Die Signal-App wird auf einem Smartphone geöffnet
+
Die neueste Signal-Version hilft insbesondere bei Gruppenchats dabei, Sprechende leicht zu identifizieren.

Für Android-Geräte

Messenger: Signal mit neuer Anruf-Funktion und neuen Emojis

Schau' mal, wer da spricht: In Gruppenanrufen ist das gar nicht so einfach möglich. Vor allem, wenn man die Menschen und ihre Stimmen nicht gut kennt. Signal hat sich deshalb etwas einfallen lassen.

Berlin - Signal hat ein neues Feature für Einzel- und Gruppenanrufe eingeführt: Audio-Indikatoren. Klingt kompliziert, ist aber einfach und effektiv. Um bei Gesprächen - vor allem in Gruppen - direkt nachvollziehen zu können, wer gerade spricht oder von wem störende Nebengeräusche ausgehen, gibt es eine neue Anzeige.

Diese besteht aus Punkten beim jeweiligen Kontakt, die wellenförmig animiert werden, wenn dort gesprochen wird. Verfügbar ist die Anzeige aber vorerst nur bei Android-Geräten (ab Version 5.36.3) - ebenso wie die neuesten Emojis (Version 14).

iPhone-Nutzerinnen und -Nutzer gehen aber nicht ganz leer aus. Sie können in der neuesten iOS-Version des Messengers (5.36.1) nun auch die Länge eines Videos vor dem Versenden sehen. dpa

Kommentare