Monster Hunter World Iceborn: Neuer Story Trailer veröffentlicht

  • schließen

Monster Hunter World hat nicht nur die bisherigen Fans zufrieden gestellt, sondern es auch geschafft, Neueinsteiger für diese Reihe zu begeistern. Nun wächst die Welt durch das neueste Produkt aus dem Hause Capcom "Iceborn" noch weiter. Es handelt sich hierbei nicht um ein völlig neues Spiel, sondern um eine Erweiterung, die man für Monster Hunter World kaufen muss.

Die Welt vergrößert sich

Um das neue Gebiet betreten zu können, muss die Hauptgeschichte von Monster Hunter World abgeschlossen sein und der Jäger Rang 16 erreicht sein. Letzteres ist nicht schwer, da man diesen für gewöhnlich beim Beenden der Hauptgeschichte erreicht hat. Für viele der Veteranen geht ab diesen Zeitpunkt das Spiel erst wirklich los.

Doch mit der Iceborn-Erweiterung gibt es nun eine völlig neue Quest-Reihe, eine gänzlich neue Landschaft und natürlich: Mehr Monster. Und natürlich auch eine erhöhte Schwierigkeit, mitsamt dazugehörigen Quest, Waffen und Rüstung. Also wird es für den fleißigen Jäger noch mehr zu tun geben.

Was der Trailer uns zeigt

Wie das Wort "Ice" verrät, wird es sehr frostig und kalt. Dieses Versprechen wird eingehalten, denn die Landschaft Hoarfrost Reach ist von Schnee überzogen und nicht ungefährlich. Es liegt im Norden der Monster Hunter World Map und soll nicht gerade klein sein. Im Trailer Video wird dazu gezeigt, dass es in dem Sinne kein ewiges hin- und her Laufen gibt, denn man nutzt ganz bequem Monster zur Fortbewegung. Entweder reitet man auf ihnen, oder lässt sich an einem Seil bequem durch die Luft tragen.

Praktischerweise wird es eine neue Heimatstadt geben, wohin man zurückkehren kann: Seliana. Einige Werkstätten sind zu sehen, in denen emsig gearbeitet wird. Doch es wurde wohl längst noch nicht alles gezeigt, schließlich befindet sich die Stadt noch im Aufbau.

Die Geschichte wird zwar nur angedeutet, doch was man bisher erkennen kann ist dass viel Arbeit auf den Spieler wartet und wohl kaum Langeweile aufkommen wird.

Natürlich gibt es nicht nur eine gefährliche, winterliche Landschaft mit einer wachsenden Stadt, sondern auch neue und schon bekannte Monster. Als erstes bekommen wir den Shrieking Legiana zu Gesicht. Eine Variante von Legiana. Da der gewöhnliche Legiana schon Eis einsetzt, bleibt abzuwarten, was der genaue Unterschied zwischen den beiden ist. Als nächstes wurde uns Velkhana gezeigt, ein Drachenältester. Und zum Schluss, als Überraschung Glavenus.

https://youtu.be/o3IG2whkyrM

Und wann erschient Monster Hunter World: Iceborn?

Am 6. September ist die Erweiterung für Playstation 4 und Xbox One erhältlich. Die PC Spieler müssen sich dagegen noch ein wenig länger gedulden, denn auf Steam wird es erst in den Wintermonaten veröffentlicht.

https://www.ingame.de/artikel/monster-hunter-world-iceborne/

 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Call of Duty Modern Warfare: Patch Notes vom Update am 10. Dezember

Call of Duty Modern Warfare: Patch Notes vom Update am 10. Dezember

WoW Classic: Alle Flugpunkte der Horde und Allianz im Überblick mit Bildern

WoW Classic: Alle Flugpunkte der Horde und Allianz im Überblick mit Bildern

Code Vein im Test: Viel Seele, wenig Souls, kein Biss

Code Vein im Test: Viel Seele, wenig Souls, kein Biss

ingame Adventskalender 2019 - Türchen 11

ingame Adventskalender 2019 - Türchen 11

Kommentare