mahjong-geschichte-videospiel
+
Mahjong als Videospiel: Darum lebt der Klassiker weiter.

Ziegel, leg dich!

Mahjong als Videospiel: Das sind die besten Umsetzungen

  • Roberto Quentin
    vonRoberto Quentin
    schließen

Eines der ältesten Gesellschaftsspiele der Welt: Mahjong. Doch der Klassiker unter den chinesischen Legespielen ist keineswegs ein verstaubtes Relikt. Wir zeigen die besten Videospiel-Umsetzungen von Mahjong.

Es gilt noch immer als eines der traditionsreichsten Spiele unseres Planeten. Bereits im 19. Jahrhundert kam das im Westen unter dem Titel Mahjong bekannte Legespiel in die vereinigten Staaten, doch die Geschichte des Klassikers geht deutlich weiter zurück. Auch wenn die Anfänge des mit Bambusplättchen gespielten Gesellschaftsspiels sich nicht zu 100% zurückverfolgen lassen, ziehen sich die Mythen und Sagen rund um Mahjong quer durch die chinesische Kultur. Doch was ist Mahjong überhaupt? Was macht die Faszination des Spiels aus und wie viel Innovation kann in einem derart alten Spiel versteckt sein? Um diese Fragen zu klären, schauen wir in die Vergangenheit von Mahjongg und betrachten die digitale Gegenwart, indem wir uns die besten Umsetzungen als Videospiel zu Gemüte führen.

Was ist Mahjong?

Im Grunde handelt es sich bei Mahjong um ein Gesellschaftsspiel, das auf dem Sammeln und Ablegen von Spielsteinen (Ziegeln) basiert. In der ursprünglichen Fassung waren diese aus Bambus gefertigt, heutzutage haben sich Varianten aus Keramik oder sogar Hartplastik etabliert. Ziel des Spiels ist es, sämtliche Steine paarweise aus dem eigenen Vorrat zu entfernen, bis man als erstes sein eigenes Spielfeld leergeräumt hat. Jedoch gibt es schier unendlich viele Varianten des Spiels, welche die Grundmechanik nicht selten auf den Kopf stellen und eine völlig andere Spielerfahrung ermöglichen. Selbst in der Spieleranzahl unterscheiden sich die Ausprägungen unterschiedlichster Orte und Kulturen. Während Mahjong heutzutage vor allem für Einzelspieler vertrieben wird, sitzen bei der klassisch chinesischen Variante gleich vier Konkurrenten am Tisch und spielen um den Sieg.

Warum ist Mahjong so beliebt? 

Dass sich ein zeitloser Klassiker wie Mahjong auch nach hunderten von Jahren noch großer Beliebtheit erfreut, hat in der Regel zwei große Einflussfaktoren. Da wäre zum Einen die Tatsache, dass das grundsätzliche Spielprinzip von Mahjong kinderleicht zu erlernen ist. Die simplen Regeln ermöglichen eine enorm große Zielgruppe und sichern den Erfolg eines vermeintlichen altbackenen Spiels. Schließlich gehört das Weitertragen (Tradieren) von kultureigenen Spielen und Bräuchen zu den wichtigsten Elementen eines gesellschaftlichen Zusammenhalts. Noch heute geben viele Mutter und Väter ihren Kindern einige ihrer Lieblingsspiele mit auf den Weg ins Erwachsenenleben. Mahjong ist einer dieser Klassiker, der gern weitergetragen wird.

Mahjong als Videospiel

Doch auch abseits der Tradition lebt das Spiel weiter. Und das sogar im digitalen Bereich. Nutzer von Windows 98 werden sich erinnern. Neben Evergreens wie Solitär oder Minesweeper war in den 90ern und frühen 2000ern auf vielen Rechnern eine Computerspiel-Fassung von Mahjong installiert – und das ohne den Einfluss der Spieler. Das Spiel blieb schlicht so beliebt, dass sich Microsoft entschied, den Klassiker auf ihre Heim-PCs zu bringen. Noch heute schwören viele alteingesessene PC-Gamer auf eine Partie Mahjong während Mittagspause oder auf langen Bahnfahrten. Doch als obligatorisches Windows-Feature hat Mahjong den Test der Zeit leider nicht überstanden.

Stattdessen müssen nun Dritthersteller in die Bresche springen und Mahjong zur verdienten digitalen Renaissance verhelfen. So zum Beispiel das finnische Entwicklerstudio Lagarto. Der skandinavische Entwickler bringt regelmäßige Updates für den hauseigenen Kracher Four Winds, eine Unterart des klassischen Mahjong. Das Grundkonzept ähnelt dabei allerdings der Windows-Fassung von früher. Über die recht spartanisch anmutende Webpage des Spiels lässt sich das Spiel herunterladen und anschließend gegen den Computer zocken. Einziger Wermutstropfen: Die Version von Lagarto ist kostenpflichtig, wird dafür allerdings regelmäßig auf Stand gehalten und weiter unterstützt.

Doch nicht nur als eigenständiges Spiel nimmt Mahjong einen festen Platz in der Videospielgeschichte ein. Die beliebte Yakuza-Reihe nimmt sich mit jedem neuen Ableger das beliebte chinesische Legespiel zur Brust und bastelt daraus ein kleines, aber feines Minispiel. Ein echter Ritterschlag, wenn man bedenkt, dass die Serie inzwischen mehr als 10 Teile umfasst und für seine launigen Minispiele bekannt ist. Dennoch entscheiden sich die Entwickler von SEGA immer wieder dafür, Mahjong zu inkorporieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

MontanaBlack: Steuer-Nachzahlung lässt Streamer ausrasten - Null Verständnis von Fans
MontanaBlack: Steuer-Nachzahlung lässt Streamer ausrasten - Null Verständnis von Fans
MontanaBlack: Steuer-Nachzahlung lässt Streamer ausrasten - Null Verständnis von Fans
Knossi: Twitch-Streamer wird beklaut - Drama am Flughafen bricht aus
Knossi: Twitch-Streamer wird beklaut - Drama am Flughafen bricht aus
Knossi: Twitch-Streamer wird beklaut - Drama am Flughafen bricht aus
PS5: Konsole ausverkauft - Kommt eine zweite Vorverkaufswelle von Sony?
PS5: Konsole ausverkauft - Kommt eine zweite Vorverkaufswelle von Sony?
PS5: Konsole ausverkauft - Kommt eine zweite Vorverkaufswelle von Sony?
MontanaBlack: Urlaubsabbruch wegen Fans? Twitch-Streamer wird emotional
MontanaBlack: Urlaubsabbruch wegen Fans? Twitch-Streamer wird emotional
MontanaBlack: Urlaubsabbruch wegen Fans? Twitch-Streamer wird emotional

Kommentare