HBO Max: Streaming-Dienst von WarnerMedia startet exklusiv mit "Friends" und einer schlechten Nachricht für Deutschland

  • schließen

Der neue Streaming-Dienst von WarnerMedia hat einen Namen - und was für einen. Nachdem in den vergangenen Wochen bereits Details zur Plattform durchgesickert waren, folgte am Dienstag die offizielle Enthüllung. HBO Max heißt der Streaming-Dienst, der 2020 an den Start gehen soll. In Deutschland müssen wir uns wohl deutlich länger gedulden.

Was ist HBO Max?

Introducing the next big thing: HBO Max, our upcoming streaming service featuring exclusive originals and the best-of-the-best from the WarnerMedia portfolio. Learn more: https://t.co/MHHIkV0ohz pic.twitter.com/N9jb9FifIW — WarnerMedia (@WarnerMediaGrp) 9. Juli 2019

Im offiziellen Blogpost zur Ankündigung verspricht WarnerMedia ein breites Angebot an Serien und Filmen für alle Altersklassen. Die bekannte Marke HBO setzt das Unternehmen dabei nicht ohne Grund direkt in den Titel. Man wolle die Exzellenz und das preisgekrönte Story-Telling von HBO nutzen und mit zusätzlichen Angeboten "maximieren", heißt es weiter. Bedeutet konkret: Zu HBO-Klassikern wie Game of Thrones oder The Sopranos gesellen sich im Frühling 2020 Produktionen von New Line Cinema, DC, CNN, Adultswim und vielen mehr.

Neben sämtlichen laufenden HBO Produktionen darf sich das amerikanische Publikum außerdem auf alle 236 Folgen der Kult-Sitcom Friends freuen. Ein Problem für alle Netflix-User, denn WarnerMedia hat mit Start der Plattform die vollen Streaming-Rechte an der zweitbeliebtesten Serie auf Netflix. Dementsprechend sind Rachel, Ross und Co. ab dem kommenden Jahr ausschließlich auf HBO Max zu sehen. Gleiches gilt für Der Prinz von Bel-Air und Pretty Little Liars, deren Exklusivrechte ebenfalls zurück an Warner gehen. Wenig überraschend: Auch Filme und Serien, die für das amerikanische CW-Netzwerk (z.B. Batwoman) produziert werden, landen künftig auf dem neuen Streaming-Portal.

The One Where We Have To Say Goodbye. We’re sorry to see Friends go to Warner's streaming service at the beginning of 2020 (in The US). Thanks for the memories, gang ☕

— Netflix US (@netflix) 9. Juli 2019

Auf Twitter hat sich Netflix bereits offiziell vom Fanliebling Friends verabschiedet und bedankt sich für die tollen Momente mit der Gang. Ob Friends auch in Deutschland bald nicht mehr auf Netflix zu sehen ist, steht jedoch weiter in den Sternen. Die Lizenzrechte liegen hierzulande noch bis Ende des Jahres bei Netflix. Sollte HBO Max in Deutschland also erst 2021 starten oder gar nicht erst anlaufen, können deutsche Fans der Sitcom aufatmen.

Was läuft auf HBO Max?

Ähnlich wie Netflix wird auch HBO Max auf drei große Säulen des Entertainments bauen:

  • Laufende HBO Produktionen
  • HBO Max Originals
  • Programm-Bibliotheken von WarnerMedia

Im Zuge der Enthüllung hat WarnerMedia stolze 10.000 Stunden Content angekündigt, die zum Start in den USA bereitstehen. Zusätzlich zur gigantischen Programm-Bibliothek von WarnerMedia, die unter anderem sämtliche Filme des DC-Universe umfasst, hat Produzenten-Ikone Greg Berlanti (Riverdale, Arrow) bereits angekündigt, vier Spielfilme exklusiv auf HBO Max zu bringen. Zielgruppe: Junge Erwachsene. Im offiziellen Statement zum Deal heißt es: "Was ich immer daran geliebt habe, Serien für eine junge Zielgruppe zu machen, ist, dass sie mit diesen Serien aufwachsen und sich ein Leben lang daran erinnern".

Diese HBO Max Originals sind bereits offiziell angekündigt:

  • Dune: The Sisterhood - Adaption von Dune, dem Kultbuch aus der Feder von Brian Herbert (Regie: Denis Villeneuve)
  • Gremlins - Animierte Serie von Warner Bros. und Amblin Entertainment, basierend auf dem Film von 1984
  • Tokyo Vice - Adaption von Augenzeugenberichten zur Arbeit der Tokyo Metropolitan Police (Hauptdarsteller: Ansel Elgort)
  • The Flight Attendant - Eine Thriller-Serie basiernd auf dem Roman von Chris Bohjalian (Produzentin: Kaley Cuoco)
  • Love Life - Zehnteilige Romantic Comedy-Serie, produziert von Anna Kendrick und Paul Feig (Hauptdarstellerin: Anna Kendrick)
  • Station Eleven - Postapokalyptische Mini-Serie, adaptiert aus dem gleichnamigen Buch von Emily St. John Mandel (Regie: Hiro Murai)
  • Made for Love - Zehnteilige Adaption des tragikomischen Romans von Alissa Nutting (Regie: S.J. Clarkson)

HBO Max: Start in Deutschland und Kosten

Mehr als ein grobes Startdatum für HBO Max ließ sich dem kurzen Ankündigungsteaser leider nicht entnehmen. In den Vereinigten Staaten soll der Dienst bereits im Frühling 2020 seinen Release feiern, einige Monate nach der Plattform von Disney. Wie es scheint, müssen wir uns in Deutschland noch deutlich länger gedulden. Vor einigen Monaten hatte Kevin Reilly, zuständig für Max Originals und Akquisitionen, sich bereits zu Wort gemeldet und über die internationalen Pläne von HBO Max gesprochen: "Seien Sie versichert, dass Sie es mit einem internationalen Service zu tun haben, doch zunächst konzentrieren wir uns auf die USA." hieß es damals. Mit einem Start von HBO Max vor 2021 ist in Deutschland also nicht zu rechnen.

Zur Preisgestaltung in den Vereinigten Staaten hat sich Warner Media bislang nicht geäußert. Die offizielle Bekanntgabe drehte sich lediglich um den Namen und das eingegrenzte Releasedatum. Gerüchten zufolge soll der Dienst etwas teurer werden als HBO Now, das derzeit mit 15 US-Dollar im Monat zu Buche schlägt. Damit wäre das Angebot nicht nur teurer als Netflix, sondern auch als das im April angekündigte Disney+. Letzteres soll in den USA gerade einmal 6,99 US-Dollar kosten. Fraglich ist auch wie es mit HBO selbst weitergeht. Bleibt HBO Now als zusätzliches Angebot bestehen, das ausschließlich die laufenden Produktionen bedient oder wird es komplett von HBO Max geschluckt?

Bald auf Netflix: The Witcher - Erste Bilder von Ciri und Yennefer - Deswegen gehen die Fans auf die Barrikaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

WoW Classic: Alle Flugpunkte der Horde und Allianz im Überblick mit Bildern

WoW Classic: Alle Flugpunkte der Horde und Allianz im Überblick mit Bildern

WoW Classic: Blizzard lenkt ein – Schlachtfelder kommen früher als geplant

WoW Classic: Blizzard lenkt ein – Schlachtfelder kommen früher als geplant

PETA will Twitch-Bann für Alinity nach dem pikanten Vorfall mit ihrem Hund

PETA will Twitch-Bann für Alinity nach dem pikanten Vorfall mit ihrem Hund

WoW Classic: Schneider Level Guide - So lernt ihr Skill 1-300

WoW Classic: Schneider Level Guide - So lernt ihr Skill 1-300

Kommentare