mid-Lanern zuhause fühlt. 

Doch erst in der Knockout-Stage des Turniers sollte das europäische Spitzenteam die eigene Dominanz so richtig demonstrieren. Der Grund: G2s Stärke in Bo5-Matches. Warum das Team davon profitiert, haben wir euch in einem Artikel zum Format der LoL Worlds 2019 knackig zusammengefasst.

Im Halbfinale kam es dann zu einem Duell auf Augenhöhe. Genau wie G2 gehörte auch SK Telekom T1 vor der LoL WM zu den absoluten Turnier-Favoriten. Der dreimalige Weltmeister aus der koreanischen LCK lieferte "Caps" und Co. einen harten Kampf. Ein Spiel war spannender als das andere. In einer hochkarätigen Serie konnte sich G2 letzten Endes mit 3:1 durchsetzen. Der von vielen Fans als bester League of Legends Spieler aller Zeiten titulierte Lee "Faker" Sang-hyeok musste somit eine bittere Niederlage hinnehmen und sich seinem Mid-Lane Counterpart "Caps" - seit einigen Jahren als "Baby Faker" bekannt - geschlagen geben.

LoL Worlds Finals 2019: Das G2 Team im Detail

Top-Lane für G2: Wunder
  • Nickname: Wunder
  • Position: Top-Lane
  • Name: Martin Hansen
  • Alter: 20
  • Herkunft: Dänemark
  • Lieblings-Champions: Aatrox, Gangplank, Camille

Der junge Däne ist seit knapp zwei Jahren Teil des Rosters von G2. In der diesjährigen Weltmeisterschaft zeichnen sich seine Picks vor allem durch die Reichweite aus. Vor allem Kayle, Jayce und Vladimir wurden von ihm bevorzugt gespielt.

Jungle für G2: Jankos
  • Nickname: Jankos
  • Position: Jungle
  • Name: Marcin Jankowski
  • Alter: 24
  • Herkunft: Polen
  • Lieblings-Champions: Elise, Lee Sin, Olaf

Mit 24 Jahren ist Jankos bereits ein alter Hase in der E-Sport Szene nach Stationen bei Roccat und H2K ist der Pole bereits seit zwei Jahren Teil des Teams G2. Seine Performance in der Gruppenphase hatte noch Luft nach oben, doch inzwischen ist er wieder bei alter Stärke.

Mid-Lane für G2: Caps
  • Nickname: Caps
  • Position: Mid-Lane
  • Name: Rasmus Winther
  • Alter: 19
  • Herkunft: Dänemark
  • Lieblings-Champions: Ryze, Yasuo, Zoe  

Mit seinen 19 Jahren gilt Caps schon jetzt als das größte Talent Europas. In der Mitte sorgt der sympathische Däne für Angst und Schrecken – und das trotz Babyface. Nicht umsonst nennt ihn die halbe Welt "Baby Faker", in Anlehnung an den besten LoL-Spieler aller Zeiten.

Bot-Lane für G2: Perkz
  • Nickname: Perkz
  • Position: Bot-Lane
  • Name: Luka Perkovic
  • Alter: 21
  • Herkunft: Kroatien
  • Lieblings-Champions: Xayah, Lucian, Yasuo 

Neben den typischen AD-Carrys ist Perkz durchaus in der Verfassung, auch experimentelle Carries in der Bot-Lane zu spielen wie etwa Yasuo oder Zoe. Das funktioniert besonders deshalb hervorragend, weil der Kroate bis vor dieser Saison noch als fähiger Mid-Laner bekannt war und seine Position aufgab, um gemeinsam mit Caps ein europäisches "Superteam" bilden zu können.

Support für G2: MikyX
  • Nickname: Mikyx
  • Position: Support
  • Name: Mihael Mehle
  • Alter: 21
  • Herkunft: Slowenien
  • Lieblings-Champions: Gragas, Rakan, Bard

Stets an Perks Seite ist Mikyx. Vor allem sein Rakan sorgt in der Kluft für Angst und Schrecken. Seine Bilanz bei den Worlds: 4 Spiele, 4 Siege. Allerdings ist der junge Slowene auch für seine riskanten Entscheidungen berüchtigt.

Auswechselspieler für G2: Promisq
  • Nickname: Promisq
  • Position: Auswechselspieler Support
  • Name: Hampus Abrahamsson
  • Alter: 25
  • Herkunft: Schweden
  • Lieblings-Champions: Morgana, Janna, Leona

Auch wenn er bislang noch keinen Einsatz während der LoL Worlds 2019 zu verzeichnen hat, ist Promisq ein integraler Bestandteil von Team G2. Zuletzt sorgte der gut gelaunte Schwede für Aufsehen, als er auf der Bühne provokant die Trophäe des letzten Mid-Season-Invitational präsentierte – und das gegen den damaligen Gegner SKT.

Der G2 Coach: GrabbZ
  • Nickname: GrabbZ
  • Position: Coach
  • Name: Fabian Lohmann
  • Alter: 24
  • Herkunft: Deutschland

Kein Weltklasse-Team ohne den richtigen Coach. Und den Job macht GrabbZ seit mittlerweile zwei Jahren exzellent – vier aufeinanderfolgende LEC-Trophäen sprechen eine klare Sprache. Alles, was dem Deutschen in seiner Sammlung noch fehlt, ist ein Weltmeistertitel.

LoL Worlds Finals 2019: FunPlus Phoenix – Newcomer aus China

FunPlus Phoenix: Ein chinesischer Newcomer

Der Aufstieg von FunPlus Phoenix verlief blitzschnell. Erst 2017 wurde das Team gegründet. Die darauffolgende Saison verlief wenig zufriedenstellend. Man schaffte es in die Playoffs, scheiterte jedoch bereits in der ersten Runde. Im Summer Split diesen Jahres konnte FPX bereits ihren ersten Titel in der höchsten chinesischen Profi-Liga (LPL) sichern und nun ist auch der Erfolg bei den LoL Worlds 2019 zum Greifen nahe.

FPX erreichte genau wie G2 in der Gruppenphase fünf Siege und zwei Niederlagen. Im Gegensatz zu G2 stand FPX am Ende jedoch auf dem ersten Platz ihrer Gruppe. Kaum verwunderlich, denn Gruppe B galt unter Experten schon vor dem Turnier als die mit Abstand einfachste Gruppe der LoL Worlds 2019. Dank starker Leistungen von Top-Laner GimGoon zog FPX ohne größere Schwierigkeiten in die nächste Runde ein.

LoL Worlds 2019: Die Ergebnisse der FPX-Gruppe.

Im Viertelfinale traf FPX auf Fnatic, das andere große Team aus Europa. Kann dies ein Fingerzeig für das LoL Worlds Finale 2019 sein? In einer wilden, umkämpften Serie konnte sich die individuelle Klasse der Chinesen am Ende durchsetzen und der Siegeszug von FunPlus Phoenix hielt nach einem 3:1 Sieg weiter an.

Im Halbfinale traf FPX auf den letztjährigen Weltmeister aus der LPL, Invictus Gaming. Die beiden Teams waren im Rahmen der regulären Saison bereits zwei Mal gegeneinander angetreten. Es folgte der große Showdown während der LoL Worlds 2019. Das Spiel fand auf Augenhöhe statt und besonders das fünfte Spiel hatte es in sich. IG stand kurz davor, das Spiel beenden zu können, jedoch ließ sich IGs Top-Laner "TheShy" mehrfach von FPX abfangen und somit verlor IG das Spiel. In ihrer kurzen Historie könnte FPX mit dem Weltmeistertitel bereits Geschichte schreiben.

FPX Spieler bei den LoL Worlds Finals 2019 im Detail

Top-Lane für FPX: GimGoon
  • Nickname: GimGoon
  • Position: Top-Lane
  • Name: Kim Han-saem
  • Alter: 23
  • Herkunft: Südkorea
  • Lieblings-Champions: Tryndamere, Jayce, Irelia

GimGoon konnte bereits in Südkorea und in China Erfahrung sammeln. Seine Vorliebe zu AD-Bruisern scheint auch bei dieser Weltmeisterschaft wieder durch.

Jungle für FPX: Tian
  • Nickname: Tian
  • Position: Jungle
  • Name: Gao Tian-Liang
  • Alter: 19
  • Herkunft: China
  • Lieblings-Champions: Gragas, Rek'sai, Sejuani

FPX ist Tians erstes großes Team im E-Sport. G2 muss sich vor allem vor seinem Gragas in Acht nehmen. Alle vier Spiele konnte er mit ihm gewinnen.

Mid-Lane für FPX: DoinB
  • Nickname: Doinb
  • Position: Mid-Lane
  • Name: Kim Tae-sang
  • Alter: 22
  • Herkunft: Südkorea
  • Lieblings-Champions: Sion, Aurelion Sol, Ryze

Mit einer durchschnittlichen KDA von 7.8 besitzt Doinb einen beeindruckenden Wert auf den LoL Worlds 2019. Sein Ryze in der Midlane erinnert an Faker zu seiner besten Zeit.

Bot-Lane für FPX: LWX
  • Nickname: LWX
  • Position: Bot-Lane
  • Name: Lin Wei-Xiang
  • Alter: 21
  • Herkunft: China
  • Lieblings-Champions: Kaisa, Vayne, Varus

LWX kratzt oft am perfekten Wert von 10 CS pro Minute. Bei den LoL Worlds 2019 liegt sein Hauptaugenmerk vor allem auf On-Hit ADCs wie Kai'sa oder Varus.

Support für FPX: Crisp
  • Nickname: Crisp
  • Position: Support
  • Name: Liu Quin-Song
  • Alter: 21
  • Herkunft: China
  • Lieblings-Champions: Nautilus, Thresh, Leona

Crisps Championpool auf der Support Position gleicht dem Atlantik. Zudem ist er dafür bekannt, so gut wie nie auf der Lane zu sterben.

Auswechselspieler für FPX: Xinyi (links)
  • Nickname: Xinyi
  • Position: Auswechselspieler Support
  • Name: Chang Ping
  • Alter: 24
  • Herkunft: China
  • Lieblings-Champions: Bard, Blitzcrank, Zyra

Xinyi ist im Grunde das Gegenstück von Crisp: Aggressiv und immer darauf aus, eigene Akzente zu setzen. Damit passt er zum Rest des Teams, könnte das Fass jedoch auch zum Überlaufen bringen. Möglicherweise hatte der alte Hase des Teams deshalb noch keinen Einsatz während der LoL Worlds 2019.

Der FPX Coach WarHorse
  • Nickname: WarHorse
  • Position: Coach
  • Name: Chen Ju-Chih
  • Alter: 
  • Herkunft: Taiwan

Ebenso lang wie GrabbZ auf der anderen Seite trainiert auch WarHorse FunPlus Phoenix schon. Auch seine Bilanz ist beeindruckend. Der Ex Flash Wolves Coach hat seine neue Mannschaft innerhalb eines Jahres aus dem Nichts an die Spitze der chinesischen Liga (LPL) gebracht. Reicht es für mehr?

Das Finale der LoL Worlds 2019 in Paris könnt Ihr am 10. November um 13.00 Uhr, live im Stream auf Twitch verfolgen. In einem Übersichtsartikel haben wir euch trotzdem noch einmal genau aufgeschlüsselt, wo, wann und wie genau ihr das LoL Worlds Finale 2019 live oder im Stream schauen könnt

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Teamfight Tactics: Alle Champions, Klassen und Origins in der Übersicht

Teamfight Tactics: Alle Champions, Klassen und Origins in der Übersicht

GTA 5 Online: Alles zum neuen Update - Wann öffnet das Casino?

GTA 5 Online: Alles zum neuen Update - Wann öffnet das Casino?

Teamfight Tactics (TFT): Item Tier List - Wem gebe ich was?

Teamfight Tactics (TFT): Item Tier List - Wem gebe ich was?

Gamescom 2019: Die Gaming-Messe ist eröffnet. Hier alle wichtigen Updates

Gamescom 2019: Die Gaming-Messe ist eröffnet. Hier alle wichtigen Updates

Kommentare