Wo findet das Camp statt?

Mittelaltercamp: Location geleaked — Knossis Fans haben den Ort gefunden

  • Christian Böttcher
    VonChristian Böttcher
    schließen

Der Veranstaltungsort des Mittelaltercamps sollte eigentlich geheim bleiben. Fans von Knossi und Sido haben jedoch die Location herausgefunden.

Breest, Mecklenburg Vorpommern – Zurück ins Mittelalter – unter diesem Motto findet aktuell das nächste Großevent auf Twitch statt. Im Mittelaltercamp bringt Internet-Promi Knossi seine ganze Erfahrung vergangener Live-Veranstaltungen zusammen und begeistert damit zum Start hunderttausende Zuschauer:innen. Doch eine Frage kommt immer wieder auf: Wo findet das Mittelaltercamp statt? Findige Fans haben die Location bereits herausgefunden.

NameMittelaltercamp
OrganisatorenKnossi & Sido
Startzeit28. Mai 2021 um 18:00 Uhr
Dauer48 Stunden live auf Twitch
Endzeit30. Mai 2021 um 18:00 Uhr
Twitch-Kanalwww.twitch.tv/therealknossi

Mittelaltercamp: Location wieder durchgesickert – Knossi nach Camp-Drama um Geheimhaltung bemüht

Schon bei den erfolgreichen Vorgängern zum Mittelaltercamp, dem Angel- sowie Horrorcamp kam die Frage nach der Location immer wieder auf. Nicht ganz ohne Grund wie sich bereits beim Camp-Debüt von Knossi herausstellen sollte. Ein fanatischer Fan stürmte damals das Angelcamp, indem er quer durch den See schwamm, an dem die ahnungslosen Netz-Promis campierten. Anschließend jagte er den Bewohner:innen in seinem Monsterkostüm einen ordentlichen Schreck ein. Auch Gerüchte, dass es sich bei der Aktion eigentlich um einen Scherz der Produktionscrew handelte, halten sich hartnäckig.

Mittelaltercamp: Neben Knossi und Co. beherbergt Burg Klempenow regelmäßig Jahrmärkte.

Um ähnliche Eskapaden zukünftig zu vermeiden, gab sich die Crew rund um Knossi, Sido, unsympathischTV und Manny Marc bei den Nachfolge-Events größte Mühe, die Location im Vorfeld geheim zu halten – jedoch nur mit begrenztem Erfolg. Auch beim Horrorcamp im Oktober 2020 klagten die Beteiligten über aufdringliche Fans, die das Gelände belagerten, um ein Foto oder Gespräch mit ihren Idolen zu erzwingen. Doch wie sieht es beim Mittelaltercamp aus? Wie lang blieb der Standort der Burg geheim?

Mittelaltercamp: Location bestätigt – Burg in Mecklenburg-Vorpommern Schauplatz für Knossi-Event

Tatsächlich haben es die Veranstalter:innen des Mittelaltercamps fertig gebracht, die Location des Events bis kurz vor Start der Show unter Verschluss zu halten. Knossi, sonst nicht gerade dafür bekannt, mit Geheimnissen allzu vorsichtig umzugehen, hielt dicht und auch sonst verplapperte sich niemand. Erst als die mysteriöse Burg dann das erste Mal in Gänze gezeigt wurde, brachen alle Dämme. Auf Twitter und Instagram fand die Location hundertfach Erwähnung. Wir sehen also keinen Grund, euch das Geheimnis länger vorzuenthalten.

Mittelaltercamp: In dieser Burg findet das große Knossi-Event statt.

Das Mittelaltercamp findet vom 28. bis zum 30. Mai auf Burg Klempenow in der kleinen Gemeinde Breest statt. Diese liegt mitten in Mecklenburg-Vorpommern und ist rund 30 Minuten von Greifswald entfernt. Die Burg selbst wurde im Jahr 1331 erstmals urkundlich erwähnt als Sitz pommerscher Herzöge. Damit bietet sie nicht nur die perfekte optische Kulisse, sondern passt auch zeitlich ins Korsett des Mittelaltercamps. Die Burg Klempenow steht heute unter Denkmalschutz und besteht aus weit mehr als nur einem Turm und ein paar Mauern. Insgesamt elf Hotspots umfasst die Burganlage:

  • 1. Turm bis ins 15. Jahrhundert freistehend, Wehrmauer, Verlies, Kaminzimmer mit Abortnische, Schwarzer Küche und halbrunder Plattform (Söller)
  • 2. Torhaus 1433 errichtet, eins der ältesten Gebäude, erst im 17. Jahrhundert wurde es zum Tor- und Kornhaus mit Aufzugsrad im Dachraum umgebaut.
  • 3. Westflügel, Wirtschaftsgebäude 1680 errichtet, beherbergt heute Kunstkabinett, Seminarraum und Vereinsbüro, Kellergewölbe
  • 4. Südflügel 1433 errichtet, vermutlich gegen Ende des 16. Jahrhunderts als Back- und Brauhaus genutzt.
  • 5. Gutshaus errichtet 1904
  • 6. Burggarten mit Campingplatz
  • 7. Kanustation
  • 8. Wasserspielplatz
  • 9. Stall im 19. Jahrhundert erbaut, wurde noch 1989 von der ortsansässigen LPG als Stallgebäude genutzt.
  • 10. Kirche, erste Erwähnung einer Kapelle um 1494, heutige Kapelle wird 1692 in Fachwerkbauweise erbaut
  • 11. Torwächterhaus mit Schmiede, undatierter Bau, verschiedentliche Nutzung, heute Laden

Auch wenn die Location des Mittelaltercamps inzwischen durchgesickert ist, empfehlen wir jedoch niemandem, die Burg Klempenow an diesem Wochenende auf eigene Faust aufzusuchen. Wir gehen davon aus, dass das Gelände permanent überwacht wird und die Camper:innen überraschenden Fotoshootings, Interviews oder Instagram-Stories alles andere als wohlwollend gegenüberstehen. Spart euch euren Besuch doch für die Zeit nach dem Camp und schwelgt bei einer Burgführung in Nostalgie, Diese finden von Mai bis Oktober jeden Mittwoch um 15:00 Uhr statt.

Rubriklistenbild: © Burg Klempenow/ dpa/Christoph Hardt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare